Ausgezeichnete Doktorarbeit am HZI

21.03.2012, 15:10 | Wissenschaft | Autor: | Jetzt kommentieren


Forschung an krankheitserregenden Darmbakterien: Mikrobiologe Dr. Frank Uliczka erhält renommierten VAAM-Promotionspreis.
Für seine erfolgreiche Doktorarbeit am Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) ist Dr. Frank Uliczka mit dem renommierten Promotionspreis der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) ausgezeichnet worden. Der mit 1600 Euro dotierte Preis wurde gestern Abend im Rahmen der VAAM-Jahrestagung in Tübingen verliehen. Während seiner Doktorarbeit hat Uliczka die Mechanismen des krankheitserregenden Bakteriums Yersinia enterocolitica bei der Besiedlung des Verdauungstraktes untersucht.

Seine Ergebnisse publizierte er unter anderem im Fachjournal „PLoS Pathogens“.

Durch eine Infektion mit Bakterien der Gattung Yersinia, zu denen auch der Erreger der Pest gehört, erkranken allein in Deutschland jedes Jahr mehrere tausend Menschen an schwerem Durchfall. Die Quelle der meisten Infektionen sind Produkte aus unzureichend gegartem Schweinefleisch. Während Yersinia enterocolitica den Verdauungstrakt von Schweinen sehr effizient besiedeln kann, ohne dabei eine Krankheit auszulösen, kann eine Infektion beim Menschen schwere Symptome und Folgeerscheinungen hervorrufen. Die Mechanismen, die diesen Unterschieden zugrunde liegen, waren Inhalt von Uliczkas Forschungsarbeit.

„Wir konnten zeigen, dass sich eine bestimmte Untergruppe von Yersinia enterocolitica, der sogenannte Serotyp O:3, der in Deutschland über 90 Prozent aller Yersinien-Infektionen ausmacht, deutlich von anderen Serotypen unterscheidet“, sagt Uliczka, der inzwischen bei der Cyano Biofuels GmbH in Berlin arbeitet. „Sowohl in der Aktivität bestimmter Gene als auch in der Interaktion mit den Wirtszellen zeigte Serotyp O:3 Unterschiede.“ Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Serotyp O:3 verstärkt spezielle Kolonisationsfaktoren produziert, die zu einer besseren Besiedlung des Darms von Schweinen führen können.
Frank Uliczka fertigte seine Doktorarbeit in der Abteilung „Molekulare Infektionsbiologie“ am HZI unter der Leitung von Prof. Petra Dersch an. „Frank Uliczkas Arbeit hat gezeigt, dass kleinste Unterschiede im Erbgut der Yersinien das krankheitsauslösende Potential grundlegend ändern und zur Anpassung an verschiedene Wirte führen können“, sagt Dersch. Weitere Erkenntnisse soll nun eine Kooperation mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover bringen.

Die VAAM zeichnet jährlich herausragende Doktorarbeiten im Bereich der Mikrobiologie aus. Im Jahr 2011 wurden in Deutschland etwa 250 Arbeiten zu mikrobiologischen Themen abgegeben – zwölf davon wurden für den VAAM-Promotionspreis vorgeschlagen und schließlich vier ausgezeichnet. Unterstützt wird der Preis von den Sponsoren BASF SE, Sanofi-Aventis Deutschland, New England Biolabs GmbH, Bayer Pharma AG und Evonik Degussa GmbH.

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung:
Am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) untersuchen Wissenschaftler die Mechanismen von Infektionen und ihrer Abwehr. Was Bakterien oder Viren zu Krankheitserregern macht: Das zu verstehen soll den Schlüssel zur Entwicklung neuer Medikamente und Impfstoffe liefern.

Die Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie:
In der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) sind etwa 3400 mikrobiologisch orientierte Wissenschaftler zusammengeschlossen. Die VAAM fördert den wissenschaftlichen Informationsaustausch und die Zusammenarbeit ihrer Mitglieder mit dem Ziel, Forschungsergebnisse der Mikrobiologie zum Wohl der Gesellschaft und der Umwelt umzusetzen.

Weitere Informationen:
- http://www.helmholtz-hzi.de
- http://www.vaam.de

Quelle: idw


Jetzt Rechtsfrage stellen
Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildGerechtfertigter Entzug des Titels wegen halb geklauter Doktorarbeit (22.06.2017, 14:58)
    Leipzig (jur). Ist nahezu die Hälfte einer Doktorarbeit aus fremden Texten geklaut, so ist von einer vorsätzlichen Täuschung auszugehen. Der Doktortitel kann dann entzogen werden, wie am Mittwoch, 21. Juni 2017, das Bundesverwaltungsgericht in...
  • BildVG Düsseldorf: Entziehung des Doktortitels von Annette Schavan wegen Täuschung rechtens (21.03.2014, 10:09)
    Düsseldorf (jur). Der früheren Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat die Universität Düsseldorf wegen Abschreibens zu Recht den Doktortitel entzogen. Dies hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf in einem am Donnerstag, 20. März 2014,...
  • BildWissenschaftlicher Dienst des Bundestages darf Ufo-Informationen zurückhalten (14.11.2013, 14:36)
    Berlin (jur). Der Deutsche Bundestag muss keine Unterlagen herausgeben, die sein Wissenschaftlicher Dienst für einzelne Abgeordnete erarbeitet hat. Diese Akten sind vom Informationsfreiheitsgesetz nicht erfasst, urteilte am Mittwoch, 13. November...
  • BildGEZ-Gebühr und Rundfunkbeitrag laut aktueller Doktorarbeit verfassungswidrig (28.08.2013, 14:18)
    Frau Anna Terschüren, eine Ex-NDR-Mitarbeiterin, kommt in ihrer Promotion zu diesem Ergebnis. Die ausführliche Meldung hierzu lesen Sie, wenn Sie diesem Link folgen: bit.ly/180QvCT Man darf gespannt sein, wie sich der Ergebnisse der...
  • BildEinführung des neuen Strafvollzugs für Jugendliche (12.01.2012, 15:47)
    In diesem Sommer wird Nordrhein-Westfalen den so genannten Jugendstrafvollzug in freien Formen einführen. Dies teilte Justizminister Thomas Kutschaty heute (Dienstag, 10. Januar 2012) in Düsseldorf mit. Hierbei wird die Jugendstrafe in einer...
  • BildDoktortitel in Gefahr (06.05.2011, 10:54)
    Darmstadt/Berlin (DAV). Wer bei seiner Doktorarbeit ganze Textteile kopiert, ohne dies kenntlich zu machen, riskiert die Aberkennung seines Doktorgrades. Festgestellt werden muss eine vorsätzliche Täuschungshandlung, entschied das...
  • Bild"Promotionsvermittler"-Urteil rechtskräftig: 3 Jahre 6 Monate sowie 75.000€ Strafe (19.06.2009, 12:11)
    Der Angeklagte wurde vom Landgericht Hildesheim wegen Bestechung in 61 Fällen zu 3 Jahren und 6 Monaten Freiheitsstrafe sowie zu einer Geldstrafe in Höhe von insgesamt 75.000 Euro verurteilt. Nach den Feststellungen des landgerichtlichen Urteils...
  • BildBundesweit erster EU-Referendar (24.08.2006, 10:16)
    Kandidat aus Polen besteht in Berlin Eignungsprüfung Bundesweit erstmalig hat ein Rechtskandidat aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat vor dem Gemeinsamen Juristischen Prüfungsamt der Länder Berlin und Brandenburg (GJPA) die für den Zugang zum...
  • BildSieben Einserjuristen im Ersten und zwei im Zweiten Staatsexamen in Bayern (07.12.2005, 15:43)
    Gestern empfing die bayerische Justizministerin Dr. Beate Merk die Jahrgangsbesten aller Justiz- und Staatsprüfungen sowie sechs Prüfer, die über rund drei Jahrzehnte in den juristischen Staatsprüfungen tätig waren, zu einer Feierstunde im...
  • BildZypries begrüßt französischen und deutschen Ethikrat zu gemeinsamer Tagung (18.05.2005, 11:59)
    Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat heute die Mitglieder des französischen und des deutschen Nationalen Ethikrates zum Auftakt ihrer gemeinsamen Tagung in Berlin begrüßt. Zum zweiten Mal nach November 2003 treffen sich die beiden Gremien...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

85 - Zw,e.i =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Jetzt Rechtsfrage stellen

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.