Focus-Ranking: Uniklinikum Dresden bundesweit unter den Top 3

05.10.2017, 17:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus gehört weiterhin zur Spitzengruppe deutscher Krankenhäuser: Wie bereits in den vergangenen Jahren belegte das Uniklinikum unmittelbar nach der Charité – Universitätsmedizin Berlin und dem Klinikum der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität den dritten Platz der am 4. Oktober erschienenen „Klinikliste 2018“ des Nachrichtenmagazins „Focus“. Die in dem Sonderheft „Gesundheit“ komplett veröffentlichte Bestenliste platziert das Dresdner Uniklinikum damit für seine medizinische und pflegerische Qualität unter den bundesweit besten Krankenhäusern. In Sachsen erreicht die Dresdner Hochschulmedizin mit diesem Ergebnis sogar den ersten Platz.

Bereits zum sechsten Mal initiierte der „Focus“ den Qualitätsvergleich deutscher Krankenhäuser, für den über Monate recherchiert und mehrere unabhängige Quellen ausgewertet wurden. Dazu zählt eine Befragung unter 14.000 Ärzten aus der ganzen Bundesrepublik, die um ihre Klinik-Empfehlungen gebeten wurden. Hinzu kommen Qualitätsberichte der Kliniken sowie Patientenumfragen der Techniker Krankenkasse. Insgesamt stellte die Focus-Redaktion 1.100 Krankenhäuser auf den Prüfstand.

Es ist die große Zahl der hervorragend bewerteten Kliniken des Dresdner Uniklinikums, die für die Spitzenposition im Focus-Ranking gesorgt haben. Das Nachrichtenmagazin beurteilte insgesamt 18 Fachrichtungen. Dabei schafften es Kliniken des Uniklinikums elfmal in die jeweilige Spitzengruppe – etwa die Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie (Gefäßchirurgie und Darmkrebs), die Medizinische Klinik I (Darmkrebs), die Klinik für Urologie (Prostatakrebs), die Klinik für Neurochirurgie (Hirntumoren) oder die Klinik für Neurologie (Parkinson). Eine Top-Note gab es auch in der Kategorie „Patientenzufriedenheit“: Mit 88 Punkten erreichte das Dresdner Uniklinikum auch hier die Spitzengruppe und ließ die beiden im Gesamtranking davorliegenden Uniklinika aus Berlin (77 Punkte) und München (83 Punkte) hinter sich.

In der Auswertung der Angaben aus den Qualitätsberichten der Krankenhäuser wurden unter anderem die Erfahrung in Form von Fallzahlen beziehungsweise Therapieformen ebenso berücksichtigt wie die Behandlungserfolge und Komplikationsraten bei Operationen. Außerdem fragte der Focus 14.000 niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie Chefärzte, welche Krankenhäuser sie ihren Patienten empfehlen. Zudem sind die technische Ausstattung und die Anzahl der betreuenden Ärzte ebenso in die Bewertung eingeflossen, wie die Qualifikation der Krankenschwestern und Pfleger. Ergänzt wurden diese Daten durch einen detaillierten Fragebogen, den die Krankenhäuser zu beantworten hatten.

„Das aktuelle Ranking zeigt, dass es dem Klinikum gelungen ist, sich in der Spitzengruppe deutscher Krankenhäuser fest zu etablieren. Basis dafür sind hervorragend ausgebildete Mitarbeiter in allen Berufsgruppen sowie eine Top-Infrastruktur. Damit ist es uns möglich, unsere Patienten auf dem qualitativ höchsten Niveau und nach dem aktuellsten Stand der Medizin zu versorgen“, sagt Prof. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand des Uniklinikums und zugleich Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Uniklinika Deutschlands (VUD).

Die Stärke der Dresdner Hochschulmedizin ist die enge Verknüpfung der Krankenversorgung mit der Forschung. Eines von vielen Beispielen dafür ist die Krebsmedizin, die sich vor allem im Universitäts KrebsCentrum bündelt. Klinikum und Fakultät wurden 2015 neben Heidelberg zum einzigen Partnerstandort des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) ernannt. Die damit verbundene Förderung durch den Bund leistet einen wichtigen Beitrag, Patienten im Rahmen von Studien individualisierte Therapien anbieten zu können. Derzeit entsteht auf dem Klinikums-Campus ein neues Domizil für das NCT Dresden, in dem künftig patientennahe Forschung und Krankenversorgung unter einem Dach stattfinden werden. Weitere Leuchttürme der Dresdner Hochschulmedizin sind unter anderem die Universitäts ProtonenTherapie und das ebenfalls im Bau befindliche Haus 32, das hochmoderne Operationssäle, die chirurgische Notaufnahme sowie Intensiv- und Normalstationen beherbergen wird.

Zu den bundesweit renommierten, vom Focus untersuchten Behandlungseinrichtungen für Krebspatienten gehören die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe bei Brustkrebs, die Klinik für Urologie bei Prostatakrebs, die Klinik für Neurochirurgie bei Hirntumoren sowie die Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie und gleichzeitig die Medizinische Klinik I bei der Behandlung von Darmkrebspatienten. Die Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie konnte die Juroren zudem auch im Bereich der Gefäßchirurgie überzeugen. Zu den weiteren vom Focus empfohlenen Fachkliniken gehören außerdem die Medizinische Klinik III (Diabetes), die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Depressionen), die Klinik für Neurologie (Multiple Sklerose und Parkinson) sowie das UniversitätsCentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie (Endoprothetik).

Kontakt
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Prof. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand
Wilfried Winzer, Kaufmännischer Vorstand
Tel. 0351/ 4 58 20 89
E-Mail: sylvia.pagels@uniklinikum-dresden.de

Weitere Informationen:
- http://www.uniklinikum-dresden.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildDresdner Uniklinikum behauptet Spitzenplatz in Focus-Krankenhaus-Ranking (28.05.2013, 14:10)
    Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden erobert im aktuellen, am heutigen Dienstag (28. Mai), erscheinenden Krankenhausranking des Nachrichtenmagazins „Focus“ erneut eine Spitzenposition: Nach der Charité – Universitätsmedizin Berlin,...
  • BildNew Ranking: Würzburg is Top (07.05.2013, 15:10)
    The University of Würzburg is one of the leading universities in Germany and Europe in terms of research performance. Even in a worldwide ranking, it features among the top German universities. This has been confirmed by the Leiden Ranking 2013...
  • BildIPF Dresden unter den TOP 20 im Humboldt-Ranking (23.04.2012, 08:10)
    Das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden (IPF) hat im soeben veröffentlichten Ranking der Alexander von Humboldt-Stiftung unter den außeruniversitären Einrichtungen einen TOP 20-Platz belegt.Das Ranking spiegelt die Attraktivität...
  • BildTop-Ergebnisse in weltweitem Ranking (14.12.2011, 13:10)
    Unter den deutschen Universitäten liegt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) bei den Ingenieurwissenschaften (Engineering, Computing & Technology) auf Rang 1 (weltweit Rang 45), ebenso bei den Naturwissenschaften (Natural Sciences,...
  • BildUniklinikum Dresden übernimmt Trägerschaft der Autismusambulanz Dresden (31.03.2011, 11:00)
    Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus übernimmt zum 1. April die Trägerschaft der Autismusambulanz Dresden. Die an der Dornblüthstraße ansässige Einrichtung betreut kontinuierlich mehr als 500 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die unter...
  • BildUni hervorragend im Focus-Ranking (04.06.2007, 14:00)
    Die Zeitschrift Focus hat ihr neues Hochschul-Ranking veröffentlicht. Dabei schneidet die Universität Würzburg in Biologie, Medizin, Physik und Psychologie erneut hervorragend ab. In diesen Fächern befindet sie sich jeweils in der Spitzengruppe...
  • BildSpitzenplatz für die Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Dresden im Focus-Ranking (23.05.2007, 12:00)
    Im aktuellen Hochschulranking des Focus belegt die Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Dresden den 2. Platz nach der TU München. Sowohl für die Lehre als auch für die Forschung bescheinigt das Ranking der Fakultät Spitzenwerte....
  • BildMathematik und Informatik: TU Berlin beim Focus-Ranking unter den Top Ten (04.10.2005, 17:00)
    Mathematik und Informatik: TU Berlin beim Focus-Ranking unter den Top TenAuch bei aktueller Drittmittelbilanz Spitzenplatz für Berliner TUDie Technische Universität Berlin belegt beim aktuellen Focus-Ranking in den Disziplinen Mathematik und...
  • BildSilber für Heidelberger Geographen im Focus-Ranking (26.09.2005, 17:00)
    Silber für die Heidelberger Geographen im neuen Focus-Ranking. Die Geographie der Ruprecht-Karls-Universität verbessert sich in der heute vorgelegten Rangliste des Nachrichtenmagazins auf Platz zwei. Für die Universität ein Grund zur Freude. Prof....
  • BildFocus-Ranking: Biologie, Psychologie und Medizin unter den Top Ten (07.09.2005, 10:00)
    Im jüngsten Focus wurden zunächst die Ergebnisse für vier Fächer veröffentlicht, weitere 16 folgen in den kommenden Wochen. Um die Leistungen der 20 größten Fachgebiete an 86 deutschen Universitäten zu ermitteln, hat die Zeitschrift mehrere...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

19 + Zwe/i =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.