FAQ: Alles klar in Sachen E-Mobilität

23.01.2014, 10:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Die wichtigsten Fragen und Antworten im Online Schaufenster Elektromobilität

Was fährt eigentlich heute schon elektrisch? Wie teuer ist eine »Tankfüllung« für ein Elektroauto? Welche Reichweite haben die Fahrzeuge und welche Möglichkeiten zum Aufladen sind nutzbar? Antworten auf diese und viele weitere Fragen, die Nutzer an E-Mobile haben, beantwortet die Webseite des Online Schaufensters Elektromobilität ab sofort in ihren FAQ.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was Sie mit einem Pedelec anfangen können, wie viel die »Tankfüllung« für ein Elektroauto kostet oder wann es endlich kabellose Ladestationen in ganz Deutschland gibt? Forschungsthemen rund um die Elektromobilität sind zahllos, doch ebenso vielfältig sind die Fragen der Bevölkerung an die neue Technologie. Das Online Schaufenster Elektromobilität bietet als Informations- und Kommunikationsplattform Services, Informationen und aktuelle Nachrichten zum Thema. Die wichtigsten Fragen haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Initiative jetzt als FAQ (Frequently Asked Questions – zu Deutsch »häufig gestellte Fragen«) online unter www.livinglab-bwe.de beantwortet. Alle elektromobilitätsinteressierten und -bewegten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, in der von e-mobil BW und Fraunhofer IAO erstellten Wissenssammlung zu schmökern oder selbst ihre Fragen loszuwerden. Die FAQ spiegeln den derzeitigen Forschungsstand der Technik, sind mit Quellen belegt und geben praktische Tipps für den elektromobilen Alltag.

Im Sinne des Mottos »Mitreden, Mitmachen, Mitgestalten« bietet das Online Schaufenster Elektromobilität darüber hinaus nicht nur Services wie beispielsweise eine Ladestationen-Suche, sondern auch Möglichkeiten, die Aktivitäten direkt mitzugestalten, zum Beispiel mit dem e-Bürgerbus-Wiki. »Unser Online Schaufenster Elektromobilität ist nicht nur Informations- und Kommunikationsplattform. Es ist auch ein Forschungsprojekt, mit dem wir neue Bürgerbeteiligungsinstrumente live erproben und evaluieren«, erklärt Norbert Fröschle, Leiter des Projekts am Fraunhofer IAO. Das vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg geförderte Vorhaben wird vom Projektkonsortium »e-mobil BW – Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie Baden-Württemberg GmbH«, der YellowMap AG und dem Fraunhofer IAO durchgeführt.

Neben dem Online Schaufenster Elektromobilität fördert die Landesregierung 40 weitere Projekte im Rahmen des Schaufensters Elektromobilität »LivingLab BWe mobil« in Baden-Württemberg. Deren Ziel ist es, ein nachhaltiges, ressourcenschonendes und attraktives Mobilitätssystem der Zukunft mitzugestalten. Dazu ist aber nicht nur die Automobilindustrie gefragt, sondern alle – Politik, Wirtschaft, Gesellschaft sowie Bürgerinnen und Bürger.

Ansprechpartner:
Norbert Fröschle
Business Performance Management
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2237
E-Mail: norbert.froeschle@iao.fraunhofer.de

Hannes Rose
Mobility Innovation Lab
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2092
E-Mail: hannes.rose@iao.fraunhofer.de

Weitere Informationen:
- http://www.livinglab-bwe.de - Weitere Informationen zum LivingLab BWe mobil
- http://www.schaufenster-elektromobilitaet.org.
- http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/geschaeftsfelder/mobilitaets-und-stadtsystem-gestaltung/1271-faq-alles-klar-in-sachen-e-mobilitaet.html

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildMuendliche Verhandlung in Sachen "Negatives Stimmgewicht / Ueberhangmandate" (09.05.2012, 15:21)
    Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts verhandelt am 5. Juni 2012, 10.00 Uhr, im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts, Amtssitz „Waldstadt“, Rintheimer Querallee 11, 76131 Karlsruheüber eine abstrakte...
  • BildE-Zigaretten sind nicht zulassungspflichtig (26.04.2012, 09:32)
    Münster (jur). Die neuartigen „E-Zigaretten“ sind kein zulassungspflichtiges Medizinprodukt. Deshalb darf das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium auch keine entsprechenden Warnungen herausgeben, wie am Montag, 23. April 2012, das...
  • BildArbeitnehmer-Mobilität: Inland ja, Ausland "jein" (19.04.2011, 00:00)
    Beitrag Nr. 199654 vom 19.04.2011 Arbeitnehmer-Mobilität: Inland ja, Ausland "jein" Deutsche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind mobil, geht es um einen attraktiven Job - zumindest sind die Lippenbekenntnisse entsprechend: Zwei Drittel der...
  • BildPendler-Statistik: Mobilität der Berufstätigen steigt (11.11.2009, 13:45)
    Beitrag Nr. 170485 vom 11.11.2009 Pendler-Statistik: Mobilität der Berufstätigen steigt Immer mehr Erwerbstätige haben weitere Wege zur Arbeit, die überwiegend mit dem Auto zurückgelegt werden: Lediglich 13 Prozent der Arbeitnehmerinnen und...
  • BildArbeitswissenschaftler erforschen Internationalität und Mobilität von Managern in der Chemiebranche (12.10.2009, 12:45)
    Beitrag Nr. 168586 vom 12.10.2009 Arbeitswissenschaftler erforschen Internationalität und Mobilität von Managern in der Chemiebranche Der Arbeitsplatz ist quasi überall und wechselt ständig: Dieses Bild des internationalen Managers geistert in den...
  • BildMündliche Verhandlung in Sachen Pendlerpauschale (10.07.2008, 16:30)
    Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts verhandelt am Mittwoch, den 10.9.2008 die Normenkontrollanträge des Finanzgerichts Niedersachsen, des Finanzgerichts des Saarlandes sowie des Bundesfinanzhofes zur Pendlerpauschale (BVerfG: PM Nr....
  • BildBVerfG: Eilantrag in Sachen "Vorratsdatenspeicherung" teilweise erfolgreich (19.03.2008, 12:19)
    Das Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung vom 21. Dezember 2007 dient unter anderem dazu, die Richtlinie der Europäischen Union über die Vorratsdatenspeicherung in deutsches Recht umzusetzen. Zu diesem Zweck enthält sein Art. 2...
  • BildWohnungswechsel: Hausratversicherung bei Sachen des täglichen Gebrauchs (19.03.2008, 11:48)
    In einem aktuellen Urteil hat der 20. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm eine Versicherung verurteilt, dem Kläger, der für seine Wohnung, aus der er gerade auszog, eine Hausratversicherung abgeschlossen hatte, für die bei einem Einbruch auf...
  • BildBMJ: Mehr Mobilität für Unternehmen in Europa (10.08.2006, 11:17)
    (BMJ). Die Bundesregierung hat heute den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Umwandlungsgesetzes beschlossen. Deutsche Kapitalgesellschaften werden künftig leichter über die Grenzen hinweg mit anderen Unternehmen aus der Europäischen...
  • BildFristlose Kündigung auch beim Diebstahl „geringwertiger“ Sachen (05.11.2004, 17:56)
    Berlin (DAV). Wer von seinem Arbeitgeber auch nur geringwertige Sachen stiehlt, kann fristlos gekündigt werden. Dies geht aus einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 11. Dezember 2003 (AZ: 2 AZR 36/03) hervor, welches die Deutsche...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

63 + S;ieben =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.