Rechtsanwalt für Wegerecht in Wuppertal

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Dr. Markus Graunke mit Rechtsanwaltskanzlei in Wuppertal berät Mandanten qualifiziert bei ihren juristischen Fällen aus dem Schwerpunkt Wegerecht

Hofaue 41-45
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 558080
Telefax: 0202 557148

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Wegerecht
  • Bild Garagenzufahrt auf Nachbars Grundstück mit Hindernissen (11.12.2013, 12:28)
    Karlsruhe (jur). Ist eine Garage mit Zustimmung des Nachbarn teilweise auch über dessen Grundstück gebaut, ist damit noch lange nicht auch die Nutzung der Garagenzufahrt erlaubt. Denn ist im Grundbuch lediglich der Garagenüberbau festgelegt, gehört dazu noch nicht das Wegerecht für die ebenfalls zum Teil über das Grundstück verlaufende Garagenzufahrt, ...
  • Bild Grundeigentümer muss Wegerecht der Nachbarn berücksichtigen (16.08.2017, 16:44)
    Hamm (jur). Wenn sich Grundstückseigentümer gegenüber der Kommune verpflichtet haben, einen Weg auch zur Nutzung durch Nachbarn freizugeben, müssen sie sich daran festhalten lassen. Die Nachbarn haben dadurch zwar kein eigenständiges Nutzungsrecht, können sich gegen eine Unterlassungsklage aber mit dem Hinweis auf die sogenannte Baulast wehren, wie das Oberlandesgericht (OLG) ...
  • Bild Dr. Wolfgang Bier zum neuen Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht gewählt (14.11.2011, 09:48)
    Mit Wirkung vom heutigen Tag wurde der Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Wolfgang Bier zum Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt. Herr Dr. Bier wurde 1955 in Koblenz geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung begann er im März 1984 seine richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße. Es folgten eine mehrjährige ...

Forenbeiträge zum Wegerecht
  • Bild Wege und Fahrrecht (19.12.2012, 09:49)
    Hallo Zusammen, folgendes: Nachbar A und Nachbar B sind Eigentümer je einer Doppelhaushälfte. Rings ums Doppelhaus herum sind Fahr und Wegerechte zu Gunsten des jeweiligen eingetragen. Nachbar A, der an der Staße wohnt hat nun große Sandsteintröge auf einem dieser Wege (auf seinem Grundstück) abgestellt. Nachbar B (Hinterlieger), welcher ein Fahr und Wegerecht über dieses ...
  • Bild Versammlungsgesetz und formelle Verfassungsmäßigkeit (21.03.2013, 11:45)
    Hallo alle zusammen! Ich brauche einmal dringend Hilfe! Und zwar geht es um folgendes: Angenommen es wurde ein Änderungsgesetz vom Bund erlassen, in dem den Bundespräsidenten A ein alleiniges Wegerecht für ein bestimmtes Denkmal betreffend, eingeräumt wird und die Versammlungsfreiheit aller anderen darin beschnitten wird, dass sie sich diesem Denkmal nur auf ...
  • Bild Hat Nachbar ein Wegerecht und Zufahrtsrecht ? (22.01.2006, 11:15)
    Ich selbst habe damit derzeitig einige Probleme. Dazu kurz folgendes: Im Jahre 1976 wurde das betreffende Grundstück in Sachsen in ein dienendes und ein herrschendes Grundstück geteilt. Das dienende Grundstück war im Besitz meiner Eltern. Von diesen habe ich es mit Überlassungsvertrag im Jahre 1998 übertragen bekommen. Im Grundbuch ist ein ...
  • Bild Kaufvertrag anfechtbar ? (22.09.2006, 07:56)
    Angenommen, Käufer A hat Verkäufer B ein Nutzungsrecht für einen Teil des Gartens eingeräumt. Nun sind die Fläche des Verkäufers B und die Fläche des Käufers A durch einen betonierten Gartenweg getrennt. Und nur durch betreten dieses Weges kommt der Käufer A an sein Eigentum. Verkäufer B klagt nun ...
  • Bild Überquerungsrecht eines Grundstückes (30.08.2014, 13:54)
    Hallo,mal angenommen Person A besitzt ein Grundstück A*, welches an Person B verpachtet ist. Person C besitzt ein Grundstück neben A*, auf welches er nur über A* kommt.Muss Person A eine Überquerung seines Grunstückes A* dulden? Kann er ähnlich einer Pacht Geld für das Überquerungsrecht verlangen? Wer haftet für Schäden ...

Urteile zum Wegerecht
  • Bild BFH, IV R 46/09 (14.04.2011)
    1. Jede Windkraftanlage, die in einem Windpark betrieben wird, stellt mit dem dazugehörigen Transformator nebst der verbindenden Verkabelung ein zusammengesetztes Wirtschaftsgut dar. Daneben ist die Verkabelung von den Transformatoren bis zum Stromnetz des Energieversorgers zusammen mit der Übergabestation als weiteres zusammengesetztes Wirtschaftsgut zu beh...
  • Bild KAMMERGERICHT-BERLIN, 3 Ws (B) 419/08 (18.11.2008)
    Zum Begriff des öffentlichen Verkehrsraums im Sinne von StVG, StVO, StVZO und StGB....
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 2 S 37/90 (27.02.1992)
    1. Für die Existenz von Ortsbauplänen, die nach dem Badischen Ortsstraßengesetz als Voraussetzung für die Herstellung einer Ortsstraße zu fordern sind, trägt - anders als bei der Frage nach deren Inhalt (dazu BVerwG, Urteil vom 26.1.1979, Buchholz 406.11 § 133 BBauG Nr 67) - derjenige die Beweislast, der sich auf das Vorhandensein solcher Pläne beruft. 2. S...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.