OLG-HAMM – Aktenzeichen: 2 Ss 1237/99

Beschluss vom 07.12.1999


Leitsatz:Der Tatrichter muß ausreichende tatsächliche Feststellungen für die Annahme "schädlicher Neigungen" treffen.

Zu den Anforderungen an die Rechtsfolgenentscheidung im Urteil des Jugendstrafverfahrens.

OLG Hamm Beschluß 07.12.1999 - 2 Ss 1237/99 -
28 Ls 25 Js 1680/98 (AK 21/99) AG Bochum
Rechtsgebiete:StPO, JGG, StGB
Vorschriften:§ 349 Abs. 2 StPO, § 349 Abs. 4 StPO, § 267 Abs. 3 Satz 1 StPO, § 47 JGG, § 18 Abs. 2 JGG, § 17 JGG, § 105 JGG, § 46 Abs. 3 StGB, § 263 Abs. 1 StGB
Stichworte:

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

14 - F_ünf =




Weitere Entscheidungen vom OLG-HAMM

OLG-HAMM – Beschluss, 2 Ss 1232/99 vom 07.12.1999

Zur Ablehnung eines (Hilfs)Beweisantrags, durch den ein innerer Vorgang durch Vernehmung eines Zeugen unter Beweis gestellt wird.

OLG Hamm Beschluß 07.12.1999 - 2 Ss 1232/99 -
14 Ns 33 Js 293/98 LG Bochum

OLG-HAMM – Beschluss, 22 U 81/99 vom 06.12.1999

§ 91a ZPO
§ 19 III GKG

1. Die hilfsweise Aufrechnung mit einer unstreitigen Gegenforderung führt nicht zu einer Erhöhung des Streitwertes gem. § 19 III GKG.

2. Erklären die Parteien den Rechtsstreit in der Hauptsache übereinstimmend für erledigt, nachdem die Beklagte erstmals in der Berufungsinstanz die hilfsweise Aufrechnung mit einer der Klageforderung fast entsprechenden unbestrittenen Gegenforderung erklärt hat, so hat die Klägerin entsprechend § 92 II ZPO die Kosten des Rechtsstreits erster Instanz und die Beklagte entsprechend § 97 II ZPO die Kosten der Berufungsinstanz zu tragen.

OLG Hamm Beschluß 06.12.1999 - 22 U 81/99 -

OLG-HAMM – Urteil, 3 U 86/99 vom 06.12.1999

Ursachenzusammenhang zwischen der Fehlposition eines Nabelvenenkatheters und einer Pfortaderthrombose

In dem Unterlassen der zwingend gebotenen Lagekontrolle einer Nabelvenenkatheterspitze liegt ein schweres ärztliches Versäumnis, das aus objektiver Sicht nicht mehr verständlich erscheint.

Die Beweiserleichterung erstreckt sich bei solch einem groben Behandlungsfehler auch auf eine mehrere Jahre später auftretende Pfortaderthrombose.


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Hamm:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.