Großes Echo auf Forschungsergebnisse

01.10.2007, 15:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Biographisches Lexikon "Römische Priester in der Antike" erschienen





Ein unerwartet großes Echo haben die Ergebnisse der in den vergangenen Jahren an der Universität Erfurt durchgeführten Forschungen zu den Priesterschaften im antiken Rom gefunden. Ein biographisches Lexikon "Römische Priester in der Antike" fasst jetzt wichtige Ergebnisse in einer erschwinglichen deutschen Taschenbuchausgabe zusammen. Die internationale Aufnahme, freut sich Jörg Rüpke, Professor für Religionswissenschaft in Erfurt, wird durch die bereits abgeschlossene Übersetzung des vorangegangenen dreibändigen Grundlagenwerkes ins Englische noch einmal verstärkt werden.
Religionsgeschichte, so zeigen die Ergebnisse, ist immer auch eine Geschichte von Personen, die Kollegien leiten, Entscheidungen über Bauvorhaben, Krisenrituale oder Eigentumsverhältnisse treffen, über die Anwendung von Regeln oder die Auslegung von Texten. In Rom fielen die Inhaber solcher priesterlicher Positionen vielfach mit den hohen Staatsbeamten zusammen. Aber auch die christliche Bischöfe der Stadt und die Spitzenfunktionäre anderer Kulte genossen oft hohes gesellschaftliches Ansehen. Das Zusammenspiel solcher Strukturen mit der Persönlichkeit des Amtsinhabers war von großer Bedeutung für die Entwicklung Roms als eines der wichtigsten religiösen Zentren des antiken und nachantiken Mittelmeerraums.


Jörg Rüpke, Römische Priester in der Antike, Franz-Steiner-Verlag Stuttgart, 2007, 255 S., Euro 34.-


Weitere Informationen/Kontakt: joerg.ruepke@uni-erfurt.de


Weitere Informationen:
- http://www.uni-erfurt.de/vergleichende_religionswissenschaft

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildForschungsergebnisse für alle (08.11.2011, 14:10)
    DFG fördert Open-Access-Projekt an der Universität Witten/HerdeckeMan stelle sich vor, es wird geforscht, und keiner merkt’s. Überspitzt formuliert kann dies in Deutschland durchaus vorkommen. Selbst wichtige Forschungsergebnisse werden oft nur in...
  • BildDas Echo des Urknalls hören (21.08.2009, 11:00)
    Das "Einstein-Wellen-Mobil" macht Halt an der Universität Jena - Eröffnung am 25. AugustJena (21.08.09) Astrophysiker, die Gravitationswellen erforschen, sind ständig auf der "Jagd". Ihr Revier ist das Universum, ihre Beute äußerst flüchtig und...
  • BildWettbewerb exzellente Lehre findet großes Echo: 108 Hochschulen reichen Anträge ein (06.04.2009, 12:00)
    60 % aller Universitäten und 40 % aller Fachhochschulen treten in die Ausscheidung um die innovativsten Konzepte für eine bessere LehreEssen/Bonn. Der Wettbewerb exzellente Lehre von Stifterverband und Kultusministerkonferenz ist in den...
  • BildDoktoranden präsentieren Forschungsergebnisse (16.09.2008, 16:00)
    Erste Jahrestagung des Gießener Graduiertenzentrums Lebenswissenschaften bietet Forum für junge WissenschaftlerZum ersten Mal veranstaltet das Gießener Graduiertenzentrum Lebenswissenschaften (GGL) eine Internationale Jahrestagung. Am Dienstag,...
  • BildDeutsch-Französische Forschergruppen: Großes Echo auf Pilotausschreibung (30.04.2007, 17:00)
    Deutsch-Französische Hochschule erhält über 180 AnträgeDeutsch-Französische Forschergruppen: Großes Echo auf PilotausschreibungDeutsch-Französische Hochschule erhält über 180 AnträgeAnfang des Jahres veröffentlichte die Deutsch-Französische...
  • BildInternetplattform kommerzialisiert Forschungsergebnisse (07.03.2007, 14:00)
    Die Technologiebörse "Research to Business" des Forschungszentrums Karlsruhe eröffnet der Wirtschaft einen passgenauen Zugang zu Hightech-Lösungen für die PraxisAm heutigen 7. März startet das Forschungszentrum Karlsruhe die Technologiebörse...
  • BildForschungsergebnisse "Kulturen der Verantwortung" (22.02.2007, 11:00)
    Die von Priv.-Doz. Dr. Ludger Heidbrink und Priv.-Doz. Dr. Alfred Hirsch geleitete Forschungsgruppe "Kulturen der Verantwortung. Die kulturellen Voraussetzungen komplexer Verantwortungsgesellschaften" des Kulturwissenschaftlichen Instituts hat...
  • BildEcho kosmischer Kollisionen (30.11.2006, 13:00)
    DFG bewilligt sieben Millionen Euro - Sonderforschungsbereich/Transregio 7 "Gravitationswellenastronomie" setzt erfolgreiche Forschungsarbeit fort(Gemeinsame Pressemitteilung der Friedrich-Schiller-Universität Jena, des Max-Planck-Instituts für...
  • BildForschungsergebnisse zur Gentherapie ausgezeichnet (18.11.2005, 18:00)
    Für ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Gentherapie, insbesondere der Reduzierung von Nebenwirkungen, haben Prof. Dr. Christopher Baum, Medizinische Hochschule Hannover, Prof. Dr. Christof von Kalle, DKFZ...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

78 + Sec_ hs =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.