Digital Health Accelerator von Berlin Health Innovations startet mit drei Teams

05.10.2017, 14:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Berlin Institute of Health (BIH) bietet Digital Health-Innovatoren temporäres Domizil und Expertise

Am 4. Oktober 2017 startete der erste Digital Health Accelerator von Berlin Health Innovations, der gemeinsamen Technologietransfer-Einheit des BIH und der Charité – Universitätsmedizin Berlin, mit drei Teams und rund 25 Personen offiziell in die erste Runde seines Programms. Die interdisziplinären Teams aus der Charité entwickeln Digital-Health-Lösungen in den Bereichen Bild- und Big Data-Analysen für personalisierte Medizin, Schlaganfallvorhersage und Früherkennung von Vorfällen in der Intensivstation.

Die drei Gruppen haben die Möglichkeit, ihre Projekte in einem Co-Working Space in den Räumlichkeiten des BIH in der Anna-Louisa-Karsch-Straße weiterzuentwickeln. Hier erhalten sie für einen Zeitraum intensives Coaching und Mentoring, unter anderem in den Bereichen Data Science, patientenorientierte Produktentwicklung, Entwicklung von Geschäftsmodellen und Design. Darüber werden die Teams bei Wissenstransfer, Gründungsberatung, Netzwerkbildung mit Forschenden und Gründern sowie in ausgewählten Fällen bei der Validierung des Produktnutzens an Patientinnen und Patienten unterstützt.

Wissenschaftlicher Fokus der ersten Projekte

***Künstliche Intelligenz in der Radiologie***

Das Team um Professor Marc Dewey analysiert mit Hilfe von künstlicher Intelligenz radiologische Bilddateien. Ziel ist es, bei Patientinnen und Patienten die Erkrankung von Herzkranzgefäßen zu identifizieren, individuelle Behandlungsunterschiede aufzudecken sowie Behandlungsabläufe zu optimieren.

***Schlaganfälle besser vorhersagen***

Dr. Dietmar Frey und sein Team entwickeln ein Simulationsprogramm zur Schlaganfallprognose mit dem Ziel, optimale Behandlungsstrategien zur Schlaganfallprävention zu ermöglichen.

***Mehr Kontrolle auf Intensivstationen***

Die Früherkennung von postoperativen Vorfällen bei Patientinnen und Patienten auf der Intensivstation wollen Dr. Alexander Meyer und sein Team verbessern. Ihre Entwicklung soll dazu beitragen, Notfälle proaktiv vermeiden zu können.

„Der Digital Health Accelerator von Berlin Health Innovations ist ein Schlüsselinstrument unseres ambitionierten Technologietransfer-Konzeptes. Wir haben das Ziel, die Digital Health-Community in Berlin und der Region mit zahlreichen Aktivitäten zu stärken und damit den Transfer von Digital Health-Innovationen in die Anwendung zielgerichtet zu unterstützen. Schließlich wollen wir den Nutzen solcher Anwendungen für Patientinnen und Patienten und die Gesellschaft steigern“, sagt Dr. Rolf Zettl, Administrativer Vorstand am BIH und Verantwortlicher für Berlin Health Innovations.

Kernthemen des Accelerator-Programms sind Präventionsansätze, Diagnostik (z. B. Telemedizin oder Nanosensoren), Therapien (z. B. bessere Behandlung von Patientinnen und Patienten mit chronischen Erkrankungen wie Asthma und Diabetes), patientenrelevante Prozessverbesserungen sowie segmentübergreifende Lösungen, die vorhandene klinische Datensätze auswerten und Erkenntnisse zu diagnostischen oder therapeutischen Ansätzen weiterentwickeln.

Die Identifizierung und Auswahl der ersten Teams erfolgte im Frühjahr, die Einrichtung der Co-Working-Infrastruktur seit dem Sommer. Das Programm mündet in einen „Demo Day“ Anfang des Jahres 2018, in dem die entstandenen Digital Health-Lösungen und deren Geschäftsmodelle vorgestellt werden, zum Beispiel um Fremdkapital einwerben zu können.

---------------------------

Digital Health Community-Bildung findet auch im Rahmen der regelmäßigen Treffen von Interessierten der Charité und Externen im Rahmen des „BIH Charité Digital Health Roundtable“ statt. Der nächste Termin: 20. Oktober 2017.

Vom 1. bis 3. Dezember 2017 findet der „Hacking Health Hackathon powered by Berlin Health Innovations“ in Berlin statt.

---------------------------

Über das Berliner Institut für Gesundheitsforschung/Berlin Institute of Health (BIH)

Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung | Berlin Institute of Health (BIH) ist eine Wissenschaftseinrichtung für Translation und Präzisionsmedizin. Das BIH widmet sich neuen Ansätzen für bessere Vorhersagen und neuartigen Therapien bei progredienten Krankheiten, um Menschen Lebensqualität zurückzugeben oder sie zu erhalten. Mit translationaler Spitzenforschung und Innovationen ebnet das BIH den Weg für eine nutzenorientierte personalisierte Gesundheitsversorgung. Die Gründungsinstitutionen Charité – Universitätsmedizin Berlin und Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) sind im BIH eigenständige Gliedkörperschaften.

---------------------------

Kontakt:
Alexandra Hensel
Head of Communications and Marketing
presse@bihealth.de

Tim Huse
Head of Life Science Incubator and Digital Health Accelerator
tim.huse@bihealth.de

Weitere Informationen:
- https://www.bihealth.org/de/aktuelles/pressemitteilung-digital-health-accelerator-von-berlin-health-innovations-startet-mit-drei-teams-1140/
- https://www.bihealth.org/de/aktuelles/event-bih-charite-digital-health-roundtable-1130/

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildCombining health and environment (21.01.2014, 09:10)
    Healthy food products that are produced in an environmentally-friendly manner will boost the health of the Swiss population while protecting natural resources. The National Research Programme "Healthy Nutrition and Sustainable Food Production"...
  • BildWorld Health Summit: Internationale Gesundheitspolitiker zu Gast in Berlin (17.10.2013, 13:10)
    Der World Health Summit (WHS) bringt auch in diesem Jahr wieder gesundheitspolitische Entscheidungsträger aus 80 Ländern nach Berlin. Unter der Schirmherrschaft der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, des französischen Präsidenten François...
  • BildInternationale Gesundheitspolitiker zu Gast beim World Health Summit in Berlin (11.10.2012, 18:10)
    Der World Health Summit (21. – 24.10.2012) bringt zum vierten Mal hochrangige Teilnehmer aus rund 90 Nationen nach Berlin – darunter diverse Vertreter der Gesundheitspolitik. Gemeinsam werden sie die drängendsten Herausforderungen der globalen...
  • BildWorld Health Summit in Berlin: Accreditation details for Journalists (12.09.2012, 15:10)
    From October 21st – 24th 2012, the World Health Summit will gather high-ranking participants from more than 90 countries in Berlin and thus present journalists an impressive variety of rare stories and backgrounds. Journalists will find an ideal...
  • BildWorld Health Summit in Berlin: Akkreditierungs-Details für Journalisten (06.09.2012, 18:10)
    Der World Health Summit bringt vom 21. – 24. Oktober 2012 nicht nur hochkarätige Teilnehmer aus der ganzen Welt nach Berlin, sondern bietet Journalisten auch Geschichten mit Seltenheitswert. Unter anderem werden diese Fragen zentral behandelt:-...
  • BildWorld Health Summit kündigt Pan-Afrikanisches Symposium in Berlin an (20.07.2012, 14:10)
    Botschafter aus über 20 afrikanischen Ländern versammelten sich am 19.07.2012 in der geschichtsträchtige Hörsaalruine der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Anlass war die Vorstellung des ersten „Pan-African Symposium on Respiratory Infection“,...
  • BildFraunhofer IBMT in EU-Project ENSURE: Digital Long-term Preservation of Electronic Health Data (12.08.2011, 17:10)
    Fraunhofer Institute for Biomedical Engineering IBMT contributes his expertise in health telematics and biomedical databases to the European Project ENSURE concerning digital long-term preservation of electronic health record data.Building on its...
  • BildMental health and diversity (26.05.2011, 10:10)
    Life crisis rather than mental illness. This is how certain forms of human suffering are described by many immigrants in the culturally diverse neighborhood Rosengård in Malmö in southern Sweden, an attitude that might help explain the...
  • BildDZA Vortragsreihe - 20.03.2008 - 17:30 - Health is more than physical health: Innovations in researc (07.03.2008, 18:00)
    In der alternswissenschaftlichen und alternspolitischen Vortragsreihe des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA), Berlin, wird Gerben J. Westerhof, Ph. D. (Radboud University Nijmegen, NL) am 20.03.2008 um 17:30 zum Thema "Health is more than...
  • BildMBA Health Information Management (06.04.2006, 15:00)
    "Life long learning" ist Chance und zugleich Herausforderung für Führungskräfte im Gesundheitswesen, insbesondere im Umfeld von innovativen Informations- und Kommunikationstechnologien. Der berufsbegleitende, viersemestrige MBA-Studiengang "Health...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

7 - Fü_ nf =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.