Online-Rechtsberatung > Geräteversicherung lehnt Schadensregulierung ab

Geräteversicherung lehnt Schadensregulierung ab

Frage gestellt am: 09.09.2017 um 12:42:30 in der Kategorie: Versicherungsrecht
Einsatz 79,00 € (inkl. 19% MwSt.)
Status Bezahlt

Bei meinem Auslandsaufenthalt in Indonesien im Oktober letztes Jahr wurde in mein Mietfahrzeug eingebrochen und dort eine Reihe von elektronischen Geräten entwendet.

Ausser den Geräten und den Taschen in die sie untergebracht waren, wurde sonst nichts gestohlen. Die örtliche Polizei nahm den Schaden auf, erstellte ein Protokoll, ich meldete den Schaden umgehend den Versicherungen, die mich zur Einreichung der Unterlagen aufforderten. Dem kam ich nach meiner Rückkehr 6 Monate später nach.

Zwei Geräteversicherungen zahlten ohne weiteres, bis auf Versicherung A. Diese forderte mich dann auf, zusätzliche Angaben zu machen, Zeugen zu benennen (ich war alleine unterwegs), Fotos (ich hatte nur ein 70-200 Tele bei Einbruch der Dunkelheit und die Beamten haben nach meinem Dafürhalten ausreichend Fotos gemacht und Spuren gesichert) und eine Reparaturrechnung des Autovermieters (ich hatte den Schaden seinerzeit in Bar bezahlt, aber keine Rechnung erhalten).

Versicherung A. lehnte die Regulierung des Schadens ab.

Was kann/ muss ich tun?

Antwort zur Frage (10.09.2017 um 12:13:23)

Tel: 0341 4421770
Fax: 0341 44217720
Anschrift: Ludwig-Hupfeld-Straße 4, 04178 Leipzig, Deutschland
Schwerpunkte: Allgemeines Recht, Kaufrecht, Mietrecht, Ordnungswidrigkeiten, Schadensersatz und Schmerzensgeld, Strafrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht
AW: Geräteversicherung lehnt Schadensregulierung ab

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich gehe davon aus, dass die Versicherung A die Tagebuch/bzw. Vorgangsnummer der Polizei, bzw. das AZ der Staatsanwaltschaft besitzt und in der Lage ist EInblick in  das Verfahren zu nehmen.

Als Versicherter sollten Sie zunächst per Einschreiben deutlich machen, dass Sie mit der Entscheidung der A-Versicherung nicht einverstanden sind und Regulierung verlangen. Sollte das nichts bringen, haben Sie die Möglichkeit sich an den Ombudsmann für Versicherungen zu wenden, der als Schlichtungsstelle fungiert. Der Versicherungsombudsmann ist eine anerkannte Verbraucherschlichtungsstelle. Seine Aufgabe besteht darin, Streitigkeiten in Versicherungsangelegenheiten beizulegen. Der Versicherungsombudsmann arbeitet für Verbraucher kostenfrei, überprüft neutral, schnell und unbürokratisch die Entscheidungen des Versicherers oder Versicherungsvermittlers, kann Versicherer bis zu 10.000 Euro zur Leistung verpflichten und erläutert verständlich das Ergebnis seiner Prüfung.

Je nachdem um was es hier für eine Summe geht, ist es klug, einen RA zu beauftragen. Gerade wenn Sie rechtsschutzversichert sind brauchen Sie davor nicht zurück zu schrecken, denn die Kosten hierfür werden in der Regel von der Rechtsschutzversicherung übernommen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Vicky Neubert

Folgende Rückfrage wurde gestellt (11.09.2017 um 12:14:28)

Sehr geehrte Frau Neubert,

vielen Dank für den Hinweis auf den Ombudsmann - ich werde diesem Ratschlag folgen.
Der Schadensfall war im Ausland, Indonesien. Ob die Versicherung in der Lage ist hier Einsicht zu nehmen kann ich nicht mit Sicherheit sagen, obwohl die A. Versicherung international vertreten ist. Die Schadenssumme beträgt keine 2.000€. Leider habe ich keine Rechtsschutzversicherung, sonst hätte ich mich längst an einen Anwalt gewendet - und meine Frage war demnach hinsichtlich der Gebühr für diese, Ihre Rechtsberatung hier in dem Forum. Kann ich diese der Versicherung in Rechnung stellen? Wenn ja, bitte ich um Zusendung eines Beleges.

Mit freundlichen Grüßen

Tom Heine

Die Rückfrage wurde wie folgt beantwortet (11.09.2017 um 16:17:40)

Sehr geehrter Fragesteller,

die Versicherung ist mit Sicherheit in der Lage Einsicht zu nehmen.

Da dieses Forum letztlich keine Rechtsberatung im eigentlichen Sinne darstellt, wird die Versicherung diese auch nicht bezahlen. Sie müssten jedoch eine Rechnung auf Ihrem Account hier haben, diese können Sie sich ausdrucken und sie Einreichen. Mit dem Hinweis, dass durch die Ablehnung der Schadensregulierung Sie sich gezwungen sahen einen rechtlichen Rat einzuholen. Ich denke jedoch wie gesagt nicht, das die Versicherung das übernimmt.

 

MfG

 

Vicky Neubert




Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Login

Login:
Passwort:

3 Schritte bis zur Antwort

1. Frage einstellen
2. Preis bestimmen
3. Anwälte antworten

Hilfe / FAQ - Übersicht

Hier finden Sie Hilfestellungen zur Online-Rechtsberatung:

Sichere & konforme Bezahlung

Sie sind Rechtsanwalt?

Bezahlmöglichkeiten

Rechtsanwalts-Verzeichnis

Rechtsanwälte

Online Rechtsberatung (Archiv)

Preisliste

Unsere Preisliste finden Sie hier.
 
 
Alle Preise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.