Praxistest für digitalisierte Doktorarbeit erfolgreich

30.11.2005, 10:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Ende Juli 2005 wurde die 1000. digitale Dissertation an der TU Berlin auf dem Server der Universitätsbibliothek für das Internet frei geschaltet. Damit ist eindrucksvoll belegt, dass es richtig war, die digitale Veröffentlichung für die Pflichtexemplare bei Promotionen und Habilitationen zuzulassen.


Zum ersten Mal erlaubte eine Promotionsordnung an der TU Berlin 1999 die Abgabe auf CD-ROM. Die Dissertationsstelle der Universitätsbibliothek der TU Berlin (UB) hatte erfolgreich Überzeugungsarbeit geleistet, das Zentrale Rechenzentrum die entsprechende Soft- und Hardware bereitgestellt. Schnell passten weitere Fakultäten ihre Ordnungen an. Zuletzt stellten die Wirtschaftswissenschaften 2002 auf digitale Publikationen um. Mehrfach hatte die Dissertationsstelle die Vorteile vorgerechnet:
- rund 500 Euro Mehrkosten für Doktoranden bei konventioneller Publikation,
- erheblich niedrigere Kosten für Lagerhaltung, Tauschversand und anderes aus
TU-Haushaltsmitteln für über 400 Abgaben im Jahr,
- wichtiger Pluspunkt für jede Karriere: der erhöhte "Impact-Faktor", die nachgewiesenermaßen erheblich frühere und häufigere Zitierung digitaler Publikationen.


Doktorandinnen und Doktoranden erkannten das schnell. Schon im zweiten Jahr waren fast ein Drittel der Abgaben digital, inzwischen sind es etwa zwei Drittel.


Doch die Dissertationsstelle der UB bietet noch mehr: Sie will das Abgabeverfahren entbürokratisieren sowie die Arbeiten dauerhaft zitierfähig machen. Dafür erhalten die Dokumente einen "Uniform Record Name" (URN) - einen persistenten Identifier, der nach einem weltweit festgelegten System von den Nationalbibliotheken vergeben wird. Sie werden auf einem zertifizierten, schnell und mit höchst möglicher Sicherheit arbeitenden Archiv-Server gespeichert (OAI Open Archive Initiative/Standard). Außerdem wird die UB ihr Angebot auf andere Publikationstypen erweitern und als zentrales digitales Archiv für die TU Berlin im Sinn der "Berlin Declaration" der Wissenschaftsgesellschaften von 2003 fungieren.
Seit August 2005 setzt die UB dafür das von über 50 deutschen Hochschulen genutzte OPUS-System ein, das vom Kooperativen Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg (KOBV) verwaltet wird. Dort befindet sich auch das Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB). Opus wurde an die Bedürfnisse der TU Berlin angepasst. Ein einmonatiger Praxistest ergab: Die digitalen Publikationen wurden problemlos transferiert, verfügen jetzt alle über eine URN.


Weitere Informationen erteilen Ihnen gern: Dr. Wolfgang Zick, TU Berlin, Direktor der Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Fasanenstr. 88, 10623 Berlin, Telefon: 030/314-76055, E-Mail: zick@ub.tu-berlin.de, Rüdiger Schneemann, TU Berlin, Universitätsbibliothek im VOLKSWAGEN-Haus, Leitung Abt. Elektronische Dienstleistun-gen, Telefon: 030/314-76127, E-Mail: schneemann@ub.tu-berlin.de, Internet: www.ub.tu-berlin.de


Weitere Informationen:
- http://www.tu-berlin.de/presse/pi/2005/pi289.htm
- http://www.ub.tu-berlin.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildDoktorarbeit zum Zellstoffwechsel ausgezeichnet (10.05.2012, 10:10)
    Der Nachwuchswissenschaftlerinnen-Preis 2012 des Forschungsverbundes Berlin geht an die Biologin Nana-Maria Grüning für ihre Arbeit zum Zellstoffwechsel. Der Preis wird am 10. Mai im Rahmen einer Kuratoriumsveranstaltung des Forschungsverbundes...
  • BildJura-Doktorarbeit ausgezeichnet (08.05.2012, 11:10)
    Zum zweiten Mal kommt die beste Doktorarbeit auf dem Gebiet des Schiedsverfahrens aus der Saarbrücker Rechtswissenschaft: Die „Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V.“ (DIS) in Köln hat ihren mit 10.000 Euro dotierten ersten...
  • BildAusgezeichnete Doktorarbeit am HZI (21.03.2012, 15:10)
    Forschung an krankheitserregenden Darmbakterien: Mikrobiologe Dr. Frank Uliczka erhält renommierten VAAM-Promotionspreis.Für seine erfolgreiche Doktorarbeit am Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) ist Dr. Frank Uliczka...
  • BildPreisgekrönte Doktorarbeit (27.10.2011, 12:10)
    Regensburger Wissenschaftlerin erhält Kulturpreis Bayern2010 promovierte Dr. Carolin Kreisbeck an der Fakultät für Mathematik der Universität Regensburg. Nun kann sie sich über eine besondere Auszeichnung freuen. Für ihre herausragende...
  • BildReif für den Praxistest (12.01.2011, 14:00)
    Sechs Projekte der Universität Freiburg beim „Ideenwettbewerb Biotechnologie und Medizintechnik“ ausgezeichnetSchalter in Zellen, Schlüssel in Proteinen, Labors auf Chips: Beim „Ideenwettbewerb Biotechnologie und Medizintechnik“ des Ministeriums...
  • Bild"Jenaer Modell" im Praxistest (09.04.2010, 10:00)
    "2. Jenaer Tage der Didaktik" am 16. und 17. April an der Friedrich-Schiller-UniversitätJena (09.04.10) Nach zwei Jahren Planung und einer zweijährigen Erprobungsphase ist es nun endlich soweit: In diesem Schuljahr haben die ersten...
  • BildKonstruktionswettbewerb: Clausthaler Studierende bestehen Praxistest (10.02.2010, 12:00)
    Clausthal-Zellerfeld. Studierende an der TU Clausthal sind ideenreich und werden praxisnah ausgebildet. Dies hat der Konstruktionswettbewerb bestätigt, den das Institut für Maschinenwesen mit dem Landmaschinenkonzern Claas, einem Markt- und...
  • BildAusgezeichnete Doktorarbeit (01.10.2008, 17:00)
    Fachbereich 08 - Biologie und Chemie der Universität Gießen prämiertDissertation mit dem Ludwig-Jungermann-Preis Der Fachbereich 08 - Biologie und Chemie der Justus-Liebig-Universität (JLU) hat den Tierphysiologen Dr. Thomas deVries mit dem...
  • BildMaster im Praxistest (28.05.2008, 15:00)
    Fachkonferenz für Unternehmen und Hochschulen am 17./18. Juli an der Freien Universität Im Zuge des sogenannten Bologna-Prozesses hat der Masterabschluss die ehemaligen Universitätsabschlüsse Diplom und Magister abgelöst. Aber sind die Absolventen...
  • BildDoppelauszeichnung für Kölner Doktorarbeit (25.10.2006, 16:00)
    Gleich zwei renommierte Auszeichnungen hat der Kölner Nachwuchsforscher Dr. Thomas Mählmann für seine am Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Bankbetriebslehre der Universität zu Köln bei Professor Dr. Thomas Hartmann-Wendels...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

97 - S;.echs =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.