PathoScan GbR entwickelt patentiertes System zur Saatgutprüfung

11.06.2008, 14:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


(Stuttgart-Hohenheim) - Um Ernteausfälle durch Schädlingsbefall zu vermeiden, werden Saatgutprüfungen immer wichtiger. Deshalb haben Dr. Frank Brändle und Dr. Marco Thines, Geschäftsführer der Hohenheimer PathoScan GbR, ein molekularbiologisches Testsystem entwickelt, mit dem sich Pilze und Bakterien in sehr frühen Stadien im Saatgut nachweisen lassen. Die internationale Patentierung steht kurz bevor.





Während auf der arktischen Insel Spitzbergen die größte Saatgutbank mit Samenproben aus aller Welt gefüllt wird, um auch in Zukunft die Ernährung der Menschheit sicherzustellen, beschäftigen sich zwei Hohenheimer Biologen seit zwei Jahren mit der Sicherung heutiger Getreide- und Gemüseernten. "Obwohl immer mehr Nahrung produziert werden muss, verschwinden immer mehr landwirtschaftliche Nutzflächen", sagt Dr. Frank Brändle, Geschäftsführer der auf innovative Schädlingsdiagnostik spezialisierten Pathoscan GbR. "Infolgedessen wird 'sauberes' Saatgut immer wichtiger." Um den durch Pflanzenschädlinge wie Falscher Mehltau, Bakterien oder Pilze verursachten jährlichen Ernteeinbußen in Milliardenhöhe zu begegnen, haben Dr. Frank Brändle und Dr. Marco Thines in Zusammenarbeit mit ihrem Mentor Prof. Dr. Otmar Spring vom Institut für Botanik der Universität Hohenheim ein molekularbiologisches Testsystem entwickelt, das die Früherkennung von mit Pflanzenschädlingen infiziertem Saatgut sowie von infizierten Setzlingen, Gießwasser und Bodenproben ermöglicht. Die Genauigkeit des Verfahrens ist um das 100-fache höher als bei bisher üblichen Testverfahren.
Seit der Gründung im Jahr 2006 hat die PathoScan GbR verschiedene Schädlingsnachweissysteme - unter anderem für Basilikum, Petersilie und Spinat - auf den Markt gebracht. Zu den Kunden zählen Gemüsebauern, aber auch Pflanzenschutzberater, die landwirtschaftliche Betriebe in Fragen rund um den Pflanzenschutz informieren. PathoScan beteiligt sich zudem an Forschungsprojekten zum biologischen Anbau von Feldsalat und Kresse und kooperiert mit dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinland-Pfalz und dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) in der Schweiz.
Bisher war das Start-up-Unternehmen durch das baden-württembergische Förderprogramm "Junge Innovatoren", das promovierte Wissenschaftler dabei unterstützt, sich mit der Entwicklung innovativer, marktreifer Produkte und Verfahren selbständig zu machen, finanziell abgesichert. Nun steht es kurz vor dem Schritt in die finanzielle Selbstständigkeit. "Der Businessplan ist fertig, die Suche nach Investoren und neuen Räumlichkeiten angelaufen", sagt Frank Brändle. Spätestens im November 2008 will er mit PathoScan auf eigenen Füßen stehen - und gern in einem der Technologieparks der BioRegion STERN ansässig werden. Zwei Business Angels konnten bereits gewonnen werden - den Kontakt vermittelte die Innovation und Bildung Hohenheim GmbH.
Ganz gleich ob Saatguthersteller oder Ökobetrieb - die unternehmerischen Chancen im "Agro-Business" sind besser denn je. Aber auch im Zierpflanzenmarkt sehen die Existenzgründer großes Potenzial. "Die Produktionsorte für Saat- und Pflanzgut wechseln zum Teil jährlich. Neue Standorte bedeuten aber auch ein erhöhtes Infektionsrisiko mit unbekannten Krankheiten. Die Saatgutprüfung wird dadurch immer wichtiger", erklärt Dr. Frank Brändle. "Unser Nachweissystem fungiert aber auch als Entscheidungshilfe, wenn es um Fragen der Desinfektion bei Saatgut geht."
Bereits im Februar 2007 haben Dr. Frank Brändle und Dr. Marco Thines die Patentierung der Pathoscan-Testsysteme beim Europäischen Patentamt beantragt; auch die internationale Patentanmeldung nach dem Patent Cooperation Treaty, PCT, ist eingereicht. Die unternehmerische Vision der PathoScan-Gründer: "In zehn Jahren wollen wir unentbehrlich für das Qualitätsmanagement von Saatgutfirmen sein.


Weitere Informationen:
- http://www.bioregio-stern.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildGrippeviren mit System bekämpfen (29.01.2013, 12:10)
    Der neue Berliner Forschungsverbund ViroSIgn erforscht die Systemvirologie von Influenza.In den USA sind Tausende an der Grippe erkrankt. 19.000 Menschen sind alleine im Bundesstaat New York von der Grippe betroffen – laut Gesundheitsbehörden mehr...
  • BildGesundheitsforschung mit System (27.10.2011, 18:10)
    TU Braunschweig und Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung bringen neues Systembiologie-Zentrum auf den Weg – Ministerin Wanka stellte Pläne vor.Mit Mathematik Vorhersagen über die Biologie zu treffen: Das ist das Ziel des "Braunschweig...
  • BildPressekonferenz: System unter Druck (02.03.2009, 14:00)
    Vom 5.-7. März 2009 tagt das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin bereits zum 10. Mal. Der Kongress findet in Berlin statt und steht unter dem Motto: "Evidenz und Entscheidung: System unter Druck". Für Medienvertreter führen wir eine...
  • BildStarthilfe mit System (20.01.2009, 11:00)
    Existenzgründungen werden an der Fachhochschule Jena groß geschrieben(20. Januar 2009) Dass Existenzgründungen an der Fachhochschule Jena groß geschrieben werden, bewies nicht nur die Preisverleihung des letzten Thüringer Businessplan Wettbewerbes...
  • BildGlobalisierung mit System (04.12.2008, 11:00)
    Vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt zur Globalisierung der Produktion in München vorgestelltDie Produktion ins Ausland zu verlagern, ist Mode geworden. Niedrige Löhne und Energiepreise oder länderspezifische...
  • BildProduktbegleitende Dienstleistungen mit System (25.02.2008, 13:00)
    Um Industrieunternehmen bei der Entwicklung, Planung und Markteinführung produktbegleitender Dienstleistungen zu unterstützen, veranstaltet das Fraunhofer IAO die zweiteilige Seminarreihe "Innovative Services". Die Veranstaltungen finden am 15....
  • BildSystem und Variation (20.02.2007, 11:00)
    Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft an derUniversität SiegenIn der kommenden Woche findet an der Universität Siegen die 29. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS) statt. Vom 28. 2. bis zum...
  • BildSystem und Variation (29.01.2007, 17:00)
    Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS)an der Universität SiegenVom 28. Februar bis 02. März 2007 findet an der Universität Siegen die 29. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Die Tagung, zu...
  • BildMit System erfinden (09.11.2005, 11:00)
    Hochwertige Innovationen am laufenden Band, das ist der Wunschtraum jedes Unternehmens. Doch in der Realität entstehen revolutionäre Ideen oft durch Zufälle. Die Frage ist: "Sind wir heute noch immer auf den 'göttlichen Funken' angewiesen oder...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

13 + Ei n/s =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.