Dr. Games Online - Ringvorlesung

18.10.2007, 13:00 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Der Markt für Online-Spiele boomt: In einer gemeinsam von der Gamecity Hamburg, der Hoch*schule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) und dem Hans-Bredow-Insti*tut veranstalteten Ringvorlesung werden die verschiedenen Aspekte dieses Themas beleuchtet.





Mit Online-Games ergeben sich für die Spiele-Branche weitere vielversprechende Perspektiven. Neben Mobile-Games werden sie als größter Wachstumsmarkt gehandelt. Schätzungen gehen davon aus, dass der Markt für Online-Spiele im Jahr 2007 um 56 Prozent auf fast 400 Mio. Euro anwachsen wird. Ein Ende des Wachstums ist nicht absehbar, da in Zukunft immer mehr Haushalte über Breitband-Internetanschlüsse verfügen werden. Qualitativ neue Impulse für den Markt ergeben sich aus dem Trend zu den Multiplayer-Online-Games und der damit verbundenen Entwicklung von Communitys.


Ziel der Ringvorlesung ist es, ein umfassendes und differenziertes Bild dieses dynamischen Games-Sektors zu zeigen. Sie soll Online-Games als ökonomischen Faktor und innovatives Kommunikationsmedium beschrei*ben sowie soziokulturelle Aspekte beleuchten. Sie richtet sich an Studenten, Beschäftigte und andere Inte*ressierte aus allen verwandten Bereichen wie Medien, Informatik oder Soziologie.


Programm der Ringvorlesung
23.10.2007 Einführung: Phänomen Massive Multiplayer Games und virtuelle Communities, Prof. Gunther Rehfeld, HAW Hamburg, Department DMI
30.10.2007 Rollenspiel, Jan-Noel Thon, Universität Hamburg, Interdisziplinäres Zentrum für Narratologie
6.11.2007 Finanzierung von Online-Spielen, Heiko Hubertz, Bigpoint AG, Managing Director
13.11.2007 Fallbeispiele Online-Gaming, Martin Kerstein, NC Soft, Community Coordinator Guild Wars
20.11.2007 Markt von Onlinespielen, Sven Ossenbrüggen, gamigo AG, CEO
27.11.2007 Online Communities und kommerzielle Kommunikation, Hardy Dreier, Hans-Bredow-Institut
4.12.2007 Urheberrecht und Online-Spielen (Item-Markt etc.), Dr. Till Kreuzer, ie - Büro für informationsrechtliche Expertise
15.1.2008 Online Communities und Frauen, Dr. Karin Wenz, Universität Maastricht, Digital Games Research Group, Maastricht
22.1.2008 Wer spielt was - Online-Spieler und ihre Spiele, Prof. Dr. Christoph Klimmt, Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz
29.01.2008 Podiumsdiskussion


Ort und Zeit: HAW Hamburg, Fakultät Design Medien Information, Deptartment Technik, Stiftstr. 69, Raum 40, jeweils um 17 bis 19 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen: ak.games@hamburg-media.net. Die Gamecity im Web:


HAW Hamburg - Wissen fürs Leben: Design, Medien und Information; Life Sciences,Technik und Informatik, Wirtschaft und Soziales. Zukunftsorientierte Hochschulausbildung auf hohem Niveau, Interdisziplinarität in Lehre und anwendungsorientierter Forschung; hoher Bezug zur Praxis, gelebte Internationalität.


Weitere Informationen:
-
-
-

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

69 - Ei,ns =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.