Neues Stipendienprogramm für Lehramtsstudierende im Fach Informatik

04.06.2013, 12:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Ein neues Stipendien-Programm an der Universität Heidelberg richtet sich an Lehramtsstudierende in der Informatik. Die Hopp-Foundation for Computer Literacy & Informatics vergibt dazu mit Beginn des Wintersemesters 2013/2014 jedes Jahr bis zu zehn Stipendien. In Kooperation mit dem Institut für Informatik der Ruperto Carola will die Stiftung damit Studieninteressierte und Studierende mit Interesse an diesem Fach für den Beruf als Informatik-Lehrer gewinnen, indem engagierte Studentinnen und Studenten schon während der Ausbildung unterstützt werden. Bewerbungen für das zweistufige Programm sind möglich bis zum 15. Juni 2013 (Stufe 2) und bis zum 31. Juli 2013 (Stufe 1).

Pressemitteilung
Heidelberg, 4. Juni 2013

Neues Stipendienprogramm für Lehramtsstudierende im Fach Informatik
Hopp-Foundation for Computer Literacy & Informatics fördert engagierte Studierende an der Ruperto Carola

Ein neues Stipendien-Programm an der Universität Heidelberg richtet sich an Lehramtsstudierende in der Informatik. Die Hopp-Foundation for Computer Literacy & Informatics vergibt dazu mit Beginn des Wintersemesters 2013/2014 jedes Jahr bis zu zehn Stipendien. In Kooperation mit dem Institut für Informatik der Ruperto Carola will die Stiftung damit Studieninteressierte und Studierende mit Interesse an diesem Fach für den Beruf als Informatik-Lehrer gewinnen, indem engagierte Studentinnen und Studenten schon während der Ausbildung unterstützt werden. Bewerbungen für das zweistufige Programm sind möglich bis zum 15. Juni 2013 (Stufe 2) und bis zum 31. Juli 2013 (Stufe 1).

„An deutschen Schulen und insbesondere in Baden-Württemberg wird zu selten Informatik unterrichtet“, erläutert Prof. Dr. Barbara Paech von der Universität Heidelberg. Die Stipendien sollen nach Angaben der Wissenschaftlerin in der Informatik-Lehramtsausbildung für die Studierenden Anreize schaffen, um sich besonders motiviert auf den Beruf als Lehrer vorzubereiten. „Von den Bewerbern erwarten wir Begeisterung für das Fach, ihren zukünftigen Beruf sowie für Schule und Bildungsthemen generell ebenso wie die engagierte Teilnahme am gesamten Förderprogramm.“

Das Programm gliedert sich in zwei Stufen. Studieninteressierte und Informatik-Lehramtsstudierende bis einschließlich des Praxissemesters können sich auf ein Stipendium der Stufe 1 bewerben. Die bis zu fünf Stipendiaten erhalten eine Förderung in Höhe von 600 Euro monatlich sowie ein monatliches Sachkostenbudget von 100 Euro. Fortgeschrittene Lehramtsstudierende nach Beendigung des Praxissemesters werden in Stufe 2 mit monatlich 1.000 Euro gefördert. Auch hier stehen bis zu fünf Stipendien zur Verfügung. Die Stipendiaten verpflichten sich dazu, einmal wöchentlich für mindestens sechs Stunden als studentische Hilfskraft an einer Schule tätig zu sein. Der Beginn der Förderung für beide Stufen ist der 1. Oktober 2013.

„Neben der finanziellen Förderung beinhaltet das Stipendium auch ideelle Unterstützung“, erklärt Prof. Paech, die am Institut für Informatik forscht und lehrt. Dazu sollen in Kooperation zwischen Universität, Stiftung und den Schulen neue Unterrichtskonzepte entwickelt werden. „Die Stipendiaten erhalten die Möglichkeit, diese Konzepte in den Schulen zu erproben und weiterzuentwickeln. Diese sollen über die Stiftung danach auch anderen Lehrkräften zu Verfügung gestellt werden.“ Für Anschaffungen zur Umsetzung neuer Unterrichtskonzepte steht den Stipendiaten beider Stufen ein Budget von insgesamt 5.000 Euro zur Verfügung. Jährlich stattfindende Sommercamps und regelmäßige Kolloquien behandeln außerdem Themen, die zentrale Bedeutung für den späteren Lehrberuf haben.

Informationen zum Stipendienprogramm und zu den Bewerbungsmodalitäten sind im Internet unter zu finden.

Kontakt:
Prof. Dr. Barbara Paech
Institut für Informatik
Telefon (06221) 54-5810
paech@informatik.uni-heidelberg.de

Kontakt:
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildNeues Studienangebot Mobile Informatik (29.08.2013, 09:10)
    Am Technikcampus Friedrichshafen der Dualen Hochschule Ravensburg gibt es ab Oktober ein neues Studienangebot: Informatik-Studenten können sich dann für Mobile Informatik entscheiden.Auch wenn man sich heute großteils noch an den Computer setzt,...
  • BildPresse-Einladung: Fach- und Pressekonferenz "Big Data wird neues Wissen" (11.05.2012, 11:10)
    am 24. Mai 2012Pressekonferenz: 12:30 – 13:30 UhrFachkonferenz: 09:00 – 17:10 Uhrbeides: Hilton City Hotel MünchenRosenheimer Straße 1581667 MünchenNach aktuellen Schätzungen verzehnfachen sich die im Internet anfallenden Datenmengen alle fünf...
  • BildZukunftsfähige Ideen für ein selbständiges Alter: Neues Stipendienprogramm ausgeschrieben (15.03.2012, 12:10)
    :: Robert Bosch Stiftung fördert den „Blickwechsel“ junger Forscher, die neue Vorschläge für alte Menschen entwickeln:: Bewerbungsschluss: 30. April 2012Die Robert Bosch Stiftung startet das Stipendienprogramm „Blickwechsel“. Es bietet...
  • BildNeues Stipendienprogramm für Elektrotechnik und Technische Informatik (22.07.2011, 13:10)
    Studieninteressierte können sich ab sofort für das Wintersemester 2011/12 bewerbenDie Fakultät für Elektrotechnik und Informatik der Leibniz Universität Hannover richtet zum Wintersemester 2011/12 ein neues Stipendienprogramm für...
  • BildSaarbrücker Informatik bekommt neues Kompetenzzentrum (28.02.2011, 16:00)
    Bund investiert Millionen in Forschung zur IT-SicherheitDie Bundesregierung will die Forschung zur IT-Sicherheit vorantreiben. Mit 17 Millionen Euro richtet das Bundesministerium für Bildung und Forschung daher drei Kompetenzzentren für...
  • BildErstes Ranking von Masterprogrammen im Fach Informatik (14.12.2010, 11:00)
    ZEIT CAMPUS erscheint am 14. Dezember 2010 exklusiv mit dem ersten Ranking von Masterprogrammen im Fach Informatik. Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat in diesem Jahr rund 1400 angehende Informatik-Master befragt, wie zufrieden sie mit...
  • BildNeues Stipendienprogramm mit Chile: dreimal so viele Graduierte nach Deutschland (11.03.2009, 11:00)
    Bonn, 11.03.2009. Stefan Hormuth, Präsident des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), und Chiles Erziehungsministerin Mónica Jiménez de la Jara haben am Montag in Santiago de Chile ein Kooperationsabkommen über ein neues...
  • BildAppell für das Fach Informatik: Memorandum bei Ministerpräsident eingereicht (14.01.2009, 11:00)
    Clausthal-Zellerfeld. Informatik soll Pflichtfach für Niedersachsens Schüler werden. Dies fordern drei Informatiker, darunter Professor Harald Richter von der TU Clausthal, in einem Memorandum, das sie Ende 2008 an Ministerpräsident Christian...
  • BildSiemens und der DAAD starten neues Stipendienprogramm (30.10.2006, 15:00)
    Gemeinsame Vereinbarung regelt künftige Förderung talentierter IngenieureDie Siemens AG und der Deutsche Akademische Austauschdienst e.V. (DAAD) starten 2006 gemeinsam das neue Stipendienprojekt "Siemens / DAAD Post Graduate Program". Mit einer...
  • BildNeues Blended Learning-Angebot: Medizinische Informatik (08.09.2005, 18:00)
    Medizinische Informatik heißt das neue Weiterbildungsangebot für Mediziner, mit dem die Technische Fachhochschule Berlin zum Wintersemester 2005/06 startet und damit der zunehmenden medizintechnischen Vernetzung Rechnung trägt. Da dieses Angebot...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

41 + Vi;;er =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.