OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Aktenzeichen: 6 A 2634/11

Beschluss vom 21.01.2013


Leitsatz:Erfolglose Klage eines Landwirtschaftsdirektors auf Schadensersatz wegen seiner erst vier Jahre nach seiner Auswahl im Stellenbesetzungsverfahren erfolgten Beförderung.

Zum Erfordernis der Einlegung eines Rechtsmittels nach dem in § 839 Abs. 3 BGB enthaltenen allgemeinen Rechtsgedanken.
Rechtsgebiete:BBesG, BGB, GKG, VwGO
Vorschriften: § 46 BBesG, § 839 BGB, § 3 GKG, § 40 GKG, § 47 GKG, § 52 GKG, § 86 VwGO, § 124 VwGO, § 152 VwGO, § 154 VwGO

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Jetzt den Volltext vom OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Beschluss vom 21.01.2013, Aktenzeichen: 6 A 2634/11 kostenlos auf openJur ansehen.

Volltext der Entscheidung abrufen




Weitere Entscheidungen vom OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Beschluss, 6 A 3042/11 vom 21.01.2013

Erfolglose Klage einer Bewerberin auf Einstellung in den Vorbereitungsdienst des beklagten Landes, die bereits in einem anderen Bundesland bis an die Prüfungsphase heran ausgebildet worden war.

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Beschluss, 6 A 246/12 vom 21.01.2013

Erfolgloser Zulassungsantrag eines Lehrers, der seine Verbeamtung begehrt.

Zu Zweifeln an der gesundheitlichen Eignung bei Diabetes.

OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN – Beschluss, 17 A 1537/12 vom 18.01.2013

Zu den Voraussetzungen eines Rechtsmittelverzichts durch einseitige außergerichtliche Erklärung gegenüber dem Prozessgegner.


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Münster:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.