Rechtsanwalt in Wunstorf: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Wunstorf: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Hilfe im Gebiet Sozialrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Nils Thöldtau mit Anwaltsbüro in Wunstorf
Kanzlei Thöldtau
Lange Straße 12
31515 Wunstorf
Deutschland

Telefon: 05031 5150568
Telefax: 05031 15980

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Sozialrecht
  • Bild Kein Kindergeldanspruch ohne rechtmäßigen Aufenthalt in Großbritannien (14.06.2016, 15:52)
    Luxemburg (jur). EU-Bürger, die sich nicht rechtmäßig in einem anderen EU-Land aufhalten, dürfen dort von Sozialleistungen ausgeschlossen werden. Das hat am Dienstag, 14. Juni 2016, der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg bekräftigt (Az.: C-308/14). Konkret billigte er entsprechende Regelungen zum Kindergeld in Großbritannien.Zur Unterstützung von Familien gibt es in Großbritannien ...
  • Bild Neuer Fachdienst „Sozialversicherungsrecht“ bei C.H.Beck (07.02.2012, 12:19)
    München, 06. Februar 2012 – Der Verlag C.H.Beck startet mit seiner Datenbank beck-online sowie in Kooperation mit der Kanzlei Plagemann Rechtsanwälte (Frankfurt a. M.) heute den neuen Fachdienst Sozialversicherungsrecht (FD-SozVR). Als Herausgeber konnte mit Rechtsanwalt Prof. Dr. Hermann Plagemann ein namhafter Spezialist gewonnen werden. Dieser und die Schriftleiterin Rechtsanwältin Stella ...
  • Bild Hartz IV: Kaufpreisraten für Eigentumswohnungen müssen übernommen werden (03.05.2006, 17:42)
    Berlin (DAV). Empfänger von Arbeitslosengeld II haben unter Umständen Anspruch darauf, dass die Tilgungsraten für selbst genutzte Eigentumswohnungen übernommen werden. Dies hat das Sozialgericht Detmold am 16. Februar 2006 (Az.: S 8 AS 37/05) entschieden, wie die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) mitteilt. Die Kaufpreisraten seien „Kosten der ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild GKV horcht erst aus, verweigert dann Krankengeld – wie geht es weiter? (10.04.2014, 17:19)
    Sorry, dass nun viel Text folgt, würde mich aber dennoch freuen, wenn ihr euch die Mühe machen würdet um zu antworten, angenommen: - Arbeitnehmer (AN) ist seit 8 Monaten AU (psychisch erkrankt wegen „Burn-Out, schweren Depressionen“ etc.), u.a. wegen „Mobbing/Bossing am Arbeitsplatz“. - ambulante Psychotherapie (bei Krankenkasse beantragt + bewilligt) erst ...
  • Bild ALG2 und Mietbescheinigung (22.09.2013, 13:25)
    Hallo an alle, was sagt Ihr zu folgendem fiktiven Fall: ALG2-Empfänger A zieht um, und soll dem Jobcenter den Mietvertrag vorlegen, was er tut. Der Mietvertrag ist über eine Pauschalmiete abgeschlossen (enthält alle Neben- und Heizkosten). Gleichzeitig erhielt A vom Jobcenter ein Formular "Mietbescheinigung", welches er vom Vermieter ausfüllen und vorlegen lassen soll. Nun ...
  • Bild ALGII für EU-Bürger nach Erwerbstätigkeit und ALGI (15.07.2015, 12:11)
    Wie verhält es sich zum Bsp. um ein EU-Bürger der- vor dem Beschluss der Regelung in § 7 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 SGB II (03/2011) nach Deutschland gekommen ist,- somit noch keine 5 Jahre hier lebt,- aber 1 Jahr eine Selbstständige Tätigkeit (12/2011-12/2012)- und 1 Jahr eine Nichtselbstständige ...
  • Bild Widerspruchsbescheidung bei FA-Beschwerde (25.04.2015, 14:16)
    Hallo,ist es rechtlich zulässig einen Widerspruch durch eine Sachbearbeiterin der Rechtsbehelfstelle eines Jobcenters, gegen die eine begründete Fachaufsichtsbeschwerde - mit offenem Ergebnis - vorliegt, bescheiden zu lassen?These 1:Die Sachbearbeiterin ist befangen und voreingenommen gegenüber dem Widerspruchsführer, demzufolge kann keine objektive Bescheidung durch sie stattfinden. Der erneut negative Widerspruchsbescheid ist diskriminierend, ...
  • Bild Gründung Kleinunternehmen - Gefahr Scheinselbstständigkeit? (17.01.2011, 19:21)
    Guten Tag,ich hoffe Sie/ ihr könnt mir bei diesem Fall helfen:Angenommen ein Student möchte neben dem Studium einen kleinen Nebenverdienst als IT-Dienstleiter erzielen. Dazu meldet er ein Kleingewerbe an (keine weiteren MA), bei dem keine Ust-Pflicht besteht (keine doppelte Buchführung). Er hat allerdings auf absehbare Zeit nur zwei Kunden, dessen ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild LSG-HAMBURG, L 5 B 77/06 ER AS (29.05.2006)
    Widerspruch und Anfechtungsklage gegen Bescheide, die eine Erstattung von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende zum Gegenstand haben, kommt aufschiebende Wirkung zu....
  • Bild SG-STUTTGART, S 24 AS 2559/07 (30.11.2009)
    1. Zum Beratungsverschulden der Arbeitsagentur bei verspäteter Antragstellung für SGB II-Leistungen. 2. Hat die Agentur für Arbeit keine Kenntnis davon, ob der Bezieher von Arbeitslosengeld nach Auslaufen des Arbeitslosengeldanspruches hilfebedürftig sein wird und springt dies auch nicht ins Auge, so hat sich ihr auch keine im Rahmen des von ihr geführten ...
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 2 U 82/12 (24.01.2013)
    Eine Anpassungsstörung aufgrund Arbeitslosigkeit kann nur dann als Unfallfolge anerkannt werden, wenn die Arbeitslosigkeit die wesentliche Ursache in den unfallbedingten körperlichen Funktionseinschränkungen hat....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildALG II: Kürzung der Mietzahlungen wegen Mietwucher?
    Jobcenter dürfen bei Verdacht des Mietwuchers nicht ohne Weiteres die an den Hartz-IV-Empfänger entrichteten Mietzahlungen kürzen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG Hannover. Ein Hartz-IV-Empfänger wohnte in einer Dachgeschosswohnung in Hannover, die nur 25 qm groß war. Er zahlte für seine Unterkunft eine ...
  • BildKündigung wegen Alkohol am Steuer: droht Sperrzeit?
    Wenn Arbeitnehmer wegen einer privaten Trunkenheitsfahrt gekündigt werden, darf die Arbeitsagentur unter Umständen eine Sperrzeit verhängen. Arbeitnehmer die eine private Trunkenheitsfahrt begehen, begehen möglicherweise nicht nur eine Straftat. Sie muss unter Umständen auch mit seiner Kündigung rechnen, wenn sie deshalb ihre Fahrerlaubnis verlieren. Das ist ...
  • BildIst eine Steuererstattung auf ALG II anrechenbar?
    Die Steuererklärung ist für viele ein notwendiges Übel, welches allerdings nicht selten mit einer Steuererstattung belohnt wird. Die Freude bei den Steuerpflichtigen ist dann selbstverständlich groß. Nicht allerdings bei denjenigen, die Hartz IV (auch als Hartz 4, Arbeitslosengeld II und ALG II bekannt) beziehen. In diesen Fällen wird ...
  • BildIst die Gehaltsaufstockung bei Hartz IV möglich?
    Es ist für viele Menschen in der Bundesrepublik Deutschland trauriger Alltag: man arbeitet hart, am Ende reicht das Geld dennoch nicht zum Leben. Für weitere Nebenjobs ist keine Zeit oder keine weitere Kraft vorhanden. Bürger und Bürgerinnen in solchen Situationen stellen sich oftmals die Frage, welche Möglichkeiten sie denn ...
  • BildMütterrente: Anspruch, Antrag und Höhe
    Zum 01.07.14 wurde die Mütterrente eingeführt. Dadurch haben viele Rentnerinnen die Aussicht auf etwas mehr Rente. Doch wer genau hat einen Anspruch auf die Mütterrente? Und was muss man dafür tun? Die Mütterrente soll zur besseren Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder, die vor 1992 geboren wurden, ...
  • BildHartz IV-Empfänger darf nicht vom Jobcenter schikaniert werden
    Jobcenter dürfen an Hartz IV Empfänger keine zu hohen Anforderungen an die Dokumentation ihrer Eigenbemühungen stellen. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des SG München. Ein bayrisches Jobcenter verlangte von einem Hartz IV Bezieher nicht nur, dass er ein Protokoll über seine Arbeitssuche führt. Hierin ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.