Welcome Centre der Region Südniedersachsen gut aufgestellt

06.10.2017, 10:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Die Partner des Projekts „Welcome Centre des Göttingen Campus und der Region Südniedersachsen“ haben eine Struktur für das künftige Welcome Centre erarbeitet. Neben dem zentralen Welcome Centre in der Stadt Göttingen – dem „Tor zur Region“ – werden mehrere Regionalbüros in den Landkreisen Göttingen und Northeim eingerichtet. Das von der Universität Göttingen initiierte und geleitete Projekt, das in Kooperation mit der SüdniedersachsenStiftung durchgeführt wird, strebt eine Professionalisierung der Willkommensangebote für internationale und nationale Fach- und Führungskräften an.

Pressemitteilung Nr. 193/2017

Welcome Centre der Region Südniedersachsen gut aufgestellt
Partner erarbeiten flächendeckendes Konzept zur Optimierung der Willkommenskultur

(pug) Die Partner des Projekts „Welcome Centre des Göttingen Campus und der Region Südniedersachsen“ haben eine Struktur für das künftige Welcome Centre erarbeitet. Neben dem zentralen Welcome Centre in der Stadt Göttingen – dem „Tor zur Region“ – werden mehrere Regionalbüros in den Landkreisen Göttingen und Northeim eingerichtet. Das von der Universität Göttingen initiierte und geleitete Projekt, das in Kooperation mit der SüdniedersachsenStiftung durchgeführt wird, strebt eine Professionalisierung der Willkommensangebote für internationale und nationale Fach- und Führungskräften an. Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr fördert das Projekt zwei Jahre lang mit insgesamt rund 350.000 Euro aus dem Europäischen Sozialfonds. Aus dem Partnernetzwerk kommen mittlerweile etwa 1,9 Millionen Euro Eigenmittel hinzu.

„Mit der neuen Struktur bauen wir in Südniedersachsen ein lückenloses und hochprofessionelles Beratungs- und Betreuungsangebot auf, das in dieser Form in der Bundesrepublik Modellcharakter hat“, so Prof. Dr. Hiltraud Casper-Hehne, Vizepräsidentin für Internationales der Universität Göttingen und Leiterin des Projekts.

Das nun erarbeitete Konzept sieht vor, dass im Landkreis Göttingen die Mittelzentren Duderstadt, Osterode und Hann. Münden sowie die Grundzentren Herzberg und Bad Lauterberg jeweils ein Regionalbüro einrichten, die auch die umliegenden Gemeinden betreuen. Die Regionalbüros werden entweder in den Bürgerbüros der Städte oder bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft angesiedelt. Der Landkreis und die Stadt Göttingen haben zudem für das Projekt eine gemeinsame Stelle eingerichtet, die bereits seit Juni dieses Jahres besetzt ist.

Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler: „Was wir an Informationen, Beratung und Service bieten wollen, dient nicht nur der Weiterentwicklung Südniedersachsens als attraktivem Standort, nicht nur der Stärkung unserer Willkommens- und Aufnahmekultur, sondern wird dazu beitragen, gute Arbeits-, Fach- und Führungskräfte sowie exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu uns zu holen und bei uns zu halten.“

„Das Welcome Centre ist neben dem SNIC ein Flaggschiff für die Region Südniedersachsen“, so Göttingens Landrat Bernhard Reuter, Vorsitzender des Aufsichtsrats der SüdniedersachsenStiftung, auf dem Partnertreffen des Projektes. „Im Rahmen des Südniedersachsenprogramms existiert in diesem Projekt eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen Landkreisen, Kommunen, Unternehmen und Hochschulen.“

In Northeim wird ein zentrales Regionalbüro für den Landkreis Northeim eingerichtet, das ab Oktober 2017 besetzt ist. Dieses soll flächendeckend die Services des Welcome Centre für Fach- und Führungskräfte anbieten, die sich für eine Arbeit im Landkreis interessieren oder eine neue Arbeitsstelle erhalten haben. „Das Regionalbüro Northeim wird die Mittelzentren Northeim, Einbeck, Bad Gandersheim und Uslar sowie die weiteren sieben kreisangehörigen Kommunen betreuen“, so Stefan Wolfgang, Leiter der Stabstelle Wirtschafts- und Projektförderung beim Landkreis Northeim.

Neben den Regionalbüros sollen in den Gemeinden Ansprechpartnerinnen und -partner zur Verfügung stehen. Die Regionalbüros werden eng mit der Zentrale des Welcome Centre in Göttingen zusammenarbeiten. Dieses wird insbesondere für die Koordination der Struktur, die Betreuung der gemeinsamen digitalen Datenbank und des Internetauftritts, die Entwicklung des Marketings sowie bei Bedarf für die Betreuung internationaler Fach- und Führungskräfte zuständig sein wird. Außerdem wird im Welcome Centre in Göttingen eine Person ganztags für den Erstkontakt von Fach- und Führungskräften aus der gesamten Region zur Verfügung stehen.

Hinter dem Projekt Welcome Centre für den Göttingen Campus und die Region Südniedersachsen stehen mehr als 40 Partner, darunter Hochschulen, Wirtschaftsunternehmen, zentrale Verbände und Kommunen aus den Landkreisen Göttingen und Northeim sowie die beiden Städte und Landkreise selbst. In diesem innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekt sollen bestehende Angebote der Universität Göttingen und der SüdniedersachsenStiftung zusammengeführt und ausgebaut sowie neue Möglichkeiten der Betreuung und Zusammenarbeit erarbeitet, erprobt und evaluiert werden. Damit sollen in der Region ankommende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Fach- und Führungskräfte gezielt unterstützt werden. Weitere Informationen sind im Internet unter zu finden.

Kontakt:
Prof. Dr. Hiltraud Casper-Hehne
Georg-August-Universität Göttingen
Vizepräsidentin für Internationales
Wilhelmsplatz 1, 37073 Göttingen
Telefon (0551) 39-13110
E-Mail:
Internet:

Weitere Informationen:
- http://www.welcome-to-suedniedersachsen.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildWelcome Days (24.09.2012, 11:10)
    Universität Jena veranstaltet Willkommenstage für internationale Studierende vom 25.9.-14.10.Die Universität Jena erwartet im Wintersemester 2012/13 etwa 550 neue internationale Studierende – rund ein Drittel der Gesamtzahl der internationalen...
  • BildInternational Welcome Centre wird offiziell eröffnet (06.12.2011, 15:10)
    Einladung zur offiziellen Eröffnung des Welcome Centre am Donnerstag, 8. Dezember 2011, 11 bis 13 Uhr am Campus Sankt Augustin.Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg hat vor einem Jahr mit dem Ausbau des International Office begonnen und nun zum Start des...
  • BildWelcome Centre der Universität Göttingen im Best Practice-Wettbewerb ausgezeichnet (28.10.2010, 13:00)
    Die Universität Göttingen zählt zu den Gewinnern des Best Practice-Wettbewerbs „Welcome Centres“ für weltoffene Universitäten in Deutschland, den die Alexander von Humboldt-Stiftung, die Deutsche Telekom Stiftung und der Stifterverband der...
  • BildUniversität zu Köln für „Welcome Centre“ ausgezeichnet (28.10.2010, 12:00)
    Universität zu Köln für „Welcome Centre“ ausgezeichnetErfolgreiches Konzept zur Betreuung internationaler Wissenschaftler Die Wissenschaftswelt wird internationaler und fordert von den Forschenden zunehmende Mobilität. Etwa 220 bis 250...
  • Bild"Vereinbarkeit leben": Family-Welcome-Centre stellt seine Informationsangebote vor (27.02.2009, 17:00)
    Das neu gegründete Family-Welcome-Centre der Philipps-Universität geht mit einem Informationsfaltblatt und einem eigenen Internetauftritt an die Öffentlichkeit. Das neue Zentrum stellte Homepage und Flyer gestern erstmals seinen...
  • BildFamily-Welcome-Centre der Universität Marburg nimmt Arbeit auf (04.02.2009, 17:00)
    Das Family-Welcome-Centre ist ein weiterer Baustein im Marburger Konzept für eine familienfreundliche Hochschule, das vor einem Jahr ausgezeichnet wurde und vom Centrum für Hochschulentwicklung und der Robert Bosch-Stiftung mit 100.000 Euro...
  • BildWelcome - Willkommen! (09.10.2008, 13:00)
    Die TU Darmstadt begrüßt erstmals zentral ihre Erstsemester zum StudienbeginnDarmstadt, 9.10.2008. Die Technische Universität Darmstadt wird in diesem Jahr zum ersten Mal ihre Erstsemester in einer großen zentralen Begrüßungsveranstaltung...
  • Bild"StartUp Centre Jena" gegründet (04.12.2006, 13:00)
    Jena bündelt Unterstützung technologieorientierter GründungenDie Thüringer Universitäten, Fachhochschulen und Forschungsinstitute haben aufgrund ihrer zahlreichen Studierenden, Absolventen und Wissenschaftler eine besondere Bedeutung bei der...
  • BildHumboldtstiftung fördert Welcome Centre der RUB (25.10.2006, 11:00)
    Die Ruhr-Universität Bochum ist eine von drei erfolgreichen Universitäten im Wettbewerb um die besten Ideen zum Aufbau eines "Welcome Centre für internationale mobile Forscherinnen und Forscher", den die Alexander von Humboldt-Stiftung, die...
  • BildWelcome Centre der Universität Bonn erhält Förderung (25.10.2006, 11:00)
    Die Universität Bonn ist eine von drei Hochschulen, die jetzt die Förderung für ein "Welcome Centre" für ausländische Gastwissen-schaftler erhalten. Das Konzept der "Bonn International Scholar Services" setzte sich in einem Best...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

37 - Se c_hs =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.