AG-HANNOVER – Aktenzeichen: 514 C 7957/08

Urteil vom 11.06.2009


Leitsatz:Die Hemmung der Verjährung durch einen Mahnbescheid setzt bei einer Bürgschaft (hier Gewährleistungsbürgschaft) für mehrere Forderungen auch eine hinreichende Individualisierung der einzelnen Bürgschaftsschulden voraus. Eine bloße Bezugnahme auf den Bürgschein genügt nicht.
Rechtsgebiete:BGB, ZPO
Vorschriften: § 204 BGB, § 768 BGB, § 3 ZPO, § 18 ZPO, § 21 ZPO, § 91 ZPO, § 156 ZPO, § 167 ZPO, § 296 ZPO, § 690 ZPO, § 708 ZPO, § 711 ZPO

Jetzt Volltext der Entscheidung kostenlos ansehen

Jetzt den Volltext vom AG-HANNOVER – Urteil vom 11.06.2009, Aktenzeichen: 514 C 7957/08 kostenlos auf openJur ansehen.

Volltext der Entscheidung abrufen




Weitere Entscheidungen vom AG-HANNOVER

AG-HANNOVER – Urteil, 568 C 15608/08 vom 28.05.2009

1. Eine Schwangerschaft stellt allein noch keinen wichtigen Grund für die Kündigung eines Fitnessvertrages dar.2. Soweit aufgrund einer Schwangerschaft ein Fitnessvertrag gekündigt wird, müssen die Fristen nach § 314 Abs. 3 BGB oder § 626 Abs. 2 Satz 1 BGB eingehalten werden. Ein generelles Kündigungsrecht für den gesamten Zeitraum der Schwangerschaft besteht nicht.3. Auch die geänderte persönliche Situation der Mutter nach der Geburt des - ersten - Kindes stellt für sich genommen noch keinen außerordentlichen Kündigungsgrund eines Fitnessvertrages dar. Es obliegt der Mutter, darzulegen und zu beweisen, dass sie nach der Geburt objektiv keine Möglichkeit mehr hat, einen Nutzen aus dem Vertrag zu ziehen.

AG-HANNOVER – Urteil, 480 C 545/09 vom 09.04.2009

Die Ankündigung einer Maßnahme "sowie deren Finanzierung" unter Angabe von 3 Alternativen genügt für einen ggf. modifizierenden Finanzierungsbeschluß.
Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

Gesetze

Anwälte in Hannover:

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.