Optimale Verwertung von Biorohstoffen

18.11.2009, 11:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Oldenburg. Nachwachsende Rohstoffe stehen seit geraumer Zeit im Zentrum von Wissenschaft und Forschung. Nun hat die Arbeitsgemeinschaft Technische Chemie 2 der Universität Oldenburg unter Leitung von Prof. Dr. Frank Rößner die Synthese von Treibstoffen und chemischen Verbindungen mit der Nutzung nachwachsender Rohstoffe auf neuartige Weise verknüpft. Rößner hat dabei mit der Catalysis Unit der University of Cape Town (Südafrika), geleitet von Prof. Dr. Michael Claeys, kooperiert.





Grundlage der beiden durch Rößner bereits weltweit patentierten Forschungsergebnisse ist das sogenannte Fischer-Tropsch-Verfahren, das um 1925 in Mülheim an der Ruhr entwickelt wurde, um Synthesegas umzuwandeln.


Rößner fand in gemeinsamer langjähriger Forschungsarbeit heraus, dass durch den Zusatz von Ammoniak bei der Herstellung von Synthesegas bedeutend mehr Olefine als bisher gewonnen werden. Olefine sind reaktionsfreudige Verbindungen, die als chemische Zwischenprodukte eine zentrale Rolle spielen. Rößner ist hocherfreut über den Forschungserfolg: Das Fischer-Tropsch-Verfahren könne nun noch variabler gestaltet werden.


In Zusammenarbeit mit dem Team in Südafrika machte Rößner noch eine zweite wichtige Entdeckung. An einem eisenhaltigen Katalysator entstehen ebenfalls unter Zugabe von Ammoniak erstmals spezielle stickstoffhaltige Verbindungen. Der "Grundstoff" ist auch hier Synthesegas - das nicht nur aus Kohle, Erdgas oder Erdölrückständen, sondern auch auf Basis nachwachsender Rohstoffe gewonnen werden kann.


In den letzten Jahren griff man im Zuge der stärkeren Konzentration auf Biokraftstoffe immer mehr auf einzelne Pflanzenteile wie zum Beispiel den Samen der Rapspflanze zurück, um chemische Verbindungen oder Biotreibstoffe herzustellen. Derzeit geht die Forschung sogar noch einen Schritt weiter: Bei der Herstellung von Biotreibstoffen der "zweiten Generation", sogenannter "Biomass-to-Liquid"-Kraftstoffe (BtL), findet die gesamte Pflanze Verwendung.


Die Biomasse wird komplett in einem komplexen chemischen Verfahren in Synthesegas umgewandelt. Im Zuge der Fischer-Tropsch-Synthese entstehen daraus u.a. langkettige Kohlenwasserstoffe. Am Ende eines Konversionsverfahrens steht die Produktion von Benzin- und Dieselkraftstoffen, von Parafinen (Wachsen) oder Alkoholen. Diese Palette wird nun um stickstoffhaltige Verbindungen, die über eine Direktsynthese zugänglich sind, erweitert. "In der auf nachwachsenden Rohstoffe basierten Chemie schließen wir damit mit diesen beiden Patenten eine wichtige Lücke", so Rößner.


Kontakt: Prof. Dr. Frank Rößner, Institut für Reine und Angewandte Chemie,
Tel.: 0441/798-3355, E-Mail: frank.roessner@uni-oldenburg.de


Weitere Informationen:
- http://www.roessner.chemie.uni-oldenburg.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildOptimale Auslegung von Photovoltaikkraftwerken (21.06.2012, 18:10)
    Eine neue Software verbessert und beschleunigt die Planung von Photovoltaikanlagen auf Freiflächen. Solche Anlagen müssen je nach Gelände, Wetter, Art der Solarmodule oder Kundenvorgaben maßgeschneidert werden. Das Planungswerkzeug PVplanet (PV...
  • BildExperten für die optimale Lösung (08.09.2011, 15:10)
    25th IFIP TC 7 Conference on System Modeling and Optimization12.-16. September, Berlinwww.ifip2011.deGeschwindigkeit, Energieverbrauch, Härte, Biegsamkeit, Design – solche Parameter müssen bei technischen Geräten, Werkstücken oder Prozessen...
  • BildGenaue Bestandsanalyse für optimale Kanalsanierung (30.06.2011, 08:10)
    Verfahren und ihre Einsatzgrenzen im Zentrum der Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung 2011Auch im zehnten Jahr der Nürnberger Kolloquien zur Kanalsanierung fand die Veranstaltung an der Ohm-Hochschule Nürnberg wieder große Resonanz. Eines der...
  • BildFür optimale Führungs- und Entscheidungskompetenzen (15.06.2011, 17:10)
    Neuer Weiterbildungsstudiengang MBA-Health Care Management an der Fachhochschule JenaAm Fachbereich Betriebswirtschaft der Fachhochschule Jena ist für das Sommersemester 2012 die Einführung des Fernstudienganges Master of Business Administration...
  • BildOptimale Versorgung unter einem Dach (13.10.2010, 18:00)
    Universitätsklinikum Heidelberg feiert Richtfest für Frauen- und Hautklinik / Neubau spart Kosten und verkürzt Wege für Patienten und MitarbeiterDer Rohbau ist fertig, jetzt gehen die Bauarbeiten in die Endphase: Für den Neubau der Frauen- und...
  • BildOptimale Schmerztherapie für Rheuma-Patienten (10.08.2010, 13:00)
    Effektive und verträgliche WirkstoffeHamburg, August 2010 – Rheumatologische Erkrankungen sind in Deutschland die häufigste Ursache chronischer Schmerzen. Bei gut jedem dritten der insgesamt rund acht Millionen Schmerzpatienten stecken...
  • BildOptimale Versorgung von Unfallpatienten (12.02.2009, 15:00)
    Dem widmet sich das 4. Leipziger Symposium zu Problemen rund um die zentrale Notfallaufnahme. Die partnerschaftlichen Zusammenarbeit aller an der Versorgung der Patienten beteiligten Berufsgruppen bildet dabei das zentrale Thema: "Zentrale...
  • BildOptimale Starthilfen für Existenzgründer (19.02.2008, 15:00)
    Künftigen Unternehmerinnen und Unternehmern steht an der Universität des Saarlandes eine breite Palette an Qualifizierungs- und Unterstützungsangeboten zur Verfügung: Vom Gründer-Cup über das Existenzgründerseminar bis hin zum Starterzentrum...
  • BildKinderkliniken: Optimale Versorgung rechnet sich (24.11.2006, 10:00)
    Sind Kinderkliniken über Abrechnungspauschalen finanzierbar? Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) versammelte am 23.11. in Berlin Vertreter aller an der pädiatrischen Versorgung beteiligten Gruppen, um diese Frage zu...
  • BildOptimale Behandlung, wohnortnahe Betreuung (30.09.2005, 11:00)
    Das Universitätsklinikum Heidelberg und die Neckar-Odenwald-Kliniken in Mosbach und Buchen haben zum 1. Oktober 2005 einen Kooperationsvertrag geschlossen. Dadurch sollen die Leistungsangebote in den Bereichen Chirurgie, Innere Medizin,...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

94 - A ch_t =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.