Landtechnik-Motoren fit für Klimaschutz

14.09.2017, 16:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Technologie- und Förderzentrum, OTH Regensburg und Deutz AG forschen in einem gemeinsamen Projekt an der zukunftsfähigen Rapsöltechnologie.
Im Mittelpunkt des Forschungsvorhabens steht ein mit Rapsölkraftstoff betriebener Landtechnikmotor der DEUTZ AG, der mit zusätzlichen Grundlagenuntersuchungen zum Zünd- und Verbrennungsverhalten und zur Einspritzcharakteristik für die künftige Abgasstufe V und für die Anforderung hinsichtlich des Klimaschutzes fit gemacht werden soll.

Straubing, Regensburg, Köln, 14.09.2017: Die optimale Motorabstimmung für den Einsatz von Rapsölkraftstoff in Traktoren erforschen das Technologie- und Förderzentrum (TFZ, Straubing), die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) und die DEUTZ AG (Köln) in einem gemeinsamen Projekt. Ziel ist es, für die Land- und Forstwirtschaft, in der noch lange Zeit Verbrennungsmotoren gebraucht werden, eine klimaschonende Antriebstechnologie zu entwickeln. Dabei sind hohe Standards bei den Abgaswerten einzuhalten und gleichzeitig die Kundenwünsche hinsichtlich Kosten, Leistung und Kraftstoffverbrauch zu berücksichtigen. Das Forschungsvorhaben wird vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gefördert.
Selbstzündende Verbrennungsmotoren werden trotz aller Bestrebungen nach mehr Elektromobilität noch lange Zeit in mobilen Anwendungen gebraucht werden. Überall dort, wo hohe Leistung und lange tägliche Betriebszeiten erforderlich, aber Lade- bzw. Tankzeiten, der Bauraum und das Gewicht der Maschinen limitiert sind, sind derzeit keine anderen marktfähigen Lösungen in Aussicht. Um dennoch den Anteil der Treibhausgase, welcher durch die Verbrennung fossiler Kraftstoffe entsteht, zu verringern, bietet sich der Einsatz von energiedichten und nachhaltigen Biokraftstoffen an.

„Rapsölkraftstoff ermöglicht im Vergleich zu Dieselkraftstoff eine Verringerung der Treibhausgasemissionen um rund 80 Prozent. In Feldversuchen mit Traktoren der Abgasstufe I bis IV hat Rapsölkraftsoff bereits seine hohe Praxistauglichkeit unter Beweis gestellt“, so Gesamtprojektleiter Dr. Edgar Remmele vom TFZ.

Die DEUTZ AG als ein führender Dieselmotorenhersteller für die Land- und Forstwirtschaft beschäftigt sich schon seit Jahren mit umweltfreundlichen Antriebstechnologien auf Basis biogener Kraftstoffe. So wurde 2007 mit dem DEUTZ Natural Fuel Engine® auf der Agritechnica der erste Industrieseriendieselmotor der Abgasstufe IIIA vorgestellt, der ausschließlich mit 100 Prozent Rapsöl betrieben werden konnte

Mit diesen Erfahrungen aus der Praxis und zusätzlichen Grundlagenuntersuchungen zum Zünd- und Verbrennungsverhalten und zur Einspritzcharakteristik soll nun ein Landtechnikmotor der DEUTZ AG für die künftige Abgasstufe V und für die Anforderung hinsichtlich Klimaschutz fit gemacht werden. Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Rabl von der OTH Regensburg: „Wir freuen uns erstmalig systematisch und grundlagenorientiert ein Motorsystem samt Abgasnachbehandlung für die Verbrennung von Rapsölkraftstoff optimieren zu können. Ich bin überzeugt, dass Rapsölkraftstoff auch in der künftigen Abgasstufe V eine kundenfreundliche Alternative für Dieselkraftstoff in der Land- und Forstwirtschaft werden wird.“ Rund zwei Jahre wollen sich die Forscher Zeit nehmen, um das zukunftsfähige Antriebssystem auf den Weg zu bringen.

Sowohl das Technologie- und Förderzentrum (Halle 26, Standnr. E40) als auch die Deutz AG (Halle 16 Standnr. D19) sind vom 12. bis 18. November 2017 in Hannover auf der Weltleitmesse für Landtechnik „Agritechnica“ mit einem Messestand vertreten.

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildMotoren auf dem Prüfstand (03.06.2012, 15:10)
    Auf dem Gelände des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik in Holzkirchen gibt es einige Gebäude, die nur ganz selten und nur nach vorheriger Absprache mit den zuständigen Abteilungen zu besichtigen sind. Die Prüfeinrichtung zur Erfassung von...
  • BildHochschule Osnabrück für innovative Landtechnik ausgezeichnet (20.12.2011, 15:10)
    Die Agritechnica in Hannover ist mit knapp 3000 Ausstellern aus 46 Ländern ist die weltweit größte Landtechnik-Ausstellung. Trotz der großen Konkurrenz hat ihre Neuheiten-Kommission eine Entwicklung des Kompetenzzentrums „COALA“ der Hochschule...
  • BildPräzise Motoren montieren (01.06.2011, 17:10)
    In der Automobilindustrie werden Verbrennungsmotoren noch immer weitgehend von Hand zusammengebaut. Fraunhofer-Forscher entwickeln Verfahren und Methoden, um Montageprozesse zu automatisieren und damit die Qualität der Motoren kontinuierlich zu...
  • BildMotoren, Sensoren und Informationsspeicher optimieren (14.01.2010, 09:00)
    Haus der Technik Fachveranstaltung "Magnetwerkstoffe für technische Anwendungen"Neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Hochleistungs-Magnetwerkstoffe haben inzwischen zu zahlreichen Innovationen in den verschiedensten Anwendungen geführt. Ausgehend...
  • BildBeschäftigungsmotor Klimaschutz (14.10.2009, 12:00)
    UBA-Studie untersucht Wirkungen von Energieeffizienz¬maßnahmen in Gebäuden, Verkehr und UnternehmenAmbitionierter Klimaschutz führt zu mehr Beschäftigung: Rund 630.000 neue Arbeitsplätze können in Deutschland entstehen. Voraussetzung dafür: Die...
  • BildPrüfstand für E-Motoren (23.09.2009, 16:00)
    An der FH Kiel kommen elektrische Antriebe unter die Lupe: Die Forscher entwickeln einen Prüfstand, mit dem der Wirkungsgrad von Elektromotoren voll automatisiert ermittelt werden kann. So soll in einem ersten Projekt geklärt werden, ob ein neuer...
  • BildPrüfstand für E-Motoren (23.09.2009, 10:00)
    An der FH Kiel kommen elektrische Antriebe unter die Lupe: Die Forscher entwickeln einen Prüfstand, mit dem der Wirkungsgrad von Elektromotoren voll automatisiert ermittelt werden kann. So soll in einem ersten Projekt geklärt werden, ob ein neuer...
  • Bild"Formel 1-Ideenschmiede der Landtechnik" (18.12.2007, 15:00)
    Der Silberschweif stand bei der Agritechnica in Hannover nicht nur für den wirtschaftlichen Aufschwung: Bei der weltweit führenden Ausstellung für Landtechnik wurde die Firma Kotte Landtechnik mit einer Silbermedaille für innovative Neuheiten...
  • Bild"Coala" bewegt die Landtechnik (14.09.2007, 19:00)
    Das Kompetenz- und Innovationszentrum "Coala" der Fachhochschule Osnabrück will einen Beitrag zur Landtechnik leisten. Am 13. September 2007 stellte sich das Projekt der Öffentlichkeit und Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft...
  • BildEindimensionale Diffusion beschleunigt molekulare Motoren (04.05.2006, 17:00)
    Dresdner Max-Planck-Forscher entschlüsseln, auf welche Weise spezielle Motorproteine die Enden von Mikrotubuli identifizierenEine neuartige Bewegungsstrategie von Motorproteinen haben Wissenschaftler um Prof. Jonathon Howard und Stefan Diez am...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

11 + Se.chs =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.