OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Aktenzeichen: 2 L 34/08

Beschluss vom 28.08.2008


Leitsatz:Zur Abgrenzung von Verwaltungsakt, Anhörung und (informatorischer) Mitteilung.
Rechtsgebiete:VwVfG M-V, VwVfG
Vorschriften:§ 28 VwVfG M-V, § 35 VwVfG M-V, § 28 VwVfG, § 35 VwVfG
Stichworte:Mitteilung, Anhörung, Verwaltungsakt, Auslegung
Verfahrensgang:VG Schwerin, 1 A 2814/04 vom 04.01.2008

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

91 + A;c;ht =




Weitere Entscheidungen vom OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN

OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Beschluss, 3 M 117/05 vom 27.05.2008

Die Versteigerung einer Immobilie einschließlich der darauf befindlichen beweglichen Sachen lässt die öffentlich-rechtliche Sonderzuordnung von Akten einer Gemeindeverwaltung nicht erlöschen.

OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Beschluss, 2 M 58/08 vom 22.05.2008

Zur Auslegung eines belastenden Verwaltungsakts hier: Fristbestimmung in einer Ausreiseaufforderung.

OVG-MECKLENBURG-VORPOMMERN – Urteil, 3 K 25/07 vom 21.05.2008

1. Wird in einem Bebauungsplan als Maß der baulichen Nutzung nach § 16 Abs. 2 BauNVO die Grundfläche festgesetzt, bezieht sich diese allein auf die Hauptanlage und nicht auf die in § 19 Abs. 4 Satz 1 BauNVO aufgeführten Nebenanlagen.

2. Die Sicherung der Verbindung des Plangebiets mit dem öffentlichen Straßen- und Wegenetz durch eine Grunddienstbarkeit genügt den Anforderungen an eine gesicherte Erschließung im Sinne des Bauplanungsrechts.


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Greifswald:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.