„Youtube" für Chirurgen – web 2.0 im Operationssaal

22.06.2010, 12:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Computervisualisten der Universität Magdeburg entwickeln interaktives chirurgisches Trainingssystem

Computervisualisten der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) entwickeln auf der Basis von 3D-Patientenmodellen ein interaktives chirurgisches Lern- und Trainingssystem für die Ausbildung von Medizinern. In einem jetzt vom Bundesforschungsministerium bewilligten Forschungsprojekt „Surgery-Tube“ wird in den nächsten drei Jahren ein Webportal entstehen, in dem interaktiv 3D-Modelle von Patienten und chirurgischen Instrumenten eingesetzt werden, anhand derer operative Eingriffe virtuell erlernt und erprobt werden können. Bei der Nutzung stehen minimal-invasive Eingriffe unter der Nutzung neuer Instrumente und Operationstechniken im Vordergrund.

Die Magdeburger Informatiker um Prof. Bernhard Preim von der Arbeitsgruppe Visualisierung sind Teil eines BMBF-geförderten Forschungsvorhabens, das die neuen Techniken des Web2.0 für die chirurgische Aus- und Weiterbildung ermöglichen möchte. Sie arbeiten mit Chirurgen der Universität Lübeck um den renommierten Leberchirurgen Prof. Hans-Peter Bruch, mit Informatikern der RWTH Aachen um den Web2.0-Spezialisten Prof. Wolfgang Prinz, mehreren Firmen und die Magdeburger Arbeitsgruppe Visualisierung unter der Leitung von Prof. Bernhard Preim zusammen.

Koordiniert wird das Projekt in Lübeck von Dr. Raimund Mildner, vom dortigen Technologietransferzentrum.

Videos sowohl von der präoperativen Planung als auch von intraoperativen Ansichten sollen die Plattform ergänzen. Ferner müssen neben technischen Lösungen auch kommerzielle Fragen der zertifizierten ärztlichen Weiterbildung geklärt werden. So werden auch Konzepte für einen langfristigen Betrieb der Plattform durch Berufsverbände oder Industrie entwickelt und erprobt.

Ansprechpartner: Prof. Bernhard Preim, Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Institut für Simulation und Grafik, Tel.: 0391 67-18512, E-Mail: bernhard.preim@ovgu.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildChirurgen planen Operationen virtuell (18.03.2012, 16:10)
    Mit der Software PreOPlan können Ärzte Routine-Operationen von Knochenbrüchen virtuell planen. Siemens Healthcare hat PreOPlan gemeinsam mit Synthes entwickelt, dem Weltmarktfüh*rer für Knochenimplantate. Der Chirurg kann mit PreOPlan seinen...
  • BildTechnik von Spielkonsole im Operationssaal (24.02.2012, 23:10)
    Mit einer Handbewegung könnten Chirurgen künftig während einer Operation in den Röntgenaufnahmen ihres Patienten blät*tern. Bisher ist es kaum möglich, die Monitore zu bedienen, weil die Personen im Raum wegen des Infektionsrisikos keine anderen...
  • BildOperationssaal der Zukunft eröffnet (10.11.2011, 13:10)
    Die nächste Generation integrierter Operationssysteme hat am Donnerstag in Leipzig Weltpremiere im klinischen Betrieb gefeiert. Im International Reference and Development Centre for Surgical Technology (IRDC) wurde der "Operationssaal der Zukunft"...
  • BildAuch Chirurgen brauchen Pausen (06.10.2011, 16:10)
    Studie der MHH: Kurze Unterbrechungen bei Operationen mindern Stress und erhalten Leistungsfähigkeit der ÄrztePausen sind das älteste Mittel gegen Erschöpfung bei andauernden anstrengenden Tätigkeiten. In zahlreichen Berufen, vom Fluglotsen bis...
  • BildEinparkhilfe im Operationssaal (21.09.2011, 12:10)
    Neue Operationsverfahren im Bereich der Schädelbasischirurgie werden am 23. und 24. September 2011 in Düsseldorf bei der 19. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Schädelbasischirurgie (DGSB) vorgestellt.Düsseldorf. Erkrankungen, aber auch...
  • BildEuropas modernster neurochirurgischer Operationssaal eröffnet - Internationales Symposium (14.04.2011, 16:00)
    Morgen (15.4.2011) wird am Universitätsklinikum Tübingen in der Klinik für Neurochirurgie einer der modernsten neurochirurgischen OP-Säle Europas mit einem internationalen Symposium eröffnet. Der neue Saal ist mit einem beweglichen intraoperativen...
  • BildChirurgen entwickeln optimierte Abläufe im Operationssaal (12.04.2010, 12:00)
    Berlin - Technische Fortschritte im Operationssaal und der reibungslose Ablauf von chirurgischen Eingriffen sind ohne IT-Unterstützung nicht möglich. Ziel der Weiterentwicklungen ist, Lebenszeit und Lebensqualität von Erkrankten zu erhöhen. Um die...
  • BildFeinarbeit im Operationssaal (12.10.2006, 09:00)
    Mit modernen Methoden stellen Handchirurgen komplexe Handfunktionen wieder her / Kongress der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie vom 18. bis 21. Oktober 2006 in HeidelbergNicht nur Klavierspieler und Feinmechaniker sind darauf angewiesen:...
  • BildMHH präsentiert Hightech im Operationssaal (10.10.2006, 18:00)
    Tagung in der MHH stellt Neuentwicklungen der computer- und roboterassistierten Chirurgie vor / Pressegespräch am 12. OktoberDie CURAC - die Deutsche Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie e.V. - hat sich in den vergangenen...
  • BildMehr Licht im Operationssaal (22.07.2005, 10:00)
    Der Zonta Club Heidelberg-Kurpfalz Area und die Universitäts-Frauenklinik Heidelberg (Ärztlicher Direktor: Professor Dr. Christof Sohn) haben der Universitäts-Frauenklinik Bega in Timisoara/Rumänien eine Lampe für den Operationssaal geschenkt. Die...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

24 + Se_chs =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.