Spontanes Rasen ist illegales Autorennen

07.11.2016, 14:02 | Verkehrsrecht |1 Kommentar


Spontanes Rasen ist  illegales Autorennen
Oldenburg (jur). Ein illegales Autorennen muss weder organisiert sein, noch muss es um den Sieg gehen. Es reicht aus, wenn es auch nur zwei Fahrern „um möglichst schnelles Fahren“ geht, wie das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg in einem am Freitag, 4. November 2016, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 2 Ss (OWi) 292/16).

Es bestätigte damit die Sanktionen gegen einen 20-jährigen Autofahrer aus Cloppenburg: eine Geldbuße von 400 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Der 20-Jährige war Mitte Januar 2016 zusammen mit einem anderen Autofahrer durch Cloppenburg gerast. Konkrete Geschwindigkeiten wurden nicht gemessen; nach den gerichtlichen Feststellungen fuhren die beiden jungen Männer aber so schnell wie es ihre Autos hergaben. „Es roch nach Gummi und stark beanspruchten Reifen“, berichteten Augenzeugen.

Das Amtsgericht Cloppenburg verhängte Bußgeld und Fahrverbot. Der 20-Jährige wollte dies aber nicht akzeptieren. Es sei ihm gar nicht darum gegangen, gegen den Anderen zu gewinnen. Für ein Fahrzeugrennen fehle es daher an einem „wettbewerblichen Charakter“.

Doch das OLG bestätigte die Strafe. „Auch ein nichtorganisiertes, ‚wildes’ Rennen von nur zwei Kraftfahrzeugen ist als rechtswidriges Rennen im Sinne der Straßenverkehrsordnung einzuordnen“, erklärten die Oldenburger Richter. Beiden Fahrern sei es „auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten angekommen“. Das reiche für ein illegales Fahrzeugrennen aus, so das OLG in seinem bereits rechtskräftigen Urteil.


Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik: © Ron Heidelberg - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • Bild400 € Geldbuße und 1 Monat Fahrverbot für die Teilnahme an einem illegalen Autorennen (16.04.2013, 14:07)
    Die Teilnahme an einem illegalen Autorennen „kostet“ einen 24jährigen Auszubildenden aus Dortmund eine Geldbuße von 400 € und ein einmonatiges Fahrverbot. Diese vom Amtsgericht Dortmund in einem Bußgeldverfahren ausgeurteilte Sanktion hat der 1....
  • BildEine Gleichmäßigkeitsprüfung ist kein Autorennen und somit versichert (25.04.2012, 15:33)
    München/Berlin (DAV). Wer mit seinem Auto an einem Rennen teilnimmt, genießt nicht den Schutz der Kfz-Versicherung. Meist finden sich in den Verträgen sogenannte „Rennklauseln“, erläutern die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins...
  • BildAutorennen "Gumball 3000" verboten (03.05.2010, 16:21)
    Die Beteiligten streiten über die rechtliche Zulässigkeit der Veranstaltung "Gumball 3000", die von der Antragstellerin geplant und organisiert wird. Es handelt sich dabei nach ihren Angaben um eine seit dem Jahr 1999 jährlich stattfindende...
  • BildChemCar Wettbewerb 2009 - das etwas andere Autorennen wird noch internationaler (02.09.2009, 17:00)
    Zitronensäure und Backpulver, Glycerin und Essigsäureanhydrid statt Super und Diesel: Das Congress Center Rosengarten in Mannheim ist am Mittwoch, dem 9. September 2009, ab 13.00 Uhr Austragungsort eines besonderen Autorennens. Ob Stirlingmotor,...
  • BildVerurteilung wegen tödlichem Autorennen im Schuldspruch verschärft (21.11.2008, 08:32)
    Am 30. März 2007 kam es auf der Bundesstraße B 33 zwischen Stuttgart und Konstanz zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nach den vom Landgericht getroffenen Feststellungen hatten zwei der Angeklagten mit ihren Pkws, einem getunten VW Golf und einem...
  • BildFahrsicherheitstraining kein Autorennen - Versicherungsschutz besteht (27.10.2008, 09:47)
    Kein Haftungsausschluss bei Teilnahme am Fahrsicherheitstraining, wenn Versicherungsschutz besteht Im November 2002 fand eine Veranstaltung der akademischen Motorsportgruppe S. auf dem Hockenheimring statt, das „35....
  • BildChemCar Wettbewerb 2007 - das etwas andere Autorennen (01.10.2007, 12:00)
    Studenten präsentieren innovative AutoantriebeMittwoch, 17. Oktober 2007, Eurogress in AachenDas Eurogress in Aachen ist am Mittwoch, dem 17. Oktober 2007, von 13.00 bis 14.00 Uhr Schauplatz eines Autorennens der besonderen Art. Am Start sind neun...
  • BildChemCar Wettbewerb 2006 - das etwas andere Autorennen (15.09.2006, 16:00)
    Studenten präsentieren innovative AutoantriebeMittwoch, 27. September 2006, Rhein-Main-Hallen in WiesbadenIm Rahmen des Studenten- und Doktorandenprogramms der GVC/DECHEMA-Jahrestagungen vom 26. bis 28. September 2006 in Wiesbaden findet dieses...
  • BildRasen trotz Lärmschutzes kann teuer werden! (06.11.2004, 15:47)
    Dies musste jetzt ein 24jähriger Student aus dem südbadischen Raum erfahren, der im Januar 2003 um 5.00 morgens die BAB A 5 auf der Gemarkung Heidelberg in Fahrtrichtung Karlsruhe mit einer Geschwindigkeit von 147 km/h befahren hatte und dort in...
  • BildBGH: Illegale Autorennen nur auf eigene Gefahr! (05.11.2004, 14:16)
    Bei Wettkämpfen mit nicht unerheblichem Gefahrenpotential haftet bei regelgerechtem Verhalten oder nur geringfügigen Regelverletzungen keiner der Teilnehmer für Schäden anderer Teilnehmer. Wie aus einem der Deutschen Anwaltauskunft mitgeteilten...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

59 + Dr_e/i =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (1)

Nadja Wollangk  (12.11.2016 09:22 Uhr):
400,00 € und ein Monat Fahrverbot sind viel zu wenig für Autofahrer, die mitten in Innenstädten mit ihren Autos so schnell fahren, wie diese es hergeben. Wie oft endeten diese Rennen schon in schweren Unfällen oder kosteten das Leben von Unbeteiligten. Hier besteht dringend Handlungsbedarf des Gesetzgebers, die Strafen drastisch zu erhöhen.



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Verkehrsrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.