Erfurter Existenzgründer in Karlsruhe erfolgreich

26.03.2012, 10:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren




Ein Team von Existenzgründern der Angewandten Informatik der Fachhochschule Erfurt hat beim 3. Karlsruher Venture Day am 21. März 12 gewonnen.
Die Teilnehmer beim 3. Karlsruher Venture Day waren aus 148 Geschäftsmodellen ausgewählt worden. Mit weiteren 15 Teams aus ganz Deutschland hatte das Erfurter Team „Macaroon“ seine Idee in einer 5-Minuten-Präsentation vor 23 Risikokapitalgebern vorgestellt.
„macaroon“, ein Kassensystem für die Gastronomie auf dem iPhone, gewann zwei Präsentations-Trainings bei der explain GmbH und ein umfangreiches PR-Paket, gesponsort von KIZOO Technology Ventures und der PR-Agentur Mashup Communications.
Bewertet wurden im Wettbewerb Geschäftsmodell, Kundennutzen und Team. In allen drei Kategorien hatte „macaroon“ aus Erfurt überzeugt. Prof. Dr. Volker Herwig, er hatte drei der vier „Macaroons“ in der Existenzgründung fachlich betreut, freute sich über die Auszeichnung seiner Schützlinge. Diese hatten erst Anfang März 2012 ihre App im Apple-Store veröffentlichen können und waren auf der Internorga Hamburg auf reges Interesse der Messegäste gestoßen.

Vgl.

Quelle: idw


Jetzt Rechtsfrage stellen
Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildNeuer Richter am Bundesgerichtshof in Karlsruhe (09.01.2009, 09:56)
    Der Bundespräsident hat den Ministerialrat im Bayerischen Staatsministerium der Justiz Prof. Dr. Peter König zum Richter am Bundesgerichtshof ernannt. Richter am Bundesgerichtshof Prof. Dr. König ist 52 Jahre alt und in München geboren. Nach dem...
  • BildKein Wahlrecht zwischen Existenzgründer- und normaler Ansparrücklage (30.07.2008, 16:30)
    Der BFH hat zur mittlerwele überholten Ansparrücklagen-Regelung (§ 7g EStG a.F.) entschieden, dass Steuerpflichtige nicht wählen dürfen, ob sie die »normale« oder die Ansparrücklage für Existenzgründer in Anspruch nehmen (BFH vom 29.4.2008, Az....
  • BildOLG Karlsruhe: Aufklärungspflicht der Bank bei Wissensvorsprung (21.07.2008, 08:24)
    Schadensersatzhaftung einer Bank gegenüber Darlehensnehmer wegen Wissens um Kontamination des finanzierten Grundstücks Der Kläger verlangt von der beklagten Bank Schadensersatz, weil sie bei Abschluss eines Kreditvertrages zur Finanzierung...
  • BildOLG Karlsruhe: VBL-Zusatzversorgung (03.03.2007, 11:44)
    Sechsmonatige Ausschlussfrist für Beanstandungen gegen Startgutschriften ohne unmissverständliche Belehrung unwirksam Die Klägerin wendet sich gegen eine Betriebsrentenmitteilung. Sie war bis zu ihrem Renteneintritt Anfang 2004 als Angestellte im...
  • BildOLG Karlsruhe: Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln bei SAP ... (09.12.2006, 10:52)
    Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln bei SAP vom Mai 2006 kann trotz Anfechtungsklage im Handelsregister eingetragen werden Die Hauptversammlung der SAP AG hat am 09.05.2006 unter TOP 6 eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln um den...
  • BildOLG Karlsruhe: Nichtausführung eines Überweisungsauftrages ... (24.11.2006, 09:56)
    Nichtausführung eines Überweisungsauftrages - Bank haftet nicht bei berechtigten Zweifeln an der Wirksamkeit einer Vollmacht Der Kläger begehrt Schadensersatz von der beklagten Bank, weil sie einen ihn begünstigenden Überweisungsauftrag nicht...
  • BildOLG Karlsruhe: Übermittlung von Sozialdaten zulässig (13.10.2006, 10:14)
    Das hat jetzt der 3. Strafsenat des Oberlandesgerichts Karlsruhe entschieden und damit eine Beschwerde der Deutschen Rentenversicherung Bund gegen einen Beschluss des Landgerichts Mannheim verworfen. Der Entscheidung liegt eine Anklage der...
  • BildOLG Karlsruhe zu Führerscheintourismus und Amtshaftung (06.04.2006, 11:32)
    In den Zusammenhang der derzeit in der Presse berichteten Einigung des Europäischen Rates auf einen europäischen Führerschein fügt sich eine Senatsentscheidung des Oberlandesgerichts Karlsruhe vom 09. März 2006. Sie betrifft eine...
  • BildOLG Karlsruhe zur presserechtlichen Unterlassung einer Berichterstattung (21.06.2005, 16:20)
    Rechtsanwalt kann presserechtlich Unterlassung einer Berichterstattung verlangen, die ihn mit möglichen Straftaten seines Sozius in Verbindung bringt Der Kläger K., ein Rechtsanwalt, führte gemeinsam mit seinem Sozius Rechtsanwalt S. eine...
  • BildOLG Karlsruhe: Bankkartenbetrüger bleibt in Untersuchungshaft (17.06.2005, 15:36)
    Der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Karlsruhe hat im Rahmen einer nach sechs Monaten Inhaftierung erstmals stattfindenden besonderen Haftprüfung (§§ 121 StPO) am 15.06.2005 die Fortdauer der Untersuchungshaft gegen einen 23-jährigen...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

26 - Dr;.ei =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Jetzt Rechtsfrage stellen

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.