Professur für Sebastian Kelle

05.10.2017, 19:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Der DHZB-Oberarzt ist auf die Diagnostik von Herz-Kreislauferkrankungen mit der Magnetresonanztomographie (MRT) spezialisiert und betreibt in diesem Bereich seit vielen Jahren intensive Forschung

PD Dr. med. Sebastian Kelle, Oberarzt an der Klinik für Innere Medizin – Kardiologie am Deutschen Herzzentrum Berlin (Leitung: Prof. Dr. Burkert Pieske) ist zum W2-Universitätsprofessor für „molekulare und funktionelle koronar-vaskuläre MRT-Bildgebung“ an der Charité Universitätsmedizin Berlin (in Kooperation mit dem DHZB) berufen worden.

Bundesweit gibt es nur 3 vergleichbare Universitätsprofessuren.

Sebastian Kelle ist sowohl Facharzt für Innere Medizin als auch für Kardiologie mit der Zusatzbezeichnung: „Kardiale MRT“ und seit 2002 am DHZB tätig. Seitdem beschäftigt er sich intensiv mit kardialer MRT-Bildgebung. Nach einem zweijährigen Forschungsaufenthalt an der Johns-Hopkins-University in Baltimore von 2007-2009 habilitierte er sich 2012 mit einer Arbeit zur klinischen Wertigkeit von sogenannten „Stress-MRT“ -Untersuchungen und ist von mehreren internationalen Fachgesellschaften (Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, European Association of Cardiovascular Imaging, Society for Cardiovascular Magnetic Resonance) zertifizierter Level III-Experte (höchster Grad) für die kardiale MR-Diagnostik. Sebastian Kelle besitzt zudem die 12-monatige Weiterbildungsermächtigung der Berliner Ärztekammer für kardiale MRT.

Am DHZB wird die kardiale MRT bereits seit 1996 eingesetzt, das Zentrum spielt in der Entwicklung dieser modernen diagnostischen Methode seit langem eine international führende Rolle. Seit drei Jahren betreibt Prof. Kelle maßgeblich den Aufbau eines „MRI Core Lab“, um diese große Erfahrung und Expertise besser für die Forschung nutzbar zu machen.

„Vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um eine Datenbank mit MRT-Befunden in Verbindung mit detaillierten Daten über den Patienten, seinem Krankheitsverlauf sowie der bisherigen Behandlung“, erklärt Prof. Kelle, „diese Verbindung aus Daten und Know-how stellen wir auf Antrag für Studien zur Verfügung und begleiten dann auch deren Durchführung.“

Zusätzlich erfolgen qualitative Auswertungen als geblindetes MRI-Core-Lab. Dies erfolgt schon heute im Rahmen mehrerer Studien des Deutschen Zentrums für Herzkreislaufforschung (DZHK), multizentrischer Forschungsstudien sowie im Auftrag für klinische Phase I, II und III-Studien.

Als Universitätsprofessor kann sich Kelle nun neben der klinischen Tätigkeit noch intensiver mit der Forschung beschäftigen. „Viele unserer bisherigen Ergebnisse werden bereits in der klinischen Routine umgesetzt“, sagt Kelle, „mit einigen Studien stehen wir in der letzten Phase vor der Zulassung neuer Medikamente, in anderen Bereichen stehen wir noch am Anfang und freuen uns auf die Herausforderung.“

Kelle versteht seine Berufung als „Verpflichtung den Patienten gegenüber, weiterhin intensive und klinisch umsetzbare Forschung zu betreiben“ – und als „Würdigung der Arbeit unserer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe sowie des ganzen Teams aus Ärzten und Pflegekräften“.

Weitere Informationen:
- https://www.dhzb.de/de/aktuell/news/detailansicht_meldungen/ansicht/pressedetail/professur_fuer_sebastian_kelle/

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildBerufsziel Professur (07.02.2013, 10:10)
    Graduierten-Akademie der Friedrich-Schiller-Universität Jena erweitert ihr Studienprogramm / Anmeldungen ab 11. Februar möglichAn der Friedrich-Schiller-Universität Jena wird es ab dem Sommersemester 2013 erstmals Kursangebote zur Karriereplanung...
  • BildDr. Sebastian Klemm erhält Klaus-Seppeler-Stiftungspreis (10.11.2011, 11:10)
    Dr. Sebastian Klemm, Nachwuchswissenschaftler am Düsseldorfer Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH (MPIE), erhielt am Mittwoch, 09. November, den diesjährigen Dr.-Klaus-Seppeler-Stiftungspreis für seine exzellente Doktorarbeit auf dem...
  • BildForscher erhalten den Sebastian-Kneipp-Preis 2011 (13.05.2011, 09:10)
    Leipzig, 13. Mai 2011 ----- Anlässlich der am heutigen Tag stattfindenden Feierstunde in Bad Wörishofen wurde Herrn Professor Stefan Dhein, Leiter des Forschungslabors der Klinik für Herzchirurgie, der mit 10.000 € dotierte Sebastian-Kneipp-Preis...
  • BildProf. Sebastian Braun in Sachverständigenkommission zum ersten Engagementbericht der Bundesregierung (30.09.2010, 13:00)
    Die Bundesregierung lässt erstmalig einen umfassenden Bericht zur Lage des Bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland erstellen. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat eine Sachverständigenkommission...
  • BildKovalevskaja-Preis: Preisträger Dr. Karl-Sebastian Lang forscht in Düsseldorf (28.11.2008, 16:00)
    Am vergangenen Donnerstag verliehen die Bundesforschungsministerin Dr. Annette Schavan und der Präsident der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, Prof. Dr. Helmut Schwarz, in Berlin einen der höchstdotierten deutschen Forschungspreise, den Sofja...
  • BildErste Professur für Waldorfpädagogik (04.06.2008, 18:00)
    An der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist heute Jost Schieren zu Deutschlands erstem Professor für Waldorfpädagogik ernannt worden. Auch international gibt es bisher keine vergleichbare Professur.Schieren betonte, dass der Wert der...
  • BildRöntgenpreis für Sebastian Schlücker (13.05.2008, 13:00)
    Der mit 5.000 Euro dotierte Röntgenpreis der Universität Würzburg geht in diesem Jahr an den Privatdozenten Dr. Sebastian Schlücker (35) vom Institut für Physikalische Chemie. Überreicht wurde ihm die Auszeichnung beim Stiftungsfest der Hochschule...
  • BildBraunschweiger Forschungspreis 2007 für Prof. Dr. Sebastian Thrun (17.07.2007, 17:00)
    Stadt der Wissenschaft 2007 verleiht erstmalig mit 30.000 Euro dotierten Preis für interdisziplinäre ForschungsleistungenProf. Dr. Sebastian Thrun, Professor für Künstliche Intelligenz an der Stanford University, wird für seine wissenschaftlichen...
  • BildKarriereperspektive Heisenberg-Professur (21.02.2007, 15:00)
    DFG bewilligt im ersten Jahr des neuen Programms sieben Stellen Nr. 921. Februar 2007Seit 30 Jahren ermöglicht die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) mit der Förderung im Heisenberg-Programm herausragenden jungen Wissenschaftlerinnen und...
  • BildVattenfall stiftet Professur (27.01.2006, 17:00)
    An der Universität Leipzig wird ein "Vattenfall Europe Stiftungslehrstuhl für Energiemanagement und Nachhaltigkeit" eingerichtet. Das Energieunternehmen Vattenfall Europe AG trägt den wesentlichen Teil der Finanzierung, der Stifterverband für die...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

71 + S /echs =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.