Energiesparwettbewerb im Live-Webcast

16.05.2008, 15:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Der Studiengang Medien und Informationswesen der Hochschule Offenburg berichtet live vom Shell Eco-marathon aus Frankreich via Internetfernsehen. Geplant ist ein Programm im Magazincharakter, bei dem über die deutschen Teams berichtet wird. Die vom 22. bis 24. Mai dauernde Live-Sendung soll dem Veranstalter als Marketinginstrument dienen.





Der Eco-marathon ist ein von der Firma Shell ausgetragener Energiesparwettbewerb mit dem Ziel, mit einem motorbetriebenen Fahrzeug und umgerechnet einem Liter Super Benzin so weit wie möglich zu fahren. Dazu treffen sich vom 22. bis 24. Mai in Nogaro (Frankreich) 200 Teams aus 25 Ländern, darunter 13 Hochschulen und Schulen aus Deutschland. Für die Hochschule Offenburg startet das erfolgreiche Schluckspecht Team bereits zum zehnten Mal in Folge.


Ihre Kompetenz beweist die Hochschule Offenburg nicht nur auf dem Asphalt: Der Studiengang Medien und Informationswesen berichtet mit einem deutschsprachigen Webcast live aus Frankreich vom größten europäischen Energie-Effizienz-Wettbewerb. Dazu hat die Hochschule ein 22-köpfiges Medientechnik-, Redaktions- und Kamerateam unter der Leitung von Prof. Dr. Dan Curticapean und Absolvent Georg Huber aufgestellt. Gesendet wird zu den Rennzeiten aller drei Kategorien - was einer Programmdauer am Donnerstag von 3,5 Stunden, am Freitag von 10 und am Samstag von 9 Stunden entspricht.


Das eigens vor Ort aufgebaute Studio übermittelt drei Tage lang eine Mischung aus Interviews mit Fahrern, Entwicklerteams und Veranstaltern, exklusiven Beiträgen aus der Boxengasse sowie Berichten über Autopannen, nächtliche Reparaturarbeiten und emotionale Siegesfeiern. Neben den aktuellen Wettbewerbsergebnissen liefert das Web-TV auch die passende Musik zum Anfeuern. Das Format richtet sich an Freunde und Bekannte der Teilnehmer, Mitglieder der beteiligten Hochschulen und an Pressevertreter, die vor Ort nicht teilnehmen können, sowie an alle Interessierten aus den Bereichen Automobilsport, Energieeinsparung, Forschung und Entwicklung.


Das bisher in Nogaro stattfindende Rennen wird ab dem kommenden Jahr in Deutschland ausgetragen. Die unabhängige Live-Übertragung der Hochschule Offenburg soll die Bekanntheit des Rennens in Deutschland steigern, so dass in 2009 das Event einen ähnlich positiven Zuspruch erfährt wie bisher in Frankreich.


Kontakt:
Georg Huber, Absolvent Medien und Informationswesen der Hochschule Offenburg,
E-Mail: Huber.Georg@gmx.de


Prof. Dr. Dan Curticapean, Fakultät Medien und Informationswesen,
Telefon: 0781 / 205-250, E-Mail: dan.curticapean@fh-offenburg.de


Weitere Informationen:
- http://www.fh-offenburg.de

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildKeine Haftung für Kampf mit Schaumstoffkeule (05.07.2016, 08:25)
    Oldenburg (jur). Ähnlich wie bei Kampfsportarten müssen Mittelalter-Fans beim Nachspielen von Ritterkämpfen mit Verletzungen rechnen. Kommt es bei einem Hieb mit einer Schaumstoffkeule zu Blessuren oder gravierenden Gesundheitsschäden, muss daher...
  • BildBesteuerung von Wettbüros durch Kommunen rechtens (14.04.2016, 11:45)
    Münster (jur). Kommunen dürfen Wettbüros mit einer Wettbürosteuer belegen. Auch unter Gleichbehandlungsgesichtspunkten ist es unbedenklich, dass Wetten nur in Wettbüros aber nicht in Annahmestellen besteuert werden, urteilte das...
  • BildDATEV auf der CeBIT 2016 (12.02.2016, 07:52)
    Besuchen Sie vom 14. bis 18. März 2016 den DATEV-Stand auf der CeBIT in Hannover. Lassen Sie sich live von den DATEV-Experten die Neuerungen zur Kanzleisoftware DATEV Anwalt classic pro und zahlreiche weitere Angebote speziell für Anwälte und...
  • BildKein Schmerzensgeld für Kopftreffer mit Schaumstoffkeule (01.02.2016, 15:57)
    Osnabrück (jur). Spielen Mittelalter-Fans in einem sogenannten „Live Action Role Playing“ Mittelalterkämpfe mit Schaumstoffwaffen nach, sind mögliche Verletzungen inklusive. Nur bei Vorsatz kann ein Anspruch auf Schadenersatz- und Schmerzensgeld...
  • BildBGH stärkt Urheberrecht von Künstlern und Designern (06.11.2015, 11:38)
    rlsruhe (jur). Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat das Urheberrecht von Künstlern und Designern gestärkt. Nach drei am Donnerstag, 5. November 2015, verkündeten Urteilen können sie schon die Werbung für nicht autorisierte Kopien ihrer...
  • BildDATEV auf der CeBIT 2015 (02.03.2015, 16:51)
    Besuchen Sie vom 16. bis 20. März 2015 den DATEV-Stand auf der CeBIT in Hannover. Lassen Sie sich live von den DATEV-Experten die Neuerungen zur Kanzleisoftware DATEV Anwalt classic pro und die vielen neuen Angebote der TeleLex GmbH zeigen zu...
  • BildGEMA-Vergütung für Musikaufführungen vom BGH entschieden (28.10.2011, 10:34)
    Der u.a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass die GEMA die Vergütungen für Musikaufführungen bei Freiluftveranstaltungen wie Straßenfesten oder Weihnachtsmärkten nach der Größe der...
  • BildPersonalsuche: Nicht nur online, sondern jetzt auch interaktiv (24.03.2011, 13:10)
    Beitrag Nr. 198224 vom 24.03.2011 Personalsuche: Nicht nur online, sondern jetzt auch interaktiv Knapper wird das Angebot an Fach- und Führungskräften. Daher gilt es für personalsuchende Unternehmen, sich von anderen abzuheben, um die...
  • BildUntersagungsverfügungen gegen private Sportwettenvermittler rechtens (24.03.2011, 08:46)
    Die Ordnungsbehörden in NRW dürfen weiterhin mit Untersagungsverfügungen gegen private Wettbüros vorgehen. Dies hat der 4. Senat des Oberverwaltungsgerichts mit mehreren Eilbeschlüssen vom 22. März 2011 entschieden und damit seine bisherige...
  • BildBGH: Sexueller Mißbrauch von Kindern durch sexuelle Handlung vor der Webcam (25.05.2009, 12:03)
    Das Landgericht München I hat den Angeklagten am 15. Dezember 2008 wegen fünf tateinheitlich begangener Fälle des sexuellen Missbrauchs von Kindern in weiterer Tateinheit mit der Verbreitung pornographischer Darbietungen durch Teledienste zu einer...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

88 + V,ie r =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.