Zahlung der Steuern erst nachdem „Zeitwert“ gespart wurde

10.10.2017, 09:50 | Wirtschaft & Steuern | Jetzt kommentieren


Zahlung der Steuern erst nachdem „Zeitwert“ gespart wurde
Stuttgart (jur). Wer Geld oder Arbeitszeit auf einem Zeitwertkonto anspart, etwa für den Vorruhestand, muss dieses Einkommen erst später bei der Auszahlung versteuern. Das hat das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg in Stuttgart in einem am Freitag, 6. Oktober 2017, bekanntgegebenen Urteil entschieden (Az.: 12 K 1044/15).
Es gab damit einem angestellten GmbH-Geschäftsführer recht. Er hatte 2005 mit seiner Firma eine sogenannte Wertguthabenvereinbarung getroffen. Solche Vereinbarungen sieht das Sozialgesetzbuch ausdrücklich vor. Danach kann das angesparte Guthaben später für verschiedene Zwecke verwendet werden, etwa eine Verringerung der Arbeitszeit, Vorruhestand, Pflege oder Elternzeit.

Finanzamt wollte Steuern kassieren


Während das Sozialgesetzbuch die damit verbundenen Fragen der gesetzlichen Sozialversicherung regelt, hatte sich das FG Stuttgart nun mit der steuerlichen Seite zu befassen.

Hier hatte die GmbH 2012 vom Einkommen des Geschäftsführers 39.000 Euro auf sein Zeitwertkonto eingezahlt. Das Finanzamt hielt sofort die Hand auf und wollte darauf Steuern kassieren. Der Geschäftsführer meinte dagegen, Einkommensteuer falle erst mit der Auszahlung des Geldes an.

Geld muss erst in der „Auszahlungsphase“ versteuert werden

Das FG Stuttgart gab ihm nun recht. Ähnlich wie bei einer sogenannten Direktversicherung zur betrieblichen Altersvorsorge wertete es die Arbeitgeberzahlung als „Entgeltumwandlung“. Der Geschäftsführer habe keinen sofortigen Zugriff auf das Geld gehabt. Nach seinen Vereinbarungen mit der GmbH sei es vielmehr für einen vorgezogenen Ruhestand gedacht gewesen.

Daher müsse der Geschäftsführer das Geld auch erst in der „Auszahlungsphase“ während seines Vorruhestands versteuern, urteilte das FG. Gleiches gelte auch für die mit dem angesparten Geld erwirtschafteten Zinsen.

Gegen dieses auch bereits schriftlich veröffentlichte Urteil vom 22. Juni 2017 hat das Finanzamt Revision zum Bundesfinanzhof (BFH) in München (dort Az.: VI R 39/17) eingelegt.

Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik: © fotodo - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildSteuern sparen kann Steuern kosten (09.10.2013, 10:10)
    München (jur). Wer beim Kauf einer Ferienimmobilie in Spanien mit einem Trick spanische Wertzuwachs- und Erbschaftssteuern sparen will, muss im Gegenzug Steuern auf verdeckte Gewinnausschüttungen zahlen. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in...
  • BildStromkonsum mit Anreizen steuern (21.06.2012, 12:10)
    Bei der Energiewende geht es nicht nur um neue Energiequellen und -techniken. Auch der Umgang des Einzelnen mit Energie muss sich wandeln, um alle Einsparpotenziale zu nutzen und regenerative, fluktuierende Energien marktgängig zu machen....
  • BildKomplexe Produktionsprozesse steuern (06.01.2011, 11:00)
    Uni Kassel informier über neuen Weiterbildungsstudiengang Industrial Production ManagementKassel. Kurze Produktlebenszyklen führen zu immer komplexeren Produktions- und Logistikprozessen, mit denen hochflexibel und schnell auf neue...
  • BildZellfunktionen mit Lichtsensoren steuern (18.11.2010, 13:00)
    Regensburger Forschern gelingt Durchbruch beim Verständnis der Funktionsweise lichtregulierbarer Schalter in Pflanzen – Veröffentlichung in „Nature Communications“Zellen sind Grundbausteine aller Organismen. Sie können durch äußere Reize –...
  • BildSoftwareagenten steuern Container (26.10.2010, 11:00)
    Arne Schuldt, Informatiker vom Technologie-Zentrum Informatik und Informationstechnik der Universität Bremen, gewinnt mit seiner Dissertation „Multiagent Coordination Enabling Autonomous Logistics" Wissenschaftspreis in der Logistik.So könnte die...
  • BildBauprojekte besser steuern (30.06.2009, 13:00)
    Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Verbundprojekt "MEFISTO" unter Beteiligung der Bauhaus-Universität Weimar mit 9,4 Millionen EuroDie Teilnehmer des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten...
  • BildNanopartikel steuern Tumoren an (18.06.2009, 12:00)
    Dank einer neuen Stiftungsprofessur an der Medizinischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg kann künftig fünf Jahre lang ein bislang einzigartiges Konzept zur Bekämpfung von Krebserkrankungen erprobt werden. Die Else...
  • BildSicherer steuern (01.08.2007, 18:00)
    Die Zahl elektronischer Fahrzeugkomponenten nimmt rapide zu. Damit die Bordelektronik trotz der überbordenden Fülle an Software und zunehmender Komplexität auch künftig funktioniert, muss sie runderneuert und noch sicherer werden. Wie das geht,...
  • BildGegen den Wind steuern (12.09.2006, 17:00)
    Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK Leipzig) lädt zum Bundeskongress Jugendarbeit ein.Kinder- und Jugendarbeit ist sowohl auf kommunaler als auch auf Länder- und Bundesebene ein wichtiges Thema. Beim Bundeskongress...
  • BildAugen-Blicke steuern Rechner (05.09.2006, 11:00)
    Die Computermaus per Blick steuern - ein neues System macht's möglich. Die Technik soll künftig technische Wartungseinsätze unterstützen und Querschnittsgelähmten die Arbeit am PC erleichtern. Eine Software berechnet dafür die Pupillenbewegungen...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

84 - F/ü nf =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Steuerrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.