Nach Top-Stipendium in den USA wieder in Deutschland

15.08.2007, 13:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Absolvent der Wittener Zahnmedizin kehrt aus Boston zurück, um in München zu praktizieren / Lehr- und Fortbildungstätigkeit auch in Witten/Herdecke





Dr. Daniel Engler-Hamm, MSc und Absolvent der Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke hat in den USA das mit 50.000 Dollar höchstdotierte Stipendium im Bereich Implantologie abgeschlossen. Der Lazzara-Fellowship wird nur einmal im Jahr von der American Academy of Periodontology vergeben und ist nach einem Pionier in der Implantologie, Dr. Richard Lazzara, benannt. Der gebürtige Münchener Engler-Hamm kehrt nunmehr in seine Heimatstadt zurück, um in einer spezialisierten Praxis zu behandeln sowie Studenten und Zahnärzte fortzubilden.


Seinen Entschluss würdigte Bundesbildungsministerin Dr. Schavan, die sich seit Jahren für eine Rückkehr von Spitzenkräften in die Heimat einsetzt, mit einem persönlichen Anerkennungsschreiben. Engler-Hamm: "Deutschland braucht Spitzenleute, ob im Bereich der Computertechnologie oder der Zahnmedizin. Ich freue mich darauf, meinen kleinen Beitrag für das Land der Ideen zu leisten, damit Deutschland auch langfristig an der Spitze bleibt."


Für Engler-Hamm war die Zeit in den USA spannend: "Dort gibt es die führenden Zahnmediziner für mein Spezialgebiet, die Implantologie und Parodontologie. Da ist man an der Spitze der Forschung." Die Förderung hat es ihm ermöglicht, an einer der besten US-Universitäten für Zahnmedizin, der Tufts University School of Dental Medicine in Boston, die neuesten Behandlungsmethoden zu erlernen. Engler-Hamm graduierte nach vier Jahren Fortbildung in den USA mit über 240 gesetzten Implantaten sowie unzähligen Eingriffen zum Aufbau und Erhalt von Kieferkammknochen, der durch Parodontose oder langjährige Zahnlosigkeit schwindet. "Dabei kam mir mein Studium in Witten zu Gute, weil mir dort selbständiges Arbeiten beigebracht sowie sehr viel Grundlagenwissen vermittelt wurde."


Neben der praktischen Arbeit veröffentlichte Engler-Hamm wissenschaftliche Artikel in Fachzeitschriften wie Dentistry Today, Implants, Oralchirurgie Journal, Dentale Implantologie und Parodontologie sowie Implantologie Journal. Außerdem wurde Daniel Engler-Hamm in den Redaktionsbeirat der Journale Oralchirurgie Journal sowie Dentale Implantologie und Parodontologie berufen. Seit Juli 2007 ist er zudem Programmdirektor des , dem größten Internet-Fortbildungsportal für Zahnärzte in Europa. "Neben meiner klinischen Tätigkeit habe ich damit die Freiheit bekommen, meiner Leidenschaft nachzugehen - Zahnärzte fortzubilden und wissenschaftlich zu publizieren", so Engler-Hamm.


Die Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheikunde der Universität Witten/Herdecke hat Engler-Hamm kürzlich zum externen Lehrbeauftragten am Lehrstuhl für Parodontologie (Leitung Prof. Dr. Wolf-Dieter Grimm) berufen. Engler-Hamm: "Diese vielen Chancen, die ich offeriert bekam, führten zu meiner Entscheidung, nach Deutschland und in meine Heimatstadt München zurückzukehren, wo ich mich einer zahnärztlichen Fachpraxis angeschlossen habe."


Weitere Informationen:
Dr. Daniel Engler-Hamm, MSc
Fachpraxis Steinmann
Frauenplatz 11 (neben Marienplatz)
80331 München

info@fachpraxis.de
Tel. 089 21 02 33 90
Fax: 089 21 02 33 99


Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • Bild60 Stifter fördern 162 Studierende mit dem Deutschland-Stipendium (26.10.2012, 13:10)
    60 Unternehmen, Stiftungen und Verbände unterstützen ab diesem Wintersemester besonders leistungsstarke Studierende der Hochschule Niederrhein im Rahmen des Deutschland-Stipendiums. Gestern bekamen 162 Stipendiatinnen und Stipendiaten im...
  • BildNachschlag bei Deutschland-Stipendium für erfolgreiche Hochschulen (17.09.2012, 18:10)
    Engagement wird belohnt – auch bei Hochschulen. Das Bundesbildungsministerium belohnt Hochschulen, die in diesem Jahr beim Einwerben des sog. Deutschland-Stipendiums erfolgreich waren, mit einer weiteren Förderung.Konkret heißt das: Hochschulen,...
  • BildFörderung: Ein Deutschland-Stipendium für 3 Jahre (20.02.2012, 10:10)
    Ein Deutschland-Stipendium für eine/n Studierenden der Fachhochschule Erfurt kommt jetzt von der jobs in time Thüringen GmbH. Bindung der Studierenden und Absolventen an die Region ist wichtig.Am 13. Februar unterzeichnete die Kanzlerin der...
  • BildErstmals Deutschland-Stipendium an hsg-Studentin vergeben (21.12.2011, 14:10)
    Sandra Humm, Studierende der Hebammenkunde an der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum, hat kurz vor Weihnachten die Nachricht erhalten, dass sie mit einem Deutschland-Stipendium gefördert wird. Das einkommensunabhängige Stipendium in Höhe...
  • BildReligion in den USA und in Deutschland (04.01.2011, 11:00)
    Macht Religion den kulturellen Unterschied? Diese Frage wird anhand der Religionssysteme in den USA und in Deutschland bei einer Tagung an der Uni Würzburg diskutiert. Die Veranstaltung am Dienstag, 11. Januar, in der Neuen Uni am Sanderring 2 ist...
  • BildAusländische Top-Studierende zieht es nach Deutschland (14.09.2010, 10:00)
    Ausländische Top-Studierende zieht es nach DeutschlandDeutschland ist für ausländische Studierende einer der attraktivsten Standorte / Deutschland vor allem bei Ingenieuren und Naturwissenschaftlern hoch im Kurs / Studentenelite legt genau so viel...
  • BildBiodiesel-Fachbuch in USA unter TOP 10 (14.07.2010, 14:00)
    Prof. Krahl als MitherausgeberDie von Prof. Dr. Jürgen Krahl, Hochschule Coburg, mit herausgegebene Publikation „The Biodiesel Handbook“ landete in den USA unter den TOP 10 des Fachverlages AOCS Press. Der Verlag aus Urbana, Illinois, ist führend...
  • Bild"Sound Diplomacy" zwischen Deutschland und den USA (01.02.2010, 14:00)
    Buch-Preis für Kölner HistorikerinDie Kölner Historikerin Professor Dr. Jessica Gienow-Hecht (Historische Friedens- und Konfliktforschung) hat den "Outstanding Academic Title 2009" der US-Fachzeitschrift Choice gewonnen. Ausgezeichnet wurde ihr...
  • BildStipendium für Spitzenausbildung in den USA für Potsdamer Studentin (18.03.2009, 16:00)
    Die Studentin der Universität Potsdam Eva Wittenberg gehört zu jenen 18 neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten, die jetzt in das European Recovery Program der Studienstiftung des deutschen Volkes und des Bundesministeriums für Wirtschaft und...
  • BildStipendium ermöglicht Forschungsaufenthalt zum Remanufacturing in den USA (31.10.2006, 09:00)
    Die Entwicklung einer optimalen Strategie zur Prüfung und Fehlerdiagnose von mechatronischen Systemen, mit der die industrielle Refabrikation der komplexen Systeme technisch und wirtschaftlich erleichtert wird, ist das Ziel der Forschungsarbeiten...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

31 + D;_rei =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.