Professor paddelt nach Hause

04.10.2017, 11:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Manuel Sand, Professor an der Hochschule für angewandtes Management, tritt am 05. Oktober 2017 nach einer verlorenen Wette seinen 70km langen Heimweg auf dem Stand Up Paddle Board (SUP) an. Der Weg beginnt in Treuchtlingen im Altmühltal und endet in Nürnberg. Adventuresportler und Studierende aus der Region sind herzlich eingeladen ein Stück mitzupaddeln.

Treuchtlingen, 04.10.2017 „Es begann mit einer Wette“, so oder so ähnlich beginnen wohl viele Geschichten über verrückte Aktionen. In diesem Fall passierte es im Rahmen eines Adventuregewinnspiels zum neuen branchenfokussierten Studienprogramm Outdoorsport und Adventuremanagement der Hochschule für angewandtes Management. Programmleiter Prof. Dr. Manuel Sand stellte in Aussicht bei einer gewissen Anzahl an Teilnehmern statt mit dem Auto oder dem Zug auf dem Stand Up Paddle Board (SUP) die Heimreise anzutreten. Die Anzahl wurde erreicht und kommenden Donnerstag und Freitag (5. und 6. Oktober) ist es nun soweit. Der Adventureprofessor vom Treuchtlinger Adventure Campus wird sich von der Hahnenkammstr. In Treuchtlingen auf den Weg nach Nürnberg machen. Der Weg führt ihn erst ein Stück zu Fuß durch das Altmühltal bis er dann die schwäbische Rezat erreicht. Auf ihr paddelt Sand dann bis Georgensgmünd wo sich schwäbische und fränkische Rezat zur Rednitz vereinigen, die ihn dann fast bis zur Haus bringt. „Es wird ein tolles Erlebnis werden die Autos auf der B2 zu sehen und zu wissen dass man die Strecke aus eigenr Kraft, naturschonend und mit viel mehr Erlebnissen zurücklegen wird,“ freut sich Sand. Zwei bis drei Tage wird sich der Hochschulprofessor für Adventuremanagement dafür Zeit nehmen. „Ich denke an zwei Tagen ist die Strecke zu bewältigen, es ist jedoch unklar wie gut ich gerade auf dem ersten Stück vorankommen werde. Später auf der Rednitz sollte man dann gut und schnell paddeln können,“ beschreibt Sand seine Tourplanung. Übernachtet wird natürlich standesgemäß im freien, sofern hierfür ein geeigneter und legaler Platz gefunden wird. „Wer Zeit und Lust hat mich zu begleiten ist herzlich eingeladen ein Stück mitzupaddeln,“ ruft Sand die Adventuresportler und Studierenden aus der Region auf. Wir sind gespannt auf Fotos und Berichte dieser abenteuerlichen Aktion.

Über die Hochschule
Die Hochschule für angewandtes Management (HAM) ist eine private und staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Ismaning und Studienzentren in Unna, Treuchtlingen, Neumarkt und Berlin. Sie wurde 2004 gegründet und ist mit über 2.600 Studierenden die größte private Hochschule Bayerns. Das innovative, semi-virtuelle Studienkonzept der Hochschule erlaubt eine optimale Vereinbarkeit der Hochschulausbildung mit Beruf, Leistungssport, Familie und Freizeitaktivitäten.

Pressekontakt:
Hochschule für angewandtes Management
Kerstin Kruppok
Steinheilstraße 8
85737 Ismaning
089 4535547 130
kerstin.kruppok@fham.de

Weitere Informationen:
- https://www.fham.de/blog/2017/05/15/prof-dr-manuel-sand-ist-deutschlands-erster-professor-fuer-abenteuer/
- https://www.fham.de/blog/2017/10/04/professor-paddelt-nach-hause/

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildWo der Unternehmergeist zu Hause ist (31.05.2013, 12:10)
    Psychologen der Universitäten Jena und Texas kartieren die Verteilung der unternehmerischen Persönlichkeitsstruktur in den USA, Deutschland und GroßbritannienUnternehmerisches Handeln spielt eine wichtige Rolle für die Prosperität heutiger...
  • BildReha für zu Hause (02.01.2013, 13:10)
    Nach Unfällen oder Operationen folgen oft lange Rehabilitationsmaßnahmen. Künftig können Patienten die Übungen zu Hause durchführen – und doch sichergehen, dass sie die richtigen Bewegungen ausführen. Möglich macht dies eine neue...
  • BildSmartphone unterstützt sichere Dialyse zu Hause (16.04.2012, 16:10)
    Siemens untersucht mit Partnern, wie eine Dialyse nierengeschä*digter Patienten zu Hause schonend und sicher erfolgen kann. In einem weltweit bisher einmaligen Feldtest werden demnächst ausgewählte Dialysepatienten in Berlin mit einem...
  • BildWanderausstellung LandschafftRessourcen kommt nach Hause (30.03.2012, 12:10)
    Gießener Agrarwissenschaftler konzipierten DFG-Ausstellung über Landschaften als eine der wichtigsten Ressourcen der Menschheit – Multimediale Installationen – Bisherige Stationen in Bonn, Stuttgart, Berlin und MünchenNach rund zehn Monaten und...
  • BildMenschen zu Hause altern lassen (05.04.2011, 13:00)
    Das Kuratorium Deutsche Altershilfe fordert, den Kommunen zu ermöglichen, Quartierskonzepte umzusetzen. So können Menschen auch bei Pflegebedarf in ihrer vertrauten Umgebung bleiben.Köln, 05.04 2011. Die Kommunen sollten stärker dafür sorgen, dass...
  • BildEinblicke: Zu Hause in Japan (17.03.2011, 12:00)
    Die Ausstellung "Japanese Rooms" zeigt Fotoaufnahmen japanischer Wohnräume Das Erdbeben in Japan mit seinen schrecklichen Folgen macht tief betroffen. Das verheerende Ausmaß des Unglücks, das über Japan hereingebrochen ist, erschüttert alle jene...
  • BildZu Hause wieder gehen lernen (31.03.2009, 12:00)
    Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg sucht querschnittsgelähmte Teilnehmer zur Erprobung eines neuen Heim-Gehtraining-GerätesDie Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg sucht Patienten mit einer teilweisen Querschnittslähmung, die...
  • BildIntensivstation zu Hause (19.04.2007, 12:00)
    Bremer Studie über pflegende Angehörige in High-Tech Home CareDie gesundheitspolitische Forderung ist klar: ambulant statt stationär. So wird auch bei Schwerstpflegebedürftigen vermehrt auf pflegende Angehörige und High-Tech Home Care (HTHC)...
  • BildZu Hause wieder Gehen lernen (01.02.2006, 13:00)
    Forschungsteam der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg und der Universität Ulm entwickeln Heim-Gehtrainer für gelähmte Patienten /Innovationspreis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Gelähmt - und dennoch wieder mobil auf...
  • BildIn Würde zu Hause sterben (07.12.2005, 15:00)
    Als erstes Universitätsklinikum in Deutschland bietet das Universitätsklinikum Heidelberg Patienten, die an einer Krebserkrankung im Spätstadium leiden und in einem Umkreis von 150 Kilometern wohnen, eine ambulante palliativmedizinische Versorgung...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

18 - F//ünf =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.