Bucerius Law School vergibt Deutschland-Stipendien

13.09.2011, 15:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Bürokratische Hürden verhindern mehr Stipendiaten

Die Bucerius Law School vergibt in diesem Jahr drei Deutschland-Stipendien. Die Zahl ergibt sich aus dem Verteilungsschlüssel anhand der Gesamtzahl der Studierenden. Die private Jura-Hochschule in Hamburg würde gerne mehr Stipendien vergeben, insbesondere weil ihre Studierenden nachweislich zu den besten Jura-Studierenden in Deutschland zählen.

Das Deutschland-Stipendium soll besonders begabte, leistungsbereite und engagierte Studierende fördern. Das Auswahlverfahren der Bucerius Law School stellt eben gerade diese Faktoren bei ihren Studierenden sicher. Die finanzielle Förderung des Stipendiums beträgt insgesamt 300 Euro monatlich. Dabei kommen 150 Euro von privaten Geldgebern, die von den Hochschulen akquiriert werden müssen. Die restlichen 150 Euro gibt dann der Bund mit dazu. Die Bucerius Law School hat zwei Stipendiengeber gewinnen können: Die Sparda-Bank Hamburg eG unterstützt zwei Studierende, das Bankhaus Sal. Oppenheim einen Studierenden. Die Stipendien werden von der Bucerius Law School durch eine eigene Auswahlkommission vergeben.

Die Gesamtzahl der pro Hochschule zu vergebenden Stipendien wird im Verhältnis zur Gesamtzahl der Studierenden in Deutschland errechnet. Nach dieser Quotierung stehen der Bucerius Law School leider nur drei Stipendien zu. Die Bucerius Law School hat sich darum bemüht, nicht genutzte Stipendien der staatlichen Hochschulen übertragen zu bekommen. Nach Mitteilung der Behörde für Wissenschaft und Forschung, der die Überwachung der Vergabevoraussetzungen sowie die Zuweisungen der Mittel in Hamburg obliegt, ist dies offenbar nicht möglich. So bleiben Fördermittel für begabte Studierende in Hamburg ungenutzt.

Dr. Hariolf Wenzler, Geschäftsführer der Bucerius Law School: "Die starre Praxis der Mittelzuweisungen widerspricht der Grundidee des Stipendiums. Die Universität Hamburg, die Technische Universität Hamburg-Harburg und die Hochschule für angewandte Wissenschaften haben insgesamt über 55.000 Studierende, beteiligen sich aber nicht am Deutschland-Stipendium. Die dadurch freiwerdenden Mittel für rund 500 begabte Studenten könnten doch auf die Hochschulen in Hamburg aufgeteilt werden, die sich beteiligen. Theoretisch könnten so alle Studierenden der Bucerius Law School ein Deutschland-Stipendium erhalten. Das gegenwärtige Verfahren ist zumindest unbefriedigend und wird auf dem Rücken der Studierenden ausgetragen."

Quelle: idw


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildBucerius Law School bleibt Nutzerin des Goßlerhauses (22.06.2011, 10:10)
    Klaus Schümann Stiftung und die private Hochschule für Rechtswissenschaft einigen sich über die Fortsetzung der ZusammenarbeitDie Klaus Schümann Stiftung als Eigentümerin und die Bucerius Law School als Mieterin haben sich darauf verständigt, das...
  • BildBucerius Law School gründet Verlag (17.03.2011, 17:00)
    "Bucerius Law School Press" wird im White-Label-Verfahren betriebenDie Bucerius Law School, Deutschlands erste private Hochschule für Rechtswissenschaft in Hamburg, gründet einen rechtswissenschaftlichen Verlag. "Bucerius Law School Press" nimmt...
  • Bild10 Jahre Bucerius Law School (01.10.2010, 18:00)
    Akademische Feier in der Handelskammer HamburgDie Bucerius Law School, Deutschlands erste Stiftungshochschule für Rechtswissenschaft, gegründet im Jahr 2000 von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, hat heute in der Handelskammer Hamburg ihr...
  • BildBucerius Law School verleiht erstmalig Ehrendoktorwürde (03.03.2009, 17:00)
    Professor Richard M. Buxbaum (USA) wird bei akademischer Feier zur Verleihung des "Bachelor of Laws" geehrt.Zum sechsten Mal verleiht die Bucerius Law School im Rahmen einer akademischen Feier amSamstag, den 7. März 2009, um 11.00 Uhrim Auditorium...
  • Bild4. Absolventenmesse der Bucerius Law School (27.02.2009, 13:00)
    An der Bucerius Law School in Hamburg findet zum vierten Mal eine Absolventenmesse für die Studierenden und Absolventen der privaten Hochschule für Rechtswissenschaft statt. Das Career Office und der Alumni e.V. der Hochschule haben aus dem Kreis...
  • BildBucerius Law School in China (22.07.2008, 13:00)
    Die Bucerius Law School setzt ihre Internationalisierung konsequent fort: Auch in diesem Jahr ist Deutschlands erste private Hochschule für Rechtswissenschaft in China vertreten. Das in seiner Art einzigartige "Summer Law Institute" findet vom 20....
  • BildWissenschaftssenatorin an der Bucerius Law School (01.07.2008, 13:00)
    Dr. Herlind Gundelach, Hamburgs neue Senatorin für Wissenschaft und Forschung, hat heute zusammen mit Staatsrat Bernd Reinert die private Bucerius Law School besucht. Während eines Rundgangs durch die Gebäude und über den Campus der Bucerius Law...
  • BildWissenschaftsrat akkreditiert Bucerius Law School (13.05.2008, 10:00)
    Der Wissenschaftsrat hat auf seinen Frühjahrssitzungen am 7. und 8. Mai 2008 in Rostock der privaten Bucerius Law School in Hamburg die institutionelle Akkreditierung ausgesprochen. Die Bucerius Law School erhält das Gütesiegel für den...
  • BildBucerius Law School startet Summer School (19.03.2008, 11:00)
    Die Bucerius Law School in Hamburg, Deutschlands erste private Hochschule für Rechtswissenschaft, veranstaltet vom 20. Juli bis zum 16. August 2008 das erste Mal eine Summer School.Das englischsprachige "Bucerius Summer Program in International...
  • BildBucerius Law School verleiht Ehrenprofessuren (07.03.2008, 09:00)
    BUCERIUS LAW SCHOOL VERLEIHT EHRENPROFESSURENDie Bucerius Law School in Hamburg verleiht im Rahmen der Bachelorfeier für den Studierendenjahrgang 2004 am 8. März 2008 das erste Mal Ehrenprofessuren. Professor Dr. Dr. h.c. mult. Reinhard...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

82 + Sieb_e,n =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.