Wenn schlafen krankhaft wird: Narkolepsie-Experten aus ganz Europa in Münster zu Gast

05.03.2015, 16:13 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Netzwerk tagt vom 14. bis 15. März am UKM / Vorträge von Ärzten zu Ursachen und Therapien von Narkolepsie / Patientenvertreter klären über Fahrerlaubnis u.ä. auf

Es ist der erste Patienten-Arzt-Dialog dieser Art: Bei den nun mittlerweile 6. Europäischen Narkolepsie-Tagen des European Narcolepsy Network treffen sich gleichermaßen Mediziner und Patientenvertreter zum gemeinsamen Austausch, um über Erfahrungen mit der im Volksmund Schlafsucht genannten Narkolepsie zu sprechen und neue medizinische Erkenntnisse vorzustellen. Bei der Tagung am 14. und 15. März im Hörsaalgebäude des UKM stehen somit auch relevante Fragen aus dem alltäglichen Leben von Betroffenen im Blickpunkt: „Wie sieht es mit einer Fahrerlaubnis für Nar-kolepsie-Patienten aus? Wo bekomme ich Medikamente? Diese häufig auftauchenden Probleme möchten wir neben medizinischen Zusammenhängen gemeinsam erörtern“, sagt Prof. Dr. Peter Young, Direktor der Klinik für Schlafmedizin und Neuromuskuläre Erkrankungen am UKM (Universitätsklinikum Münster).

Ganz verschiedene Perspektiven wirft die Tagung auf die neurologische Krankheit Narkolepsie, deren Ursachen unter Fachleuten auch heute noch weitgehend unbekannt sind. Betroffene leiden dabei meist unter Einschlafattacken, die sie während des Tages in einfachen Gesprächen und anderen Alltagssituationen heimsuchen. „Insbesondere das Hauptsymptom der Tagesschläfrigkeit mindert die Lebensqualität und Leistungsfähigkeit der Erkrankten in ihrem privaten sowie beruflichen Umfeld immens. Deswegen ist ein direkter Austausch zwischen Patient und Medizin so wichtig, um Betroffene über die Krankheit aufzuklären, die vielleicht noch nicht zum Arzt gegangen sind“, so Young. Die Mediziner werden zu möglichen Zusammenhängen zwischen der Schweinegrippeimpfung und Narkolepsie referieren, ebenso klären sie über die (Neben-)Wirkung neuer Medikamente auf. Patientenvertreter halten den Vortrag über die gesetzlichen Bestimmungen zur Fahrerlaubnis für Narkolepsie-Patienten.

Die Veranstaltung wird ausgerichtet vom Europäischen Narkolepsie Netzwerk (EU-NN). Der Präsident des EU-NN, Prof. Dr. Geert Mayer aus Schwalmstadt ist zusammen mit Prof. Dr. Peter Young der Gastgeber für die aus ganz Europa anreisenden Patienten und Wissenschaftler. Für Interessierte besteht die Möglichkeit an der Veranstaltung teilzunehmen. Die Vorträge finden statt im Hörsaal L20, Albert-Schweitzer-Campus 1, Gebäude A 6. Anmeldungen werden via Mail unter narcolepsy-meeting@ukmuenster.de und per Fax unter 0251/83-45059 entgegengenommen. Der Eintritt ist frei, jedoch wird ein kleiner Betrag für die Verpflegung während der Pausen fällig. Besucher des Kongresses sollten über ausreichende Kenntnisse der englischen Sprache verfügen, da alle Vorträge auf Englisch gehalten werden.

Weitere Informationen:
- http://Weitere Informationen unter http://www.dng-ev.de/nachrichten/nachricht-einzelansicht/jetzt-anmelden-europaeischer-narkolepsie-tag-2015/e05eec7fefa4a12c78bc1e78b2738467/

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildBGH: Anleger dürfen Experten vertrauen (09.06.2015, 11:26)
    Karlsruhe (jur). Geldanleger sollen sich auf Anlageberater verlassen können. Der haftet für unzureichende oder fehlerhafte Beratung und kann dem Kunden in der Regel nicht eine Mitverantwortung zuschieben, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in...
  • BildRechtswidrige Polizeimaßnahmen bei NPD-Kundgebung in Münster (01.12.2014, 15:42)
    Das Verwaltungsgericht Münster hat mit Urteil vom 28. November 2014 entschieden, dass das während einer Versammlung der NPD am 15. August 2013 am Schlossplatz in Münster ausgesprochene Verbot des Polizeipräsidiums Münster, den "Badenweiler Marsch"...
  • BildDelfin-Unterlagen müssen nicht in Münster bleiben (06.02.2013, 15:16)
    Die Delphinarium Münster GmbH ist nicht verpflichtet, die Unterlagen über die gestern in die Niederlande transportierten Delfine in Münster zu behalten. Das hat das Verwaltungsgericht Münster mit Beschluss vom 5. Februar 2013 entschieden, mit dem...
  • BildJunge Leute für Europa (14.05.2012, 14:23)
    Bundeskanzlerin Angela Merkel ist überzeugt, dass junge Leute im geeinten Europa ihre Zukunft sehen – trotz der Euro-Krise. Der europäische Gedanke sei stark genug, um die Krise zu überstehen, sagt Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Durch die...
  • BildReferendartag am Finanzgericht Münster durchgeführt (21.10.2011, 10:09)
    Auch in diesem Jahr nutzten angehende Juristinnen und Juristen die Möglichkeit, sich über die Arbeit des Finanzgerichts und damit konkret auch die eines Finanzrichters zu informieren – und waren begeistert. Etwa 20 Teilnehmer aus...
  • BildExperten geben Ratschläge zur Vorsorgevollmacht (05.07.2011, 09:14)
    Experten informieren über rechtliche Betreuung bei Krankheit und Behinderung. Ratschläge per Telefon für Angehörige und Betroffene am Donnerstag, 7. Juli 2011, von 15.00 bis 16.30 Uhr. Das Justizministerium teilt mit: Was passiert, wenn ich...
  • BildKarrieremesse „JurStart“ an der Universität Münster (30.04.2010, 09:03)
    Bereits zum elften Mal findet am 27. Mai 2010 die „JurStart“ Messe an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster statt. Die „JurStart“ ist die größte universitäre Job-, Informations- und Bewerbungsmesse Deutschlands, welche...
  • BildEuropa: Kein Berufsgeheimnisschutz für Syndikusanwälte (18.09.2007, 12:55)
    Berlin/Brüssel (DAV). Das Europäische Gericht Erster Instanz (EuG) hat es in seiner gestrigen Entscheidung in der Rechtssache Akzo/Acros gegen die Europäische Kommission (T-125/03; T-253/03) abgelehnt, Syndikusanwälten denselben Schutz des...
  • BildJobbörse „JurStart“ an der Universität Münster (01.02.2007, 17:51)
    Bereits zum 8. Mal findet am 31. Mai 2007 die „JurStart“ Messe an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster statt. Die „JurStart“ ist die größte universitäre Job-, Informations- und Bewerbermesse Deutschlands, die unter der...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

33 - D_rei =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.