Freier Zugang für alle

03.11.2010, 12:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


„Uni-Journal Jena“ mit Schwerpunkt „Open Access“ ist heute (3.11.) erschienen

Jena (03.11.10) Freier Zugang zu wissenschaftlicher Literatur für alle – das ist die Idee von „Open Access“. Kostenlos im Internet zugänglich, sollen sich Informationen aus der Forschung möglichst schnell und ohne finanzielle oder rechtliche Hürden verbreiten. Was Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität von „Open Access“ erwarten und wie sie die neuen Möglichkeiten des Publizierens nutzen, das ist im aktuellen „Uni-Journal Jena“ zu lesen, das heute (3. November) erschienen ist. Das einzige Magazin für die gesamte Friedrich-Schiller-Universität stellt nicht nur Für und Wider von „Open Access“ vor, es lädt auch ein zur Diskussion. Im Forum unter: sind Meinungen zum Thema „Open Access“ willkommen.

Der Soziologe Prof. Dr. Hartmut Rosa nutzt „Open Access“ bisher eher selten. Im Interview im aktuellen „Uni-Journal Jena“ erklärt er, warum und schlägt außerdem Wege vor, wie sich die zunehmende Publikationsflut in der Wissenschaft eindämmen lässt.

Darüber hinaus gibt das neue „Uni-Journal“ einen Überblick über Aktuelles aus Forschung, Lehre und Kultur der Friedrich-Schiller-Universität. So nimmt das Magazin seine Leser beispielsweise in einer Reportage mit in einige Keller der Universität, die zur Heimat exotischer Amphibien geworden sind. Das „Uni-Journal Jena“ liegt an den bekannten Stellen inner- und außerhalb der Universität aus. Im Internet ist es abrufbar unter: .

Weitere Informationen:
- http://www.uni-jena.de/journal

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildFreier Zugang zu Wissen: Open-Access-Tage vom 1. bis 2. Oktober in Hamburg (25.09.2013, 11:10)
    Die größte Fachtagung zu Open Access im deutschsprachigen Raum findet 2013 in Hamburg statt. Veranstalter sind die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky und die ZBW-Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (Kiel / Hamburg)....
  • BildFreier Zugang zu Wissen. Open-Access-Tage mit Messe an der Universität Regensburg (30.09.2011, 10:10)
    Das Internet bietet die Möglichkeit, wissenschaftliche Informationen für jeden Interessierten frei zugänglich zu machen. Derzeit gewinnt „Open Access“, also der kostenlose und unbeschränkte Zugang zu Publikationen im Internet, gerade in der...
  • BildFreier Zugang zu Naturwissenschaften und Medizin (13.05.2011, 13:10)
    Universität Regensburg setzt ihre “Open Access Policy” konsequent fort.Die Veröffentlichung eines wissenschaftlichen Artikels ist für einen Forscher mitunter sehr teuer; auch dann, wenn die Publikation „nur“ im Internet und damit potentiell jedem...
  • BildHochschulperle Mai: Freier Zugang zu wissenschaftlichen Texten (02.05.2011, 17:00)
    Der Stifterverband zeichnet die „Bielefeld Academic Search Engine“ (BASE) als Hochschulperle des Monats Mai aus.Die Bibliothek der Universität Bielefeld hat für ihre Studenten eine der weltweit größten Suchmaschinen entwickelt, die ihnen Zugang zu...
  • BildWissenschaftliche Publikationen: Freier Zugang für alle? (15.10.2009, 12:00)
    Podiumsdiskussion am 20. Oktober 2009 im Rahmen der Open-Access-Week 2009 an der Humboldt-Universität zu Berlin Unter dem Stichwort "Open Access" wird der freie und uneingeschränkte Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen in elektronischer Form...
  • BildFreier Zugang zu Wissen (12.10.2009, 11:00)
    Universitätsbibliothek Regensburg eröffnet neuen Publikationsserver im Rahmen der internationalen Open Access WeekDas Internet bietet die Möglichkeit, wissenschaftliche Information und aktuelle Forschungsergebnisse für jeden Interessierten frei...
  • BildFreier Zugang zum Wissen (03.06.2009, 14:00)
    Extreme Preissteigerungen im Verlagssektor bewegten die Universitäten in den vergangenen Jahren, eigene Verlage ins Leben zu rufen. Der Karlsruher Universitätsverlag wurde vor fünf Jahren gegründet. Mit seiner ersten Online-Zeitschrift "Journal of...
  • BildFreier Zugang zum Wissen - Jahrestagung der DGPuK in Bamberg (21.05.2007, 10:00)
    Wie sieht die Zukunft der Wissensproduktion und -verarbeitung aus? Bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), die vom 16. bis 18. Mai in Bamberg stattfand, diskutierten mehr als 300...
  • BildFreier Zugang zu wissenschaftlichen Informationen - BAM, BGR und PTB unterzeichnen "Berliner Erkläru (29.01.2007, 12:00)
    Gemeinsame Pressemitteilung derBundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)Die Heimat wissenschaftlicher Aufsätze sind gemeinhin...
  • BildFreier Zugang zur Plankton-Datenbank (17.07.2006, 11:00)
    PLANKTON*NET ist eine online-Datenbank, die Plankton-Organismen bildlich und inhaltlich beschreibt.Sie wurde ursprünglich am Alfred-Wegener-Institut etabliert, um eine Informationsquelle für Studenten bereitzustellen, die an Kursen der...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

37 - Zw,e i =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.