JuraForum.de - Anwaltssuche mit Online-Rechtsberatung

Online-Rechtsberatung Verkehrsrecht

Fragen Sie online einen Anwalt!


Frage stellen
an unsere Anwälte
Preis bestimmen
Sie bestimmen den Preis!
Hilfe bekommen
Die Antwort kommt ca. nach 2 Stunden.
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.
1. Frage stellen
2. Vorschau
3. Kontaktdaten
4. Preis festlegen
Sichere und
konforme Bezahlung
Sie haben bereits einen Account? Dann loggen Sie sich
bitte zunächst als Fragesteller ein!
Sie sind Rechtsanwalt?
Jetzt Anwaltseintrag anlegen und Fragen beantworten
Mit einem Anwaltseintrag auf Juraforum können Sie offene Fragen beantworten und erhalten zudem Benachrichtigungen zu neuen Rechtsfragen per E-Mail.




Online-Rechtsberatung > Online - Rechtsberatung Verkehrsrecht

Infos zur Online Rechtsberatung im Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht befasst sich mit allen Rechtsnormen, die mit der Ortsveränderung von Personen und Gütern in Zusammenhang stehen. Dies wird Verkehr genannt. Das Verkehrsrecht ist dem Verkehrswesen zugehörig. Es besteht aus Vorschriften sowohl des öffentlichen Rechts als auch des Privatrechts. Dadurch entsteht eine Zusammenfassung mit einer großen Komplexität. Die Verschiedenheit der Angelegenheiten, die unter dem Oberbegriff Verkehr zusammengefasst werden, ist so immens, dass es bisher zu keiner Kodifikation kommen konnte. Aus diesem Grunde wurde das Verkehrsrecht einer detaillierten Gesetzgebung unterzogen. Zusammen mit der Sorge für eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur ist das Verkehrsrecht einer der beiden Pfeiler der Verkehrspolitik.

+ Mehr lesen

Zum öffentlichen Verkehrsrecht gehören unter anderem das Verkehrsverwaltungsrecht sowie das Verkehrsstraf- und –bußgeldrecht. Im privaten Teil des Verkehrsrechts hingegen finden sich das Verkehrsvertragsrecht und das Verkehrshaftungsrecht. Eine weitere Unterteilung ergeben das allgemeine und das besondere Verkehrsrecht. Zusätzlich existieren aufgrund der unterschiedlichen Verkehrsträger noch das Verkehrsrecht für die Schiene, die Straße, die Luft und die Wasserwege.

Für die meisten Bürger findet das Straßenverkehrsrecht am meisten Bedeutung, weil dies der häufigste Verkehrsweg der Deutschen ist. Es teilt sich auf in: Verkehrszivilrecht, Verkehrsstrafrecht und Verkehrsordnungswidrigkeitenrecht, Fahrerlaubnisrecht sowie Zulassungsrecht. Das Straßen- und Wegerecht ist hingegen nicht dem Verkehrsrecht zugehörig, denn es bestimmt das Recht an der Straße. Somit ist es dem öffentlichen Recht zugehörig. Für gewöhnlich handelt es sich beim Straßenrecht um ein Landesrecht. Lediglich die Bundesautobahnen werden durch den Bund verwaltet und geplant.

Bei Fragen oder akuten Problemen mit dem Verkehrsrecht sollten Sie sich einen schnellen Rechtsrat einholen – fragen Sie einen Anwalt online

Die Straßen werden immer voller. Es wird immer aggressiver gefahren. Somit steigt in logischer Konsequenz auch die Zahl der Verkehrsdelikte. Doch nicht jeder Zwischenfall auf der Straße geht auch glimpflich aus. Im Zweifelsfall sollte man sich von einem kompetenten Rechtsanwalt beraten lassen. Um eine zeitintensive Anwaltssuche zu vermeiden und um einen schnellen Rechtsrat zu erhalten, können Sie unsere Online Rechtsberatung zum Verkehrsrecht nutzen. Bei unserer Rechtsauskunft online zum Verkehrsrecht können Sie in aller Ruhe Ihre Frage über unser Kontaktformular stellen. Ein Rechtsanwalt wird sich dann Ihrer Frage annehmen und diese ausführlich beantworten und dies zum Festpreis.

In nur 3 Schritten erhalten Sie über unsere Online Rechtsberatung zum Verkehrsrecht eine Rechtsauskunft von einem Rechtsanwalt

  1. Stellen Sie Ihre Frage. Nutzen Sie hierfür das bereitgestellte Formular.

  2. Verhandeln Sie einen Preis, für den ein Anwalt Ihre Frage beantworten wird.

  3. Geben Sie den für die Online Rechtsauskunft zum Verkehrsrecht tätigen Anwälten ein wenig Zeit, um die Frage zu beantworten.


Online Rechtsberatung für Verkehrsrecht Preis Status  
 Polizei erfindet Aussage 49,00 € Beantwortet  
 Geschwindigkeitsüberschreitung 49,00 € Beantwortet  
 MPU nicht fristgerecht eingegangen 49,00 € Beendet  
 Notwendigkeit eines Personenbeförderungsscheines in der Tagespflege 49,00 € Bezahlt  
 Blitzer 49,00 € Bezahlt  
 Probezeit über 21km/h zu viel geblitzt - Schreiben über Aufbauseminar... 49,00 € Beendet  
 Unfallverursacher zahlt nicht 50,00 € Beantwortet  
 Auto verkauft, keine Abmeldung. 39,00 € Beendet  
 Frage zu Blitzerfoto 39,00 € Beantwortet  
 unfall in waschanlage 49,00 € Beendet  
Status:
Seite 1

Rechtsanwälte für Verkehrsrecht

Tel: 0731 / 93 80 77 – 0
Fax: 0731 / 93 80 77 – 20
Anschrift: Rosengasse 17, 89073 Ulm, Deutschland
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Insolvenzrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Wohnungseigentumsrecht, Allgemeines Recht
Rechtsanwalt Mamdouh Abdel-Hamid
Rechtsanwaltskanzlei Abdel-Hamid
Tel: 0201 75952650
Fax: 0201 75952651
Anschrift: Kornmarkt 19, 45127 Essen, Deutschland
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Allgemeines Recht
Tel: 0202 . 870 971 44
Fax: 0202 . 60 93 55 33
Anschrift: Sternstraße 68, 42275 Wuppertal, Deutschland
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Sozialrecht, Verkehrsrecht, Wettbewerbsrecht, Allgemeines Recht
Rechtsanwalt Andreas Achatz
Rechtsanwaltskanzlei Achatz
Tel: 0994195528330
Anschrift: Marktstraße 30, 93444 Bad Kötzting, Deutschland
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Baurecht / Architektenrecht, Ordnungswidrigkeiten, Steuerrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Allgemeines Recht
Rechtsanwältin Angelika Adelmann
Adelmann Rechtsanwälte Fachanwälte Mediatoren
Tel: 49 (0) 431 – 39 86 97 9
Fax: 49 (0) 431 – 32 90 9
Anschrift: Stromeyerallee 11, 24159 Kiel, Deutschland
Schwerpunkte: Erbrecht, Familienrecht, Immobilienrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Allgemeines Recht

Ratgeber zum Rechtsgebiet Verkehrsrecht

Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Köln am 13.06.2018 entschieden. Der Fahrzeugführer wollte mittels eines sogenannten U-Turns während... mehr
Dashcam-Aufnahmen dürfen zur Klärung eines Unfallhergangs als Beweis verwendet werden. Das hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 15. Mai 2018... mehr
Dashcam - Aufnahmen als Beweis bei Verkehrsunfällen verwertbar Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am 15.05.2018. Danach stand... mehr
  Fehlerhafte Widerrufsbelehrung bei Autokrediten Das Bundesverwaltungsgericht hat mit seinen Urteilen vom 27. Februar 2018... mehr
  Da Volkswagen und seine Konzerntöchter Audi, Seat, Skoda und Porsche weiterhin versuchen, ihrer Verantwortung im Skandal um... mehr