LAG-KOELN – Aktenzeichen: 4 Sa 863/06

Urteil vom 24.11.2006


Leitsatz:Berufung gegen eine Entscheidung ultra petita.
Rechtsgebiete:ZPO, KSchG, TzBfG
Vorschriften:§ 256 ZPO, § 308 ZPO, § 4 KSchG, § 17 TzBfG
Stichworte:Allgemeiner Feststellungsantrag, Kündigungsschutzklage, Entfristungsklage
Verfahrensgang:ArbG Köln 6 Ca 4013/05 vom 16.03.2006

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Bitte ergänzen Sie die folgende Sicherheitsfrage:

41 + Fü.n/f =




Weitere Entscheidungen vom LAG-KOELN

LAG-KOELN – Urteil, 4 Sa 712/06 vom 24.11.2006

Befristung nach § 14 Abs. 1 Nr. 7 TzBfG. Fehlende konkrete Zweckbestimmung.

LAG-KOELN – Urteil, 2 Sa 833/06 vom 20.11.2006

Verlangt ein über 60-jähriger den Abschluss eines Altersteilzeitvertrages, kann der Anspruch nur versagt werden, wenn dringende betriebliche oder dienstliche Bedürfnisse dem entgegenstehen. Die Kosten der Altersteilzeit (Aufstockungsbetrag), die bei Nachbesetzung des Arbeitsplatzes zusätzlich zu der Vergütung für den neu eingestellten Arbeitsplatzinhaber anfallen, sind der Altersteilzeit immanent. Sie erfüllen den Versagungstatbestand nicht.

LAG-KOELN – Beschluss, 4 Ta 410/06 vom 16.11.2006

Zum Begriff des "Zusammenhangs mit dem Arbeitsverhältnis".


Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Köln:

Weitere Orte finden Sie hier

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.