Rechtsanwalt für Umsatzsteuerrecht in Wuppertal

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Frank Brüne bietet anwaltliche Hilfe zum Umsatzsteuerrecht kompetent vor Ort in Wuppertal
GKS Rechtsanwälte
Morianstraße 3
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245670
Telefax: 0202 2456740

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Tim Brühland unterstützt Mandanten zum Bereich Umsatzsteuerrecht engagiert im Umkreis von Wuppertal
Vohmann & Kollegen Partnerschaftsgesellschaft mbB
Erholungstraße 14
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 2645980
Telefax: 0202 26459860

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Umsatzsteuerrecht
  • Bild LSG: Ermäßigter Umsatzsteuersatz für Sondennahrung (25.09.2007, 14:46)
    Für flüssige Nahrung, die über eine Ernährungssonde verabreicht wird, gilt der ermäßigte Steuersatz von 7 vH, nicht der Regelsteuersatz von 16 vH. Das Landessozialgericht hatte über einen Fall zu entscheiden, in dem die Höhe des Steuersatzes für Lieferungen zwischen Juli und Dezember 2003 umstritten war. Geklagt hatte ein Unternehmen, das auf ...
  • Bild Keine Mehrmütterorganschaft im Umsatzsteuerrecht (19.08.2009, 10:24)
    Mit Urteil vom 30. April 2009 V R 30/08 hat der Bundesfinanzhof (BFH) an seiner bisherigen Rechtsprechung festgehalten, nach der es umsatzsteuerrechtlich nicht möglich ist, eine sog. Mehrmütterorganschaft zu bilden. Die Organschaft nach § 2 Abs. 2 Nr. 2 des Umsatzsteuergesetzes ermöglicht es, im Umsatzsteuerrecht mehrere Unternehmen zu einem ...
  • Bild Organisatorische Eingliederung als Voraussetzung für eine umsatzsteuerrechtliche Organschaft (30.05.2008, 11:50)
    Der BFH hat klargestellt, dass sich für Zwecke der Umsatzsteuer die Voraussetzungen, unter denen eine juristische Person eine wirtschaftliche Tätigkeit nicht selbständig ausübt, alleine aus den umsatzsteuerlichen Bestimmungen ergibt, nicht aber aus den Regelungen des Aktiengesetzes (BFH vom 5.12.07, Az. V R 26/06). Nach den Bestimmungen des Aktiengesetzes (kurz: AktG) ...

Forenbeiträge zum Umsatzsteuerrecht
  • Bild Erstattung USt bei Medizinischem Gerätetraining (31.10.2014, 23:39)
    Hallo Forum,folgender fiktiver Fall:Die A hat seit Jahren eine Muskelerkrankung.Deshalb macht sie als Selbstzahler ein medizinisches Gerätetraining in einem Rehazentrum.Die letzte, ein jahr alte Rechnung lautete auf 500 € + 19 % Ust, also 595 €.Nun hat die A erfahren, dass sie gemäß den USt-Richtlinien eine sog. "Tertiärprävention" in Anspruch ...
  • Bild Darf eine Privatperson Rechnungen schreiben? (05.02.2012, 19:41)
    Guten Abend, Frau XY ist gelernte Industriekauffrau und arbeitet teilzeit (75%) als Angestellte. Sie will sich nebenher als "Lektorin" (auch wenn sie nicht studiert hat) etwas Geld damit verdienen für z.B. Restaurants die Menükarten auf Rechtschreibfehler zu überprüfen, diese zu korrigieren und diesen Dienst dann in Rechnung zu stellen. Dürfte ...
  • Bild Klein- oder Vollgewerbe? (21.01.2014, 21:59)
    Hallo! Mal angenommen man hat aufgrund von Ausbildung ein geringes einkommen (500€ im Monat). Nun eröffnet man ein Kleingewerbe (DJ Jobs, kleiner Anlagenverleih, Flyerbearbeitung, Eventdienstleistungen) Die "Umsätze" belaufen sich umsatzsteuerfrei auf ca 500-800€ im Monat. Angeblich ist doch ein kleingewerbe Steuerfrei? der "unternehmer" muss jedoch ständig "Vorzahlungen" vornehmen. Nach gewisser Zeit will man nun ...
  • Bild Unentgeltliche Grundstücksübertragung aus Umsatzsteuersicht (06.01.2007, 17:31)
    Hallo, ich habe folgende Frage zum Bereich Umsatzsteuerrecht: Wie ist eine unentgeltliche Grundstücksübertragung aus Umsatzsteuersicht zu behandeln? Grundstücke sind ja nach § 4 Nr. 9a UStG, von der Umsatzsteuer befreit (da Grundstücke der Grunderwerbssteuer unterworfen sind). Ebenso müssten dann entgeltlich/ unentgeltliche Grundstücksübertragungen bei Geschäftsveräußerungen nach § 1 Abs. 1a UStG umsatzsteuerfrei sein. Wie gestaltet sich ...
  • Bild Umsatzsteuer (17.09.2013, 00:51)
    Nehmen wir an der A hat ein Unternehmen in Island (also außerhalb der Eu) und verkauft Software über das Internet an private und gewerbliche Kunden in der ganzen Welt. Mit welchen Umsatzsteuersatz muss er seine Dienstleistung verkaufen in die EU und an Dritte?
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.