JuraForum.de - Anwaltssuche mit Online-Rechtsberatung

Online-Rechtsberatung Verkehrsstrafrecht

Fragen Sie online einen Anwalt!


Frage stellen
an unsere Anwälte
Preis bestimmen
Sie bestimmen den Preis!
Hilfe bekommen
Die Antwort kommt ca. nach 2 Stunden.
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.
1. Frage stellen
2. Vorschau
3. Kontaktdaten
4. Preis festlegen
Sichere und
konforme Bezahlung
Sie haben bereits einen Account? Dann loggen Sie sich
bitte zunächst als Fragesteller ein!
Sie sind Rechtsanwalt?
Jetzt Anwaltseintrag anlegen und Fragen beantworten
Mit einem Anwaltseintrag auf Juraforum können Sie offene Fragen beantworten und erhalten zudem Benachrichtigungen zu neuen Rechtsfragen per E-Mail.




Online-Rechtsberatung > Online - Rechtsberatung Verkehrsstrafrecht

Infos zur Online Rechtsberatung im Verkehrsstrafrecht

In Deutschland sind solche Straftaten Verkehrsstraftaten, die einen Bezug zum Verkehr auf öffentlichen Verkehrgrund haben. Sie werden entweder als Vergehen oder Verbrechen eingestuft. Dadurch sind sie strafbar. Mit dem Verkehrsstrafrecht soll die Sicherheit des Straßenverkehrs gewährleistet werden. Im Abschnitt 28 des Strafgesetzbuches (StGB) finden sich die Rechtsnormen, die für den Straßenverkehr Gültigkeit finden. Die meisten Verkehrsstraftaten werden auch tatsächlich im Straßenverkehr begangen. Bereits eine einzige, dafür aber schwerwiegende Verkehrsstraftat kann drastische Folgen für den Täter nach sich ziehen. Hierzu gehört unter anderem ein etwaiger Führerscheinentzug. Dieser wird grundsätzlich von der Straßenverkehrsbehörde geprüft. Doch in schweren Fällen kann eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) gefordert werden. Zudem behält es sich die Straßenverkehrsbehörde vor, weitere Maßnahmen zu verhängen. Dies ist jeweils von der Art und der Stärke eines Vergehens abhängig. Hierzu gehören unter anderem Vergabe von Punkten im Fahreignungsregister, Fahrverbot oder auch die Entziehung der Fahrerlaubnis für einen längeren Zeitraum. In bestimmten Fällen kann es von Nöten sein, dass die Fahrerlaubnis und /oder auch das Fahrzeug von der Polizei untersucht werden.

+ Mehr lesen

Zu den Verkehrsdelikten, die geahndet werden, gehören die nachfolgenden:

  • Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle

  • Fahren unter dem Einfluss von Drogen, Medikamenten oder Alkohol

  • Vollrausch

  • Gefährdung des Straßenverkehrs

  • Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

  • Fahren ohne Fahrerlaubnis bzw. Fahren trotz Fahrverbot

  • Kennzeichenmissbrauch

  • Fahren ohne Haftpflichtversicherung

  • Steuerhinterziehung der Kfz-Steuer

  • Unterlassene Hilfeleistung als Verkehrsteilnehmer

All diese Delikte werden zunächst polizeilich, später durch die Straßenverkehrsbehörde untersucht. Das Strafmaß ist im sogenannten Strafmaßkatalog festgehalten. Verhängte Strafen können aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzung der Gründe bzw. der Einzeldelikte stark variieren.

Probleme mit dem Verkehrsstrafrecht? Frag einen Anwalt!

Sie haben gerade einen Bescheid erhalten, in dem Ihnen ein Fahrverbot von einem Monat auferlegt wird, doch Sie benötigen den Führerschein ganz dringend, um Ihren Beruf auszuüben? Dies ist nur ein Beispiel für einen Konflikt mit dem Verkehrsstrafrecht, bei dem ein schneller Rechtsrat gefragt ist! Wenn Sie dringend eine schnelle Rechtsauskunft benötigen, dann hilft Ihnen unsere Online Rechtsberatung zum Verkehrsstrafrecht weiter.

Alle Informationen, die Sie von den für die Rechtsauskunft online tätigen Rechtsanwälten erhalten, sind rechtlich abgesichert. Ihre Rechtsfrage wird außerdem zügig und zum Festpreis beantwortet.

So läuft die Rechtsberatung online zum Verkehrsstrafrecht ab

Schritt 1: Stellen Sie Ihre Frage.

Schritt 2: Es folgt eine Preisvereinbarung.

Schritt 3: Ein Anwalt der Online Rechtsberatung zum Verkehrsstrafrecht setzt sich mit Ihrer Frage auseinander und verfasst einen schriftlichen Rechtsrat.


Online Rechtsberatung für Verkehrsstrafrecht Preis Status  
 Verkehrsunfall Fahrer ist an Parkinson erkrankt 59,00 € Bezahlt  
Status:
Seite 1

Rechtsanwälte für Verkehrsstrafrecht

Tel: +49 (0)89 693 51 40
Fax: +49 (0)89 641 54 47
Anschrift: Südliche Münchner Str. 2 A, 82031 Grünwald, Deutschland
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Insolvenzrecht, IT-Recht, Markenrecht, Medienrecht, Mietrecht, Schadensersatz und Schmerzensgeld, Steuerrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Allgemeines Recht
Rechtsanwalt Oliver Beetz
Rechtsanwaltskanzlei Beetz
Tel: +49 69 26026176
Fax: +49 6103 3869908
Anschrift: Offenbacher Landstr. 410, 60599 Frankfurt am Main, Deutschland
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Ordnungswidrigkeiten, Schadensersatz und Schmerzensgeld, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Versicherungsrecht, Allgemeines Recht
Rechtsanwalt Volker Bischoff
Rechtsanwalt Volker Bischoff
Tel: 0421 - 454522
Fax: 0421 - 4170900
Anschrift: Zum Sebaldsbrücker Bahnhof (Bahnhofsgebäude) , 28309 Bremen, Deutschland
Schwerpunkte: Familienrecht, Mietrecht, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsstrafrecht, Allgemeines Recht
Rechtsanwalt Dirk Bohlen
Rechtsanwalt Dirk Bohlen
Tel: 02166.9740900
Fax: 02166.9740901
Anschrift: Berger Dorfstraße 65b, 41189 Mönchengladbach, Deutschland
Schwerpunkte: Ordnungswidrigkeiten, Strafrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Allgemeines Recht
Tel: 069 75 800 624
Fax: 069 75 800 666
Anschrift: Zeil 13, 60313 Frankfurt am Main, Deutschland
Schwerpunkte: Erbrecht, Immobilienrecht, Mietrecht, Ordnungswidrigkeiten, Reiserecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht

Ratgeber zum Rechtsgebiet Verkehrsstrafrecht

Zunächst sollten Sie - zudem auch im Hinblick auf drohende versicherungsrechtliche Folgen (Regressforderung Ihrer Kfz-Versicherung) wegen der... mehr
Reicht ein Fahrzeugführer während der Fahrt ein Handy lediglich weiter, stellt diese Handlung keine verbotswidrige Nutzung eines Handys... mehr