Hochschule Aalen zertifiziert Datenschutzbeauftragte

11.12.2012, 14:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Die Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen (WBA) bietet vom 25. bis 28. Februar 2013 ein Seminar zum „Zertifizierten Datenschutzbeauftragten (Hochschule Aalen)“ an. Es wendet sich speziell an langjährig tätige Datenschutzbeauftragte, die ihr Wissen in kompakter Form auf den neuesten Stand bringen möchten.

Das Bundesdatenschutzgesetz schreibt für alle Unternehmen die Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten vor, wenn mehr als neun Mitarbeiter personenbezogene Daten verarbeiten. Diese Datenschutzbeauftragten haben zudem den Auftrag, sich kontinuierlich fortzubilden. Die Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen (WBA) bietet daher vom 25. bis 28. Februar 2013 ein Seminar zum „Zertifizierten Datenschutzbeauftragten (Hochschule Aalen)“ an. Es wendet sich speziell an langjährig tätige Datenschutzbeauftragte, die ihr Wissen in kompakter Form auf den neuesten Stand bringen möchten.

Die Fortbildung aktualisiert und erweitert die Sachkenntnis von erfahrenen Datenschutzbeauftragten mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung in den Bereichen Datenschutzrecht, organisatorischer Datenschutz und IT-Sicherheit. Fachexperten von der Hochschule Aalen und der Grid eG Hamburg geben dabei akademische Inhalte praxisnah an interessierte Teilnehmer weiter. „Dieses Seminar will keine komplette Ausbildung ersetzen, sondern versteht sich als „update“ für Experten mit aktueller einschlägiger Vorbildung“, erläutert Professor Roland Hellmann von der Hochschule Aalen die Grundidee der Veranstaltung und fügt an: „Wir bieten ein eigenständiges Angebot mit einer sehr guten Kombination aus Theorie und Praxis für Praktiker.“ Am Ende des dreitägigen Seminars findet eine umfangreiche schriftliche Prüfung statt. Wird diese mit Erfolg bestanden, erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der Hochschule Aalen. Interessierte können sich bis zum 15. Februar 2013 anmelden unter www.wba-aalen.de. Dort gibt es auch weitere Informationen zum Zertifikatskurs.

Weitere Informationen:
- http://www.wba-aalen.de

Quelle: idw


Jetzt Rechtsfrage stellen
Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildIn öffentlichen Bussen und Bahnen ist die Videoüberwachung erlaubt (08.09.2017, 09:08)
    Lüneburg (jur). Eine ständige Videoüberwachung in öffentlichen Bussen oder Bahnen muss nicht gegen das Datenschutzrecht verstoßen. Dient die Videoüberwachung insbesondere der Verfolgung und Verhütung von Straftaten wie Vandalismus, ist die...
  • BildWhatsApp darf vorerst keine Daten an Facebook weitergeben (27.04.2017, 10:35)
    Hamburg (jur). Die Kommunikationsplattform WhatsApp darf Nutzerdaten vorerst nicht einfach an Facebook weitergeben. Bis auf weiteres ist dies in Deutschland nur mit ausdrücklicher Einwilligung des Nutzers zulässig, wie das Verwaltungsgericht...
  • BildEchter Name auf Facebook vorerst weiterhin Pflicht (01.07.2016, 08:49)
    Hamburg (jur). Facebook darf von seinen Mitgliedern vorerst weiter die Angabe ihres echten Namens verlangen. Es ist nach deutschem und EU-Recht bislang unklar, inwieweit der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Facebook Ireland Limited verpflichten...
  • BildKein Videoverbot in Straßenbahnen (11.02.2016, 11:34)
    Hannover (jur). Das Bundesdatenschutzgesetz gibt den Datenschutzbeauftragten keine Handhabe, die Videoüberwachung in Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs zu untersagen. Denn die Verkehrsbetriebe seien „öffentliche Stellen“ und das...
  • BildBegründete Zweifel an Vaterschaft können Gerichtsverfahrenskosten mindern (26.03.2014, 10:00)
    Karlsruhe (jur). Ist ein Mann gerichtlich als Vater festgestellt worden, dürfen ihm deshalb noch nicht automatisch sämtliche Verfahrenskosten aufgebrummt werden. Denn hat er begründete Zweifel an seiner Vaterschaft geltend machen können, muss das...
  • BildHochschulprofessor muss sich Dienstzimmer mit Kollegen teilen (10.09.2013, 14:11)
    Mannheim/Berlin (DAV). An Unis herrscht oft Platzmangel. Dies kann auch Professoren treffen. Ein Hochschullehrer, der seit mehr als 20 Jahren in einem Einzelbüro arbeitet, hat keinen Anspruch auf Beibehaltung dieses Standards. Die Deutsche...
  • BildStudie: Persönlichkeit und Leistungsfähigkeit entscheiden über die Wahl der Hochschule (14.04.2011, 09:23)
    Arbeitgeber und Bewerber: Im Web oft haarscharf aneinander vorbeiBeitrag Nr. 199444 vom 14.04.2011 Arbeitgeber und Bewerber: Im Web oft haarscharf aneinander vorbei Wo Unternehmen hauptsächlich nach neuen Talenten suchen, ist keine Frage mehr: in...
  • BildKeine Gebührenfreiheit für die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ (23.12.2010, 14:33)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am 16.12.2010 entschieden, dass die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Verwaltungsgebühren für die Erteilung einer straßenverkehrsrechtlichen Sondernutzungserlaubnis in Berlin zahlen...
  • BildStipendiengeber Unternehmen: Nachwuchsförderung bereits an der Hochschule (24.08.2010, 10:49)
    Beitrag Nr. 186323 vom 24.08.2010 Stipendiengeber Unternehmen: Nachwuchsförderung bereits an der Hochschule Viele Unternehmen wollen frühzeitig mit hoch qualifiziertem Nachwuchs in Kontakt treten. Eine Möglichkeit ist es, Beziehungen zu möglichen...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

54 + Fü,nf =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Jetzt Rechtsfrage stellen

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.