Unterstützung der Arbeitsmarktintegration junger Menschen durch Digitalisierung

08.09.2017, 12:14 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


EU- Projekte Bright und CV-Tube am IAT

In zwei EU-Projekten versucht das Institut Arbeit und Technik (IAT/Westfälische Hochschule) junge Menschen beim Erwerb juristischer und digitaler Kompetenzen zu unterstützen um damit ihre Arbeitsmarktintegration zu fördern.

Mangelnde Kenntnisse über nationale Gesetze und Vorschriften stellen oft ein Mobilitäts- und Integrationshemmnis in die Arbeit dar. Besonders schwer haben es auch junge Flüchtlinge, wenn sie versuchen in einem europäischen Land Arbeit zu finden, wie aktuelle IAT-Untersuchungen zeigen (http://www.iat.eu/forschung-und-beratung/projekte/2017/flourish-digitale-wissensfluesse-gefluechteter-zwischen-temporaeren-und-geographischen-herkunfts-und-zielorten.html). Hier setzt das Projekt Bright an: Denn in den meisten europäischen Ländern fehlt es an nicht-akademischen Bildungsangeboten, die sowohl juristische wie interkulturelle Kompetenzen vermitteln. Wesentlicher Bestandteil des Projektes ist die Entwicklung und Erprobung von digitalen BRIGHT@EU Lernmaterialien über nationale und Europäische legislative Gesätze. Die Schulungsteilnehmer sollen mit den erlernten Kompetenzen eine größere Problemlösungsfähigkeit entwickeln, um eigene Interessen durchsetzen, sich besser an neue Bedingungen anzupassen, sich beruflich weiterzuentwickeln, innerhalb der Grenzen der Europäischen Union mobiler zu werden und eine Arbeit zu finden.

Die Möglichkeiten der internationalen Bewerbung sind durch die Nutzung digitaler Plattformen vielseitiger geworden. Im Projekt CV-Tube werden Guidelines zur erfolgreichen videogestützten Bewerbung erstellt. Die „CVTube Online Plattform” können junge Menschen als ein interaktives Instrument nutzen, um schneller und unkomplizierter in den Arbeitsmarkt einzumünden, und Arbeitgeber ihre Entscheidungen zu treffen. Die Projektorganisatoren erwarten, dass diese Methode auf das Interesse einer technikaffinen Jugend trifft.

Die Kooperationspartner des IAT für beide Projekte kommen aus fünf europäischen Ländern - Tschechien, Deutschland, Portugal, Zypern und Spanien und arbeiten in verschiedenen Schwerpunkten mit unterschiedlichen Kompetenzen. Gemeinsam werden sowohl internationale als auch nationale Lösungen zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration von jungen Menschen erarbeitet.

Das IAT Projekt-Team informiert gerne über das weitere Vorgehen und geplante Aktivitäten im Projekt. Informationen geben Dr. Ileana Hamburg (hamburg@iat.eu) und Laura Schröer (schroeer@iat.eu).

Weitere Informationen:
- http://www.bright-eu.eu/
- http://project.cvtuber.eu/de/

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildVom Sozialamt keine Unterstützung für Hunde-Einschläferungskosten (11.06.2015, 13:57)
    Essen (jur). Sozialhilfeempfänger können ihren Hund nicht auf Sozialamtskosten einschläfern lassen. Dies hat das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen in Essen in einem am Donnerstag, 11. Juni 2015, veröffentlichten Beschluss klargestellt...
  • BildGeplante „Jihad“-Unterstützung rechtfertigt Passentziehung (05.05.2015, 08:36)
    Münster (jur). Die voraussichtliche Teilnahme eines Salafisten am bewaffneten „Jihad“ in Syrien rechtfertigt dessen Passentziehung. Denn mit der Teilnahme am Krieg in Syrien werden die auswärtigen Belange der Bundesrepublik Deutschland erheblich...
  • BildDAV fordert Unterstützung für Justizopfer (28.01.2014, 10:39)
    Berlin (DAV). Die deutsche Justiz tut sich schwer mit ihren Fehlern. Wer zu Unrecht im Gefängnis gesessen hat, bekommt kaum Unterstützung. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) fordert daher in Deutschland endlich Hilfe für Justizopfer zu schaffen, wie...
  • BildZwischen Menschen und Masten (22.01.2013, 14:33)
    Der Ausbau der Stromnetze gelingt nur mit der Unterstützung der Bürger, die in der direkten Nachbarschaft wohnen. Für die Netzbetreiber ist die Kommunikation mit den Anwohnern genauso wichtig wie das Errichten der Leitungen. Vor lauter Gewicht...
  • BildSchutz behinderter, aber nicht schwerbehinderter Menschen (28.01.2011, 11:57)
    Nach dem Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) am 18. August 2006 kann sich auf die Schutzvorschriften für schwerbehinderte Menschen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB IX) nur berufen, wer unter den Anwendungsbereich dieses...
  • BildLAG: Altersdiskriminierung junger Menschen ? (23.11.2007, 08:31)
    Eine 39jährige Arbeitnehmerin war seit Juni 1996 beschäftigt. Wegen Betriebsstilllegung kündigte der Arbeitgeber im Dezember 2006 das Arbeitsverhältnis zu Ende Januar 2007. Die Arbeitnehmerin hat gegen die Kündigung geklagt und geltend gemacht,...
  • BildBAG: Sonderkündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen (03.03.2007, 11:40)
    Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses eines schwerbehinderten Menschen ist nach § 85 SGB IX unwirksam, wenn sie ohne Zustimmung des Integrationsamtes erfolgt. Vom Zustimmungserfordernis erfasst werden jedoch nur Kündigungen gegenüber solchen...
  • BildBAG: Schwerbehinderte Menschen - Mehrarbeit (22.11.2006, 10:01)
    Schwerbehinderte Beschäftigte sind auf ihr Verlangen hin von Mehrarbeit freizustellen. Mehrarbeit ist jede über 8 Stunden hinaus gehende werktägliche Arbeitszeit; als solche gilt auch Bereitschaftsdienst. Für die in einem Jugendhilfezentrum als...
  • BildBAG: Zusatzurlaub für schwerbehinderte Menschen (24.10.2006, 18:28)
    Nach § 125 SGB IX, in Kraft seit dem 1. Juli 2001, haben schwerbehinderte Menschen, die in der 5-Tage-Woche arbeiten, Anspruch auf einen bezahlten zusätzlichen Urlaub von fünf Arbeitstagen im Urlaubsjahr. Die Vorschrift entspricht einer langen...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

66 + Ei, ns =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.