Humboldt-Stipendium für Krebsforscherin

20.09.2011, 10:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Stiftung fördert Forschung von Dr. Hsin-Yu Fang am Klinikum rechts der Isar

Frau Dr. Hsin-Yu Fang, Wissenschaftlerin am Institut für Molekulare Immunologie des Klinikums rechts der Isar der TU München, erhält für ihre Forschung zur Rolle von Fresszellen, den Makrophagen, bei Brustkrebs ein zweijähriges Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung. Sie wird in der Forschungsgruppe von Prof. Florian Greten tätig sein, die die Bedeutung verschiedener Signalwege für die Entstehung von Krebs untersucht.

In ihrem Forschungsprojekt beschäftigt sich die Wissenschaftlerin damit, wie das Immunsystem auf Krebs reagiert. Speziell untersucht sie die Auswirkungen von bestimmten Proteinstrukturen, die den Transkriptionsfaktor NF-κB bilden, auf die tumor-assoziierten Makrophagen. Diese Fresszellen können abhängig von Art und Stadium des Tumors Krebszellen in unterschiedlicher Weise beeinflussen.
Konkret soll an einem Brustkrebsmodell erforscht werden, welche Faktoren für das Wiederauftreten bzw. das erneute Wachstum von Tumoren nach einer Chemotherapie verantwortlich sind. Fernziel ist die Entwicklung neuer Therapiestrategien, mit denen eine Resistenz gegen Chemotherapie verhindert werden kann.

Bereits in ihrer Masterarbeit beschäftigte sich Dr. Fang mit dem Thema Krebs. Ihren Doktor von der Universität Sheffield erhielt sie für ihre Untersuchungen zur Rolle der Makrophagen bei der Tumorentwicklung und der genetischen Krebstherapie. Für ihre Forschungsarbeiten wurde die Taiwanesin mit einem Stipendium der European Association of Cancer Research (EARC) ausgezeichnet.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung fördert Wissenschafts-kooperationen zwischen exzellenten ausländischen und deutschen Forscherinnen und Forschern. Die Forschungsstipendien ermöglichen es ausländischen Wissenschaftlern, nach Deutschland zu kommen, um ein selbst gewähltes Forschungsprojekt mit einem Gastgeber und Kooperationspartner durchzuführen.

Weitere Informationen:
- http://www.mri.tum.de/pressemeldungen/humboldt-stipendium-f%C3%BCr-krebsforscherin

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildAnalysis in unendlich-dimensionalen Räumen: Dr. S. Król forscht mit Humboldt-Stipendium an TUD (23.10.2013, 14:10)
    Der polnische Mathematiker Dr. Sebastian Król forscht seit Oktober 2013 als Alexander-von-Humboldt-Stipendiat an der TU Dresden. Der Wissenschaftler der Nikolaus-Kopernikus-Universität Torun ist zu Gast an der Professur für Funktionalanalysis bei...
  • BildChemiker aus Indien erhält Humboldt-Stipendium (01.02.2013, 11:10)
    Die Aktivierung kleiner Moleküle im Rahmen der Energieforschung ist Thema eines Forschungsaufenthalts des Chemikers Dr. Subhas Samanta an der Universität Göttingen. Er forscht seit September 2012 für insgesamt zwei Jahre am Institut für...
  • BildMathematiker aus Japan erhält Humboldt-Stipendium (14.12.2012, 11:10)
    Der Mathematiker Dr. Yoh Tanimoto hat ein Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung erhalten. Ab Januar 2013 forscht er zwei Jahre lang in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Karl-Henning Rehren am Institut für Theoretische Physik der Universität...
  • BildChinesischer Experte für Rechnernetze erhält Humboldt-Stipendium (19.12.2011, 12:10)
    Der Informatiker Dr. Wenzhong Li von der Universität Nanjing in China hat ein Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung erhalten. Seit Anfang November dieses Jahres forscht er am Institut für Informatik der Universität Göttingen in der...
  • BildAlexander von Humboldt-Stipendium für Chemikerin aus Spanien (07.06.2011, 14:10)
    Seit Mai 2011 arbeitet die Spanierin Dr. Gloria Ruiz-Gómez als Humboldt-Stipendiatin am Biotechnologischen Zentrum der TU Dresden (BIOTEC) in der Arbeitsgruppe „Strukturelle Bioinformatik“ von Dr. María Teresa Pisabarro.Während ihres zweijährigen...
  • BildQuantenphysiker mit Stipendium der Humboldt-Stiftung in weltweit führender Forschungsgruppe (17.11.2010, 12:00)
    Der deutsche Physiker Witlef Wieczorek hat das renommierte Feodor-Lynen-Forschungsstipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung erhalten. Dieses ermöglicht ihm, an der Fakultät für Physik der Universität Wien in der Gruppe von Markus Aspelmeyer...
  • BildProf. Dr. Tao Youlan erhält Humboldt-Stipendium für Heidelberg (20.04.2009, 10:00)
    Chinesische Gastwissenschaftlerin kommt zu einjährigem Forschungsaufenthalt an das Seminar für Übersetzen und Dolmetschen der Universität HeidelbergDie chinesische Sprach- und Übersetzungswissenschaftlerin Prof. Dr. Tao Youlan wird voraussichtlich...
  • BildStipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung: Trüffelforscher an der Saar-Universität (17.12.2008, 15:00)
    Im Mittelpunkt seiner Forschungen stehen unterirdisch wachsende Knollen, die zu den teuersten Speisepilzen gehören: Trüffeln. Seit September dieses Jahres forscht Dr. Rengenier Rittersma als Humboldt-Stipendiat an der Universität des Saarlandes...
  • BildStudienbegleitendes Stipendium (21.05.2008, 08:00)
    SysTree AG vergibt Stipendien für Informatiker und Wirtschaftsinformatiker Die SysTree AG wird Studierende aus der Informatik und der Wirtschaftsinformatik durch ein neues, studienbegleitendes Stipendium fördern. Neben einer materiellen...
  • BildUniversität Heidelberg zeichnet Mannheimer Krebsforscherin aus (19.07.2006, 11:00)
    "Dr. Hella Bühler-Preis" geht an Professor Dr. Dr. Heike Allgayer / Wissenschaftlerin untersucht Verlauf und Prognostizierbarkeit von Tumorerkrankungen Mit dem "Dr. Hella Bühler-Preis 2005" hat die Universität Heidelberg die am Mannheimer...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

24 + Vi,e.r =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.