Neues Stipendienprogramm für Lehramtsstudierende im Fach Informatik

04.06.2013, 12:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Ein neues Stipendien-Programm an der Universität Heidelberg richtet sich an Lehramtsstudierende in der Informatik. Die Hopp-Foundation for Computer Literacy & Informatics vergibt dazu mit Beginn des Wintersemesters 2013/2014 jedes Jahr bis zu zehn Stipendien. In Kooperation mit dem Institut für Informatik der Ruperto Carola will die Stiftung damit Studieninteressierte und Studierende mit Interesse an diesem Fach für den Beruf als Informatik-Lehrer gewinnen, indem engagierte Studentinnen und Studenten schon während der Ausbildung unterstützt werden. Bewerbungen für das zweistufige Programm sind möglich bis zum 15. Juni 2013 (Stufe 2) und bis zum 31. Juli 2013 (Stufe 1).

Pressemitteilung
Heidelberg, 4. Juni 2013

Neues Stipendienprogramm für Lehramtsstudierende im Fach Informatik
Hopp-Foundation for Computer Literacy & Informatics fördert engagierte Studierende an der Ruperto Carola

Ein neues Stipendien-Programm an der Universität Heidelberg richtet sich an Lehramtsstudierende in der Informatik. Die Hopp-Foundation for Computer Literacy & Informatics vergibt dazu mit Beginn des Wintersemesters 2013/2014 jedes Jahr bis zu zehn Stipendien. In Kooperation mit dem Institut für Informatik der Ruperto Carola will die Stiftung damit Studieninteressierte und Studierende mit Interesse an diesem Fach für den Beruf als Informatik-Lehrer gewinnen, indem engagierte Studentinnen und Studenten schon während der Ausbildung unterstützt werden. Bewerbungen für das zweistufige Programm sind möglich bis zum 15. Juni 2013 (Stufe 2) und bis zum 31. Juli 2013 (Stufe 1).

„An deutschen Schulen und insbesondere in Baden-Württemberg wird zu selten Informatik unterrichtet“, erläutert Prof. Dr. Barbara Paech von der Universität Heidelberg. Die Stipendien sollen nach Angaben der Wissenschaftlerin in der Informatik-Lehramtsausbildung für die Studierenden Anreize schaffen, um sich besonders motiviert auf den Beruf als Lehrer vorzubereiten. „Von den Bewerbern erwarten wir Begeisterung für das Fach, ihren zukünftigen Beruf sowie für Schule und Bildungsthemen generell ebenso wie die engagierte Teilnahme am gesamten Förderprogramm.“

Das Programm gliedert sich in zwei Stufen. Studieninteressierte und Informatik-Lehramtsstudierende bis einschließlich des Praxissemesters können sich auf ein Stipendium der Stufe 1 bewerben. Die bis zu fünf Stipendiaten erhalten eine Förderung in Höhe von 600 Euro monatlich sowie ein monatliches Sachkostenbudget von 100 Euro. Fortgeschrittene Lehramtsstudierende nach Beendigung des Praxissemesters werden in Stufe 2 mit monatlich 1.000 Euro gefördert. Auch hier stehen bis zu fünf Stipendien zur Verfügung. Die Stipendiaten verpflichten sich dazu, einmal wöchentlich für mindestens sechs Stunden als studentische Hilfskraft an einer Schule tätig zu sein. Der Beginn der Förderung für beide Stufen ist der 1. Oktober 2013.

„Neben der finanziellen Förderung beinhaltet das Stipendium auch ideelle Unterstützung“, erklärt Prof. Paech, die am Institut für Informatik forscht und lehrt. Dazu sollen in Kooperation zwischen Universität, Stiftung und den Schulen neue Unterrichtskonzepte entwickelt werden. „Die Stipendiaten erhalten die Möglichkeit, diese Konzepte in den Schulen zu erproben und weiterzuentwickeln. Diese sollen über die Stiftung danach auch anderen Lehrkräften zu Verfügung gestellt werden.“ Für Anschaffungen zur Umsetzung neuer Unterrichtskonzepte steht den Stipendiaten beider Stufen ein Budget von insgesamt 5.000 Euro zur Verfügung. Jährlich stattfindende Sommercamps und regelmäßige Kolloquien behandeln außerdem Themen, die zentrale Bedeutung für den späteren Lehrberuf haben.

Informationen zum Stipendienprogramm und zu den Bewerbungsmodalitäten sind im Internet unter zu finden.

Kontakt:
Prof. Dr. Barbara Paech
Institut für Informatik
Telefon (06221) 54-5810
paech@informatik.uni-heidelberg.de

Kontakt:
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Quelle: idw


Jetzt Rechtsfrage stellen
Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildKöln plant neues Justizzentrum (11.02.2014, 16:19)
    In Köln soll ein neues Justizzentrum gebaut werden. Das haben das Justizministerium und das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW und den beteiligten Justizbehörden jetzt entschieden....
  • BildJobcenter muss neues Bett bezahlen (28.05.2013, 14:38)
    BSG: Größeres Jugendbett gehört zur Erstausstattung Kassel (jur). Passen Kinder aus Hartz-IV-Familien nicht mehr in ihr Kindergitterbett, muss das Jobcenter ein größeres Bett finanzieren. Denn solch ein wachstumsbedingt erforderliches neues Bett...
  • BildNeues Urteil im "Puddingstreit" (20.11.2012, 14:30)
    Die 4b Zivilkammer des Landgerichts Düsseldorf hat heute entschieden, dass weder der Pudding “Flecki“ noch seine Herstellung patentverletzend sind. Die Kammer hatte bereits Zweifel, ob das Verfahren, nach dem “Flecki“ hergestellt wird, optisch so...
  • BildNeues BGH Urteil begünstigt Lebensversicherungskunden (30.07.2012, 11:40)
    GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt www.grprainer.com informieren: Der Bundesgerichtshof hat mit seinem Urteil vom 25. Juli 2012 (Az: IV ZR 201/10) einige bis dato gängige...
  • BildNeues Gesetz gegen Internetabzocke geplant (16.12.2011, 09:20)
    Zur ersten Lesung des Gesetzes zum Vorgehen gegen Abo- und Kostenfallen im Internet erklärt Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: Jetzt wird es eng für Internetabzocker. Der Deutsche Bundestag berät über den von mir...
  • BildAnalyse von Stellenanzeigen: Fach- und Führungskräfte wieder stärker gesucht (13.10.2009, 14:45)
    Beitrag Nr. 168680 vom 13.10.2009 Analyse von Stellenanzeigen: Fach- und Führungskräfte wieder stärker gesucht Kleine rosarote Zeichen sendet der Arbeitsmarkt für Fach- und Führungskräfte: Nach einer Analyse des Online-Karrieremanagers Placement24...
  • BildRecruiting von Fach- und Führungskräften: Mehr Chancen mit Diversity (27.08.2009, 16:45)
    Beitrag Nr. 166361 vom 27.08.2009 Recruiting von Fach- und Führungskräften: Mehr Chancen mit Diversity Unternehmen verschreiben sich mehr und mehr auf dem Papier der Vielfalt und der Offenheit. Doch in der Realität des Recruitings bleibt Diversity...
  • BildNeues Erbschaftssteuerrecht – Familiengesellschaften als Gestaltungsmöglichkeit (12.01.2009, 19:17)
    Zum 01.01.2009 ist das neue Erbschaftssteuerrecht in Kraft getreten, mit dem der Gesetzgeber versucht, Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts einzuhalten. Mit den Neuregelungen einher gehen eine Reihe von Verschlechterungen, namentlich für...
  • BildNeues Reisekostenrecht zum 1.1.2008 (30.05.2008, 11:50)
    Der Bundesrat und die Bundesregierung haben die Lohnsteuer-Richtlinien 2008 (LStR 2008) beschlossen. Sie werden demnächst im Bundessteuerblatt Teil I veröffentlicht. Die neuen Richtlinien sorgen für ein neues Reisekostenrecht, das die Abrechnung...
  • BildRechtsanwälte wählen neues "Parlament" (07.08.2007, 15:33)
    Selbstverwaltung mit Gesicht Bundesrechtsanwaltskammer, Berlin. Für das "Parlament der Rechtsanwaltschaft", wie die Satzungsversammlung auch bezeichnet wird, hat die 4. Legislaturperiode begonnen. Die Satzungsversammlung ist das wichtigste Organ...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

58 - Dr;e i =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Jetzt Rechtsfrage stellen

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.