Online-Rechtsberatung > Garantiezeit

Garantiezeit

Frage gestellt am: 27.12.2016 um 21:00:09 in der Kategorie: Kaufrecht
Einsatz 59,00 € (inkl. 19% MwSt.)
Status Beantwortet

Hallo, ich habe letztes Jahr -im Dez. Eine Cauch gekauft. Nach drei Monaten war da auf einmal ein Loch im Stoff ( auf der Sitzfläche) . Der Gutachter der Möbelfirma meint ein Meterialfehler sei es nicht, eher durch äußere Einflüsse entstanden. Lässt sich aber nicht beweisen. Es wurde ein Reperatur in Form von Neubezug der Cauch in Höhe von 200,00 € angeboten. Das haben wir dann erst mal nicht gemacht. Jetzt haben wir festgestellt, das auch das zum ausziehende Schlafteil nicht vollständig wieder reingeht. Nun waren wir erst heute wieder im Möbelhaus um nochmal abzuklären, was man da nun machen könnte. Da meint die Dame das aber nun leider die Garantie abgelaufen wäre und sie muss nun erst mal Rücksprache halten. Können wir nun jetzt gar nichts mehr tun um den Schaden zu reklamieren? Vielen Dank

Antwort zur Frage (28.12.2016 um 01:21:18)

Rechtsanwalt Marcus Schröter
Rechtsanwaltskanzlei Schröter
Tel: 069/209737530
Fax: 069/209737539
Anschrift: Pestalozzistraße 15 A, 61231 Bad Nauheim, Deutschland
Schwerpunkte: Allgemeines Recht, Bankrecht / Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht, Grundstücksrecht, Immobilienrecht, Insolvenzrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht
AW: Garantiezeit

Sehr geehrte Frau Krug,

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben nachfolgend beantworte:

 

1. Soweit eine Garantie bestanden hat, kann diese sicherlich abgelaufen sein. In der Regel wird eine Garantie von dem Hersteller des Möbelstücks für einen gewissen Zeitraum bewilligt. Insoweit ist die Garantiebedingung maßgebend.

 

2. Neben der Garantie besteht aber ein gesetzlicher Anspruch auf Gewährleistung des Verkäufers für die Mangelfreiheit der verkauften Ware. Die Gewährleistung besteht hierbei zwei Jahre ab Abschluss des Kaufvertrages, § 438 Abs. 1 Nr. 3 BGB.

 

3. Entscheidend für den Anspruch auf Mängelbeseitigung ist, dass der Mangel béreits bei Übergabe vorhanden war und sich dann später durch das Loch und den defekten Einschiebemodus hervorgetreten ist.

 

4. Daher sollten Sie schriftlich Ihren Anspruch im Rahmen der bestehenden Gewährleistung geltend machen und eine Mängelbeseitigung einfordern. Setzen Sie für die Beseitigung der Mängel eine Frist von zwei Wochen innerhalb derer sich der Verkäufer mit einem konkreten Terminvorschlag für die Mängelbeseitigung zu melden hat.

 

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

 

Mit besten Grüßen

 

Marcus Schröter

Rechtsanwalt

 

 




Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

  

Login

Login:
Passwort:

3 Schritte bis zur Antwort

1. Frage einstellen
2. Preis bestimmen
3. Anwälte antworten

Hilfe / FAQ - Übersicht

Hier finden Sie Hilfestellungen zur Online-Rechtsberatung:

Sichere & konforme Bezahlung

Sie sind Rechtsanwalt?

Bezahlmöglichkeiten

Rechtsanwalts-Verzeichnis

Rechtsanwälte

Online Rechtsberatung (Archiv)

Preisliste

Unsere Preisliste finden Sie hier.
 
 
Alle Preise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.