FAQ: Alles klar in Sachen E-Mobilität

23.01.2014, 10:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Die wichtigsten Fragen und Antworten im Online Schaufenster Elektromobilität

Was fährt eigentlich heute schon elektrisch? Wie teuer ist eine »Tankfüllung« für ein Elektroauto? Welche Reichweite haben die Fahrzeuge und welche Möglichkeiten zum Aufladen sind nutzbar? Antworten auf diese und viele weitere Fragen, die Nutzer an E-Mobile haben, beantwortet die Webseite des Online Schaufensters Elektromobilität ab sofort in ihren FAQ.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was Sie mit einem Pedelec anfangen können, wie viel die »Tankfüllung« für ein Elektroauto kostet oder wann es endlich kabellose Ladestationen in ganz Deutschland gibt? Forschungsthemen rund um die Elektromobilität sind zahllos, doch ebenso vielfältig sind die Fragen der Bevölkerung an die neue Technologie. Das Online Schaufenster Elektromobilität bietet als Informations- und Kommunikationsplattform Services, Informationen und aktuelle Nachrichten zum Thema. Die wichtigsten Fragen haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Initiative jetzt als FAQ (Frequently Asked Questions – zu Deutsch »häufig gestellte Fragen«) online unter www.livinglab-bwe.de beantwortet. Alle elektromobilitätsinteressierten und -bewegten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, in der von e-mobil BW und Fraunhofer IAO erstellten Wissenssammlung zu schmökern oder selbst ihre Fragen loszuwerden. Die FAQ spiegeln den derzeitigen Forschungsstand der Technik, sind mit Quellen belegt und geben praktische Tipps für den elektromobilen Alltag.

Im Sinne des Mottos »Mitreden, Mitmachen, Mitgestalten« bietet das Online Schaufenster Elektromobilität darüber hinaus nicht nur Services wie beispielsweise eine Ladestationen-Suche, sondern auch Möglichkeiten, die Aktivitäten direkt mitzugestalten, zum Beispiel mit dem e-Bürgerbus-Wiki. »Unser Online Schaufenster Elektromobilität ist nicht nur Informations- und Kommunikationsplattform. Es ist auch ein Forschungsprojekt, mit dem wir neue Bürgerbeteiligungsinstrumente live erproben und evaluieren«, erklärt Norbert Fröschle, Leiter des Projekts am Fraunhofer IAO. Das vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg geförderte Vorhaben wird vom Projektkonsortium »e-mobil BW – Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie Baden-Württemberg GmbH«, der YellowMap AG und dem Fraunhofer IAO durchgeführt.

Neben dem Online Schaufenster Elektromobilität fördert die Landesregierung 40 weitere Projekte im Rahmen des Schaufensters Elektromobilität »LivingLab BWe mobil« in Baden-Württemberg. Deren Ziel ist es, ein nachhaltiges, ressourcenschonendes und attraktives Mobilitätssystem der Zukunft mitzugestalten. Dazu ist aber nicht nur die Automobilindustrie gefragt, sondern alle – Politik, Wirtschaft, Gesellschaft sowie Bürgerinnen und Bürger.

Ansprechpartner:
Norbert Fröschle
Business Performance Management
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2237
E-Mail: norbert.froeschle@iao.fraunhofer.de

Hannes Rose
Mobility Innovation Lab
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart, Germany
Telefon +49 711 970-2092
E-Mail: hannes.rose@iao.fraunhofer.de

Weitere Informationen:
- http://www.livinglab-bwe.de - Weitere Informationen zum LivingLab BWe mobil
- http://www.schaufenster-elektromobilitaet.org.
- http://www.iao.fraunhofer.de/lang-de/geschaeftsfelder/mobilitaets-und-stadtsystem-gestaltung/1271-faq-alles-klar-in-sachen-e-mobilitaet.html

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildTU Berlin: E-Mobilität im Wirtschaftsverkehr (13.02.2014, 11:10)
    E-Mobilität im WirtschaftsverkehrSchaufenster-Projekt „Smart e-User“ erforscht den Einsatz von Modellen der ElektromobilitätEine elektronische Postzustellung, die aber nicht in Form von E-Mail oder „WhatsApp“ erfolgt, sondern durch den Einsatz von...
  • BildTU Berlin: Fit für die E-Mobilität (23.01.2014, 13:10)
    Stefanie Marker untersucht, wie in den städtischen Wirtschaftsverkehr Elektrofahrzeuge technisch, ökologisch und ökonomisch sinnvoll integriert werden könnenTatsache ist, dass der Wirtschaftsverkehr in Deutschland hauptsächlich von...
  • BildE-Mobilität nutzerfreundlich gestalten (20.01.2014, 11:10)
    Projekt DELFIN entwickelt innovative Dienstleistungen und MethodenLaut einer Befragung des Fraunhofer IAO sind Anwender grundsätzlich positiv gegenüber Elektromobilität eingestellt. Trotzdem sind elektrisch betriebene Fahrzeuge bislang die...
  • BildWie sieht die urbane (E-)Mobilität der Zukunft aus? (26.09.2013, 11:10)
    Fraunhofer-Institute präsentieren Konzepte und TechnologienPresseinformation 24/13 vom 26. September 2013Sechs Fraunhofer-Institute präsentieren heute in Freiburg ausgewählten Gästen aus Industrie und Forschung ihre Lösungsansätze für urbane...
  • Bild„Spannende Ausbildung! – E-Mobilität in Überbetrieblichen Berufsbildungszentren“ (16.08.2013, 10:10)
    BIBB startet neue QualifizierungsoffensiveDie Elektromobilität nimmt in der beruflichen Aus- und Weiterbildung zunehmend Fahrt auf. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) startet im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung...
  • BildE-Mobilität: Nicht nur ökologisch, sondern auch besonders sicher (20.02.2013, 11:10)
    Weniger Unfälle mit FußgängernFußgängerunfälle sind im deutschen Straßenverkehr die zweithäufigste Unfallart mit Todesfolge. Dieses Problem wird in Zukunft durch geräuscharme Elektrofahrzeuge noch verschärft. Besonders gefährdet sind ältere...
  • BildForschungsprojekt „E-Mobilität in Erfurt“ startet in die zweite Phase (24.05.2011, 17:10)
    Die Institute „Verkehr und Raum“ und „proTUL“ der Fachhochschule Erfurt luden heute an die Hochschule ein, um über die aktuellen Forschungsergebnisse des Projektes „E-Mobilität in Erfurt“ zu informieren und mit den Partnern des Projektes das...
  • BildE-Mobilität der Hochschule Esslingen bestens platziert (24.05.2011, 13:10)
    Beim Challenge Bibendum in Berlin vom 18. bis 22. Mai erreichte das Institut für Brennstoffzellentechnik (IBZ) der Hochschule Esslingen mit ihren Elektro-Fahrzeugen wieder sehr gute Platzierungen. Auf Anhieb belegte der neu entwickelte IBZ Hydro...
  • BildE-volution – Die Zukunft der Mobilität? (20.04.2011, 11:00)
    Welche Vorteile bietet die Elektromobilität gegenüber ihren Alternativen? Was bringt sie der Umwelt? Und wie gehen Energieversorger und Mineralölkonzerne damit um? Fragen wie diese diskutiert das zweitägige Wirtschafts- und Technologieforum...
  • BildPlusenergiehaus mit E-Mobilität - Planungswettbewerb des BMVBS (19.08.2010, 16:00)
    Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung lobt offenen interdisziplinären Planungswettbewerb für Hochschulen in Zusammenarbeit mit Planungsbüros aus.Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung beabsichtigt im...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

3 + Ein/.s =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.