Barrierefreiheit: Mehrkosten für größeres Grundstück nicht steuermindernd

17.09.2014, 15:06 | Wirtschaft & Steuern | Jetzt kommentieren


Barrierefreiheit: Mehrkosten für größeres Grundstück nicht steuermindernd
München (jur). Ist für den Bau eines behindertengerechten Bungalows ein größeres Grundstück erforderlich, können die Mehrkosten nicht als außergewöhnliche Belastung steuermindernd geltend gemacht werden. Eine Steuerminderung ist nur für zwangsläufige Aufwendungen bei der behindertengerechten Gestaltung des Wohnumfeldes möglich, nicht aber für die Anschaffungskosten eines größeren Grundstücks, entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am Mittwoch, 17. September 2014, veröffentlichten Urteil (Az.: VI R 42/13).
Damit scheiterte eine an Multipler Sklerose erkrankte und gehbehinderte Frau mit ihrer Klage vor den obersten Finanzrichtern. Die zu 80 Prozent schwerbehinderte Frau ist regelmäßig auf einen Rollstuhl angewiesen und kann Treppen nur unter großen Mühen bewältigen. Zusammen mit ihrem Ehemann beschloss sie daher, einen eingeschossigen behindertengerechten Bungalow bauen zu lassen.

Wegen der behindertengerechten Gestaltung musste für den Bungalowbau ein größeres Grundstück gekauft werden.

Die Mehrkosten für das größere Grundstück in Höhe von 13.195 Euro machte sie in ihrer Einkommensteuererklärung als außergewöhnliche Belastung geltend.

Das Finanzamt lehnte die Steuervergünstigung ab. Das Finanzgericht gab der Frau dagegen noch recht.

Doch der BFH stellte in seinem Urteil vom 17. Juli 2014 nun klar, dass die Mehrkosten für ein größeres Grundstück nicht als außergewöhnliche Belastung anerkannt werden können, auch wenn diese auf den Bau eines behindertengerechten Bungalows beruhen.

Zwar könnten behinderungsbedingte Mehrkosten eines Um- oder Neubaus in der Regel steuerlich geltend gemacht werden. Voraussetzung sei eine „tatsächliche Zwangslage, die die behindertengerechte Gestaltung des Wohnumfeldes unausweichlich macht“. So sei eine Steuervergünstigung für eine barrierefreie Dusche oder ein Treppenlift möglich.

Die Mehrkosten für ein größeres Grundstück seien jedoch nicht vornehmlich „der Krankheit oder Behinderung geschuldet, sondern in erster Linie der frei gewählten Wohnungsgröße“, so der BFH.

Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik: © Superingo - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildKündigung von Gewerberaum wegen mangelnder Barrierefreiheit (12.03.2015, 09:52)
    Wer einen Praxisraum anmietet kann normalerweise nicht darauf vertrauen, dass dieser auch barrierefrei zugänglich ist. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Gerichtsentscheidung des OLG Brandenburg. Ein Physiotherapeut hatte für drei Jahre...
  • BildJobcenter muss Mehrkosten für Zahnspange nicht bezahlen (16.12.2013, 11:19)
    Kassel (jur). Jobcenter müssen Kindern im Hartz-IV-Bezug grundsätzlich nicht die Mehrkosten für eine kieferorthopädische Behandlung bezahlen. Nur wenn die Behandlung medizinisch notwendig sei und trotzdem nicht vol von der gesetzlichen...
  • BildGaragenzufahrt auf Nachbars Grundstück mit Hindernissen (11.12.2013, 12:28)
    Karlsruhe (jur). Ist eine Garage mit Zustimmung des Nachbarn teilweise auch über dessen Grundstück gebaut, ist damit noch lange nicht auch die Nutzung der Garagenzufahrt erlaubt. Denn ist im Grundbuch lediglich der Garagenüberbau festgelegt,...
  • BildMaklerlohn auch für deutlich billigeres Grundstück (08.04.2013, 14:19)
    Hamm (jur). Für die Vermittlung eines Grundstücks soll ein Makler auch dann sein vereinbartes Honorar bekommen, wenn der Kaufpreis letztendlich deutlich geringer ist, als zunächst vom Makler angezeigt. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in...
  • BildBahn AG muss ihr Grundstück vom Abfall befreien (19.05.2011, 16:02)
    Die Deutsche Bahn ist verpflichtet, den auf ihrem Grundstück in Aachen liegenden Abfall zu beseitigen. Dies entschied die 9. Kammer des Verwaltungsgerichts Aachen mit Beschluss vom 10. Mai 2011 in einem Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes....
  • BildKeine Erstattung der Mehrkosten für Dienstreisen vom Heimarbeitsplatz aus (29.07.2010, 11:29)
    Der Landesgesetzgeber kann die Kostenerstattung für Dienstreisen bei Beamten mit einem Heimarbeitsplatz auf die Kosten beschränken, die entstanden wären, wenn der Beamte die Reise am Sitz der Dienststelle angetreten hätte. Dies entschied der...
  • BildKein Anspruch auf Schutzplanke für Grundstück (18.05.2010, 15:27)
    Der Eigentümer eines Grundstücks, welches an einer Ortseinfahrt im Landkreis Mayen-Koblenz liegt, hat keinen Anspruch auf Anbringung einer Schutzplanke entlang seines Grundstücks. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts...
  • BildKein Telefonverteilerkaster vor dem Grundstück (18.11.2008, 16:40)
    Verwaltungsgericht weist Klage eines Grundstückseigentümers wegen der Errichtung eines Telefonverteilerkastens vor seinem Grundstück ab Die 2. Kammer des Verwaltungsgerichts Darmstadt hat mit Urteil vom 15.10.2008, deren Entscheidungsgründe...
  • BildGrundstück: Ersatzansprücke wegen bergbaubedingter Erderschütterungen? (22.09.2008, 11:30)
    Bundesgerichtshof entscheidet über Ersatzansprüche des Eigentümers, der sein Grundstück wegen bergbaubedingter Erderschütterungen nur eingeschränkt nutzen kann Der Kläger und seine Lebensgefährtin sind Miteigentümer eines Hausgrundstücks in...
  • BildErrichtung eines Kreisverkehrs auf bundeseigenem Grundstück als steuerpflichtige unentgeltliche Zuwe (23.07.2008, 16:30)
    Der BFH hat entscheiden, dass ein Unternehmer, der auf eigene Kosten einen Kreisverkehr auf staatlichem Grundbesitz errichtet, dem Staat einen Vermögensvorteil im Sinne einer umsatzsteuerpflichtigen unentgeltlichen Zuwendung verschaffen kann (BFH...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

50 + A;ch.t =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Steuerrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.