Online-Rechtsberatung > Kunstwerke vom Lieferdienst beschädigt

Kunstwerke vom Lieferdienst beschädigt

Frage gestellt am: 04.04.2017 um 18:58:36 in der Kategorie: Handelsrecht
Einsatz 49,00 € (inkl. 19% MwSt.)
Status Beantwortet

Mein Lieferdienst hat 2 Kunstwerke (Fotos auf Aluminium-Platte) beschädigt, die ich an einen Kunden geschickt habe, und lehnt die Verantwortung ab, mit der Begründung dass die Verpackung nicht ausreichend/geeignet war. Genau die gleiche Verpackungsart wird aber auch von einem von den grössten Print Labors Deutschland gebraucht - deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass sie diese Verpackung nutzen würden, wenn sie bei jedem Problem mit diesem Lieferdienst als "ungeeignet" beschrieben wäre. Was kann ich tun? Vielen Dank!

Antwort zur Frage (04.04.2017 um 19:50:32)

Tel: 03036445774
Anschrift: Kaiserin-Augusta-Allee 102, 10553 Berlin, Deutschland
Schwerpunkte: Grundstücksrecht, Immobilienrecht, Internetrecht, IT-Recht, Mietrecht, Urheberrecht, Vertragsrecht, Wohnungseigentumsrecht
AW: Kunstwerke vom Lieferdienst beschädigt

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Der Knackpunkt ist die Beweislast. Der Lieferdienst muß nachweisen, dass die Beschädigung an der Verpackung lag. Dann müssen Sie beweisen, dass die Verpackungsart geeignet bzw. ausreichend war. Erst wenn das gelingt, muß der Lieferdienst nachweisen, dass dies doch nicht so ist bzw. er aus anderen Gründen nicht schuld ist.

Wenn Ihre Verpackungsart branchenüblich ist, ist dies ein sehr deutliches Indiz zu Ihren Gunsten. Der Lieferdienst muß das erstmal entkräften können.

Daher sollten Sie den Lieferdienst auf die Branchenüblichkeit hinweisen und ihn auffordern, die Ursächlichkeit der Verpackung für den Schaden zu begründen, insbesondere Art und Ursache des Schadens zu erläutern.

Ich empfehle, einen Anwalt für Speditionsrecht einzuschalten. Anwaltsschreiben haben oft mehr Wirkung als ein normales Schreiben.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt




Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.