JuraForum.de - Anwaltssuche mit Online-Rechtsberatung
Online-Rechtsberatung > Grobe Fahrlässigkeit - Versicherung

Grobe Fahrlässigkeit - Versicherung

Frage gestellt am: 15.04.2018 um 16:11:28 in der Kategorie: Vertragsrecht
Einsatz 59,00 € (inkl. 19% MwSt.)
Status Offen
Als Eigentümer zweier Wohnungen in einem 6-Wohnungs-Haus, in dem nur eine Wohnung ständig bewohnt ist, habe ich einen Wasserrohrbruch in einer Wohnung erlitten, der schadensmäßig das gesamte Haus (6 Wohnungen und das Gemeinschaftseigentum) betrifft. Die Gebäudeversicherung der Gemeinschaft wirft mir grobe Fahrlässigkeit vor, schließt die Zahlung der Schäden an meinen Wohnungen aus und will von mir den Ersatz des Schadens zu 100 % haben, den sie an bei den anderen Eigentümern und beim Gemeinschaftseigentum ausgleicht. Die grobe Fahrlässigkeit wird damit begründet, dass ich nicht ständig beobachtet habe, dass das Hauptventil (für alle Wohnungen) sowie das Ventil zu der Schadenswohnung abgesperrt waren und sämtliche wasserführenden Anlagen und Leitungen entleert waren und entleert gehalten wurden. Tatsächlich habe ich die Wasserleitung zur Wohnung abgesperrt und kann das auch von zwei Zeugen eidesstattlich versichern lassen. Sämtliche Absperrventile sind im Keller des Hauses für jede im Haus befindliche Person zugänglich. Meine Fragen: 1. Ist mein Handeln nach dem Sachverhalt grob fahrlässig im Sinne des Versicherungsvertragsgesetzes? 2. Handelt die Versicherung richtig, wenn sie den Ersatz des Schadens an die anderen Eigentümer und am Gemeinschaftseigentum zu 100 % von mir (zurück)fordert? 3. Muss meine private Haftpflichtversicherung, die grobe Fahrlässigkeit mitversichert, die Zahlungen zu 2. Übernehmen? 4. Deckt meine private Haftpflichtversicherung auch die Schäden am Gemeinschaftseigentum mit der mit mir zuzurechnenden Quote?

Diese Frage ist noch nicht beantwortet.

Sind Sie Anwalt? Jetzt Anwaltseintrag anlegen und Fragen beantworten

Mit einem Anwaltseintrag auf Juraforum können Sie diese Frage beantworten und erhalten zudem Benachrichtigungen zu neuen Rechtsfragen per E-Mail.




Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.