Rechtsanwalt für Umsatzsteuerrecht in Wuppertal

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsauskunft im Gebiet Umsatzsteuerrecht offeriert kompetent Herr Rechtsanwalt Tim Brühland mit Büro in Wuppertal
Vohmann & Kollegen Partnerschaftsgesellschaft mbB
Erholungstraße 14
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 2645980
Telefax: 0202 26459860

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Frank Brüne bietet anwaltliche Vertretung zum Anwaltsbereich Umsatzsteuerrecht jederzeit gern in der Nähe von Wuppertal
GKS Rechtsanwälte
Morianstraße 3
42103 Wuppertal
Deutschland

Telefon: 0202 245670
Telefax: 0202 2456740

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Umsatzsteuerrecht
  • Bild Leistungsort bei Bank-, Finanz- und Versicherungsumsätzen (30.05.2008, 11:50)
    Nach Auffassung des BFH setzt das deutsche Umsatzsteuerrecht mit den Regelungen zum Leistungsort bei Bank-, Finanz- und Versicherungsumsätzen das europäische Gemeinschaftsrecht nicht zutreffend um (BFH vom 11.10.2007, Az. V R 22/04). Der BFH hatte u.a. über die Frage zu entscheiden, ob es sich bei der im eigenen Ermessen ausgeübten Verwaltung ...
  • Bild FG Rheinland-Pfalz: Kein Vorsteuerabzug für Bau einer Golfanlage (15.12.2006, 10:16)
    Mit Urteil zur Umsatzsteuer vom 9. November 2006 (Az.: 6 K 2704/04) hat sich das Finanz-gericht – FG - Rheinland-Pfalz zu der Frage geäußert, ob einem Golfclub für die Errichtung einer Golfanlage ein Vorsteuerabzug zusteht. Der Golfclub – GC – ist ein anerkannt gemeinnütziger, eingetragener Verein, der u.a. im Jahre ...
  • Bild LSG: Ermäßigter Umsatzsteuersatz für Sondennahrung (25.09.2007, 14:46)
    Für flüssige Nahrung, die über eine Ernährungssonde verabreicht wird, gilt der ermäßigte Steuersatz von 7 vH, nicht der Regelsteuersatz von 16 vH. Das Landessozialgericht hatte über einen Fall zu entscheiden, in dem die Höhe des Steuersatzes für Lieferungen zwischen Juli und Dezember 2003 umstritten war. Geklagt hatte ein Unternehmen, das auf ...

Forenbeiträge zum Umsatzsteuerrecht
  • Bild Unternehmer: wer denn nun? (20.04.2013, 21:36)
    A möchte Waren verkaufen.Er hat eine Gewerbeanmeldung und meldet die Steuern an. Er hat von B ein Unternehmen übernommen. Zu Buchwerten. B, Bruder des A, arbeitet für A und bekommt dafür keinen Lohn. Er ist so gut (in seiner Arbeit), daß A nur noch wenig in der Handelstätigkeit ausführt. A ...
  • Bild Änderung ESt-Bescheid nach BP (05.08.2008, 19:09)
    hallo, folgendes Problem zerbricht mir den Kopf: wenn bspw. im elterlichen Betrieb eine BP stattgefunden und Zinsen aus einem vom Kind gewährten Darlehn nicht als Betriebsausgaben anerkannt wurden, weil dem Fremdvergleich nicht standgehalten wurde, muss dann das Finanzamt des Kindes (es ist nicht das Betriebsfinanzamt der Eltern) die bereits versteuerten Zinserträge von ...
  • Bild Darf eine Privatperson Rechnungen schreiben? (05.02.2012, 19:41)
    Guten Abend, Frau XY ist gelernte Industriekauffrau und arbeitet teilzeit (75%) als Angestellte. Sie will sich nebenher als "Lektorin" (auch wenn sie nicht studiert hat) etwas Geld damit verdienen für z.B. Restaurants die Menükarten auf Rechtschreibfehler zu überprüfen, diese zu korrigieren und diesen Dienst dann in Rechnung zu stellen. Dürfte ...
  • Bild Einmalige Tätigkeit neben der Selbstständigkeit (07.07.2017, 12:55)
    Angenommen:Selbständiger A ist in der Medienbranche selbständig und stellt im Rahmen seiner Rechnungen mit USt, obwohl er weniger als 17.500 Eurojährlich verdient.Angenommen:Jetzt arbeitet er einmalig für eine Freundin B im privaten Auftrag und hilft bei einer Wohnungsräumung. Die Freundin B bezahlt ihm dafür 500,-- Euro und möchte eine Rechnung. Müsste ...
  • Bild Betriebskostenabrechnung - Vorauszahlungen (08.05.2017, 10:05)
    Hallo Leute,eine Gewerbemiete setzt sich idR zusammen aus:Nettomiettesowie Vorauszahlungen auf Betriebskosten ohne Heizkosten und Heizkosten. Darauf gibt es noch die 19% Steuer.Wenn jetzt eine Betriebskostenabrechnung erstellt wird und die Vorauszahlungen für die letzten 12 Monate angegeben werden müssen, wird dann der auf die Vorauszahlungen geleistete Nettobetrag oder der Bruttobetrag relevant ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.