Wer hat das Neue Testament erfunden?

26.11.2009, 14:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Öffentliche Hans-Lietzmann-Vorlesung am 1. Dezember an der Universität Jena





Jena (26.11.09) Die Predigt Jesu war, wie die seiner Jünger, eine ausschließlich mündliche Äußerung. Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen entstanden in den christlichen Gemeinden anfangs vor allem zu praktischen Zwecken. "Erst sehr viel später wurde ein Teil dieser Schriften in einem neutestamentlichen Kanon zusammengebunden", sagt Prof. Dr. Katharina Greschat von der Friedrich-Schiller-Universität Jena. "Seit Adolf von Harnack ist man der Meinung, dass die erste Sammlung christlicher Schriften und damit die Grundlage des Kanons des Neuen Testaments im zweiten Jahrhundert von dem Theologen Markion geschaffen wurde", so die Professorin für Kirchengeschichte.


Hat Markion damit das Neue Testament erfunden? Dieser Frage widmet sich am Dienstag (1.12.) die Hans-Lietzmann-Vorlesung an der Universität Jena. Prof. Dr. Enrico Norelli von der Universität Genf wird zum Thema "Markion und der biblische Kanon. Das Christentum am Scheideweg im zweiten Jahrhundert" sprechen. Die öffentliche Vorlesung beginnt um 18.15 Uhr im Hörsaal 24 des Universitätshauptgebäudes (Fürstengraben 1). Der Eintritt ist frei.


Die Hans-Lietzmann-Vorlesung ist eine Veranstaltungsreihe der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, die einmal jährlich zentrale Themen der antiken Religionsgeschichte mit Bedeutung für die Gegenwart behandelt. Die Vorlesungsreihe ist nach dem Philologen und Religionswissenschaftler Hans Lietzmann (1875-1942) benannt.


Kontakt:
Prof. Dr. Katharina Greschat
Theologische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fürstengraben 6
07743 Jena
Tel.: 03641 941130
E-Mail: Katharina.Greschatuni-jena.de


Weitere Informationen:
- http://www.uni-jena.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildNeue Gitter – neue Wege? (29.10.2012, 16:10)
    9. Thüringer Jugendgerichtstag am 9. November in ErfurtVeranstaltet von der Thüringer Landesgruppe der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen (DVJJ e.V.) findet am 9. November der neunte Thüringer Jugendgerichtstag in...
  • BildNeue Fachbereichsführung, neue Herausforderungen (21.01.2011, 15:00)
    Achim Morkramer zum Dekan des Fachbereichs Informatik und Ingenieurwissenschaften der FH Frankfurt gewähltProf. Achim Morkramer leitet ab 1. März 2011 das Dekanat des Fachbereichs 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften der Fachhochschule...
  • BildNeue Fügetechnologien (06.08.2008, 15:00)
    Beratung über neue Fügetechnologien für höherfestere und höchstfeste Stahlwerkstoffe mit Anwendung im Automobilbau in JenaAm Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung (IFW Jena) tagten am 24.07.08 die großen Stahlhersteller im...
  • BildNeue Tieftemperaturskala (30.05.2007, 13:00)
    Der Tieftemperaturbereich ist von Interesse sowohl für Grundlagenuntersuchungen auf den verschiedensten Gebieten der Physik als auch für messtechnische Anwendungen wie den Einsatz hochempfindlicher Detektoren und Bolometer. Für rückführbare...
  • BildTestament: Vorsicht bei “Zettelwirtschaft“ (05.09.2006, 12:18)
    Berlin (DAV). Privatschriftliche Testamente müssen handschriftlich verfasst und eigenhändig unterschrieben werden, und sollten mit Ort und Datum der Niederschrift versehen werden. Nach einem Beschluss des Oberlandesgerichts München vom 25. Oktober...
  • BildNeue Abschlüsse, neue Studiengänge, neue Verfahren (22.05.2006, 15:00)
    Infotage der TU Berlin am 30. und 31. Mai stellen Schülerinnen und Schüler verändertes Studienangebot vor und laden zu Laborbesuchen einDas Studienangebot der Technischen Universität Berlin steht im Zeichen des Wandels: Bei den Infotagen der TU...
  • BildNeue Generationen - Neue Familien? (16.01.2006, 13:00)
    Vortragsreihe des Deutschen Hygiene-Museums DresdenIn Kooperation mit dem Institut für Soziologie der TechnischenUniversität DresdenWo: Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerplatz 1, 01069 DresdenEintritt: 2? / 1? (Schüler und Inhaber der...
  • BildExpertenstreit um das Neue Testament (18.07.2005, 16:00)
    "Ora et labora", lautet der Wahlspruch der Benediktiner, "bete und arbeite". "Bete und schreibe" hätte auch gut gepasst. Vor der Erfindung des Buchdrucks waren Klöster nämlich unter anderem große Copy-Shops: In den Skriptorien pinnten die Mönche...
  • BildTestament für Eheleute unterschiedlicher Nationalität (05.11.2004, 20:14)
    In jedem Staat unterscheiden sich die erbrechtlichen Regelungen. Ohne Testament gilt das Recht des Landes, dem der Verstorbene angehört, teilt die Deutsche Anwaltauskunft mit. Eheleute unterschiedlicher Nationalität sollten daher rechtzeitig an...
  • BildNicht alles ist ein Testament (05.11.2004, 20:12)
    Köln (DAV). Ältere Menschen, die ihren letzten Willen regeln wollen, greifen oft auf vertrauensvolle Hilfe aus dem Freudes- oder Bekanntenkreis zurück. Wem das Schreiben schon schwerfällt, der freut sich über fremde Schreibhilfe. Dabei wird aber...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

79 - E_in_s =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.