Kulturpreis für Doktorarbeit über Krebsbekämpfung

18.10.2005, 15:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Stritzker hat seine Dissertation am Lehrstuhl für Mikrobiologie im Biozentrum der Uni Würzburg mit höchster Auszeichnung abgeschlossen. In seiner Arbeit befasst er sich mit Listerien - das sind Bakterien, die beim Menschen Lebensmittelvergiftungen hervorrufen können. Der Biologe beschreibt darin, wie man die krank machenden Eigenschaften der Erreger durch genetische Eingriffe verändern kann.


Listerien haben die besondere Fähigkeit, in Zellen des Menschen eindringen zu können. Darum verwendete Stritzker die zuvor unschädlich gemachten Bakterien, um mit ihrer Hilfe genetisches Material in Tumorzellen einzuschleusen. Die derart veränderten Krebszellen ließen sich dann gezielt abtöten. "Weitere Studien müssen zeigen, ob man mit dieser Methode auch in lebenden Organismen Tumoren bekämpfen kann", erklärt Stritzker.


Der mit insgesamt 154.000 Euro dotierte Kulturpreis wird vom Energiedienstleister E.ON Bayern in enger Partnerschaft mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst erstmals in diesem Jahr verliehen. Ausgezeichnet werden neben Künstlern auch die besten Doktoranden der bayerischen Universitäten sowie die besten Diplomanden der Fachhochschulen und die besten Absolventen der Kunsthochschulen in Bayern. Die Preisverleihung findet am 20. Oktober in Regensburg statt. Da sich Stritzker in den USA aufhält, wird er den Preis nicht persönlich entgegennehmen.


Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildPreisgekrönte Doktorarbeit (27.10.2011, 12:10)
    Regensburger Wissenschaftlerin erhält Kulturpreis Bayern2010 promovierte Dr. Carolin Kreisbeck an der Fakultät für Mathematik der Universität Regensburg. Nun kann sie sich über eine besondere Auszeichnung freuen. Für ihre herausragende...
  • BildKulturpreis Bayern für Erlanger Wissenschaftler (04.11.2008, 11:00)
    Dr. Teja W. Groemer, Assistent an der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen, wurde für seine Arbeit "Vesikel-Populationen bei spontaner und aktivitätsabhängiger synaptischer Übertragung" mit dem...
  • BildE.ON-Kulturpreis für Bayreuther Doktorarbeit über Interessenausgleich beim Urheberrecht (03.11.2008, 14:00)
    Bayreuth (UBT). Der in Bayreuth promovierte Jurist Dr. Achim Förster ist am 30. Oktober in Passau für seine Doktorarbeit "Fair Use - ein Systemvergleich der Schrankengeneralklausel des US-amerikanischen Copyright Act mit dem Schrankenkatalog des...
  • BildAusgezeichnete Doktorarbeit (01.10.2008, 17:00)
    Fachbereich 08 - Biologie und Chemie der Universität Gießen prämiertDissertation mit dem Ludwig-Jungermann-Preis Der Fachbereich 08 - Biologie und Chemie der Justus-Liebig-Universität (JLU) hat den Tierphysiologen Dr. Thomas deVries mit dem...
  • BildModernste Form der Krebsbekämpfung (25.09.2008, 17:00)
    Hengstberger-Symposion vom 28. bis 30. September 2008 widmet sich der Ionenstrahltherapie - Auf dem "First Danish-German Meeting on Radiation Therapy" werden innovative Konzepte aus diesem Bereich vorgestellt und diskutiert - Ort der Tagung:...
  • BildNeue Erkenntnisse für die Krebsbekämpfung (29.06.2007, 13:00)
    Nachwuchswissenschaftlerinnen der Uni Stuttgart bei Tagung der Nobelpreisträger in LindauZwei Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität Stuttgart, die Mathematikerin Anita Kettemann sowie die Biologin Monilola Olayioye, gehören zu den 560...
  • BildSalmonellen für die Krebsbekämpfung (08.05.2007, 13:00)
    Wie die Medizin künftig Bakterien für ihre Zwecke nutzen könnteKrankheitserregende Bakterien als Helfer im Kampf gegen den Krebs: Was zunächst abenteuerlich klingt, könnte in der Zukunft einmal die Grundlage einer neuartigen Tumortherapie abgeben....
  • BildKulturpreis für Wissenschaftszeitschrift (04.05.2007, 13:00)
    Die Zeitschrift Angewandte Chemie wird für ihr Engagement für Deutsch alsFachsprache geehrtDie Eberhard-Schöck-Stiftung und der Verein Deutsche Sprache zeichnen dieZeitschrift Angewandte Chemie mit dem Kulturpreis Deutsche Sprache 2007 inder...
  • BildHerausragende Arbeiten zur Krebsbekämpfung (29.11.2005, 16:00)
    Zum dritten Mal verleiht das Tumorzentrum Heidelberg/Mannheim den Anita- und Cuno-Wieland-Preis, der insgesamt mit 50.000 Euro dotiert ist. Stifter des Preises ist die Alois-Hirdt-Erben- und Wieland-Stiftung, Heidelberg, die herausragende...
  • Bild"Kulturpreis Bayern": LMU-Doktorand ausgezeichnet (20.10.2005, 14:00)
    In seiner Dissertationsarbeit hat Jan J. Weigand mit großem Erfolg neue High Energy Density Materials, kurz HEDMs, auf der Basis von stickstoffreichen Verbindungen entworfen, synthetisiert und deren Eigenschaften chemisch und physikalisch...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

21 + Ei,ns =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.