Rechtsanwalt in Wunstorf: Mietrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Wunstorf: Sie lesen das Verzeichnis für Mietrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Mietrecht ist durchaus schwierig. Viele Aspekte werden im BGB geregelt. Das Mietrecht regelt rechtliche Fragen rund um den Mietvertrag und sonstige Aspekte, die das Verhältnis zwischen Vermieter und Mieter betreffen. Ca. 36 Millionen Menschen leben in der BRD in einer Mietwohnung. Es ist somit verständlich, dass Probleme mit dem Mietrecht häufig auftreten. Die häufigsten Probleme im Mietrecht sind Mängel an der Mietsache, Mietminderungen, die jährliche Nebenkostenabrechnung sowie Räumungsklagen. Zudem wird heutzutage die Wohnung häufiger gewechselt als noch vor einem Jahrzehnt. Jeder Wechsel der Wohnung kann dabei Grund für Auseinandersetzungen zwischen Vermieter und Mieter sein. Und das nicht nur, wenn man die Mietwohnung wegen Eigenbedarf des Mieters verlassen muss. Denn zieht man aus einer Mietwohnung aus, dann gibt es nicht selten Streit um die Mietkaution oder auch über die finale Betriebskostenabrechnung.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Rechtsberatung im Schwerpunkt Mietrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Nils Thöldtau mit Rechtsanwaltskanzlei in Wunstorf
Kanzlei Thöldtau
Lange Straße 12
31515 Wunstorf
Deutschland

Telefon: 05031 5150568
Telefax: 05031 15980

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Michael Gerhards (Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht) bietet anwaltliche Vertretung zum Rechtsgebiet Mietrecht kompetent in Wunstorf

Hauptstr. 65
31515 Wunstorf
Deutschland

Telefon: 05031 949403
Telefax: 05031 909201

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Rechtsbereich Mietrecht erbringt jederzeit Frau Rechtsanwältin Katrin Lücker (Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht) mit Anwaltskanzlei in Wunstorf
Bredthauer Rechtsanwälte
Hagenburger Str. 54 A
31515 Wunstorf
Deutschland

Telefon: 05031 951013
Telefax: 05031 68651

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Mietrecht in Wunstorf

Ärger mit dem Wohnungsvermieter? Ein Anwalt oder eine Anwältin lässt Sie wissen, ob Sie Recht haben und was zu tun ist

Rechtsanwalt in Wunstorf: Mietrecht (© VRD - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Wunstorf: Mietrecht
(© VRD - Fotolia.com)

Was auch immer man für ein rechtliches Problem mit dem Mietrecht hat, sich von einem Rechtsanwalt oder einer Anwältin für Mietrecht beraten zu lassen, ist stets eine kluge Entscheidung. In Wunstorf haben sich einige Anwälte für Mietrecht mit einer Rechtsanwaltskanzlei niedergelassen. Ein Anwalt für Mietrecht verfügt über ein fundiertes Fachwissen und ist mit allen Problemen aus dem Mietwohnraumrecht und Gewerbewohnraumrecht vertraut. Er wird seinen Klienten bei allen großen und kleinen Problemen als kompetenter Partner zur Seite stehen. Ebenfalls kann der Anwalt im Mietrecht in Wunstorf eine große Hilfe sein, wenn ein Mietvertrag überprüft werden soll. Der Rechtsanwalt für Mietrecht aus Wunstorf kann ebenfalls prüfen, ob eine Mieterhöhung oder eine Kündigung wegen Eigenbedarf zulässig ist.

Sie sind Wohnungsvermieter und haben Streitigkeiten mit einem Mieter? Lassen Sie sich anwaltlich beraten

Ebenso wie Mieter ab und an den Rat eines Rechtsanwalts zum Mietrecht bedürfen, ist es auch für Vermieter meist unumgänglich, in bestimmten Situationen einen Rechtsbeistand zu konsultieren. Und das nicht nur, wenn man als Vermieter mit einer Mietminderung konfrontiert ist. Der Rechtsanwalt kann Vermieter des Weiteren über sämtliche Pflichten und Rechte, die sich aus dem Mietverhältnis ergeben, aufklären. Auch wenn ein Mietaufhebungsvertrag erstellt werden soll, ist ein Anwalt die beste Anlaufstelle. In jedem Fall nicht verzichten können Vermieter auf einen Anwalt für Mietrecht, wenn ein Mieter seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt und eine Kündigung der Wohnung sowie eine Räumung der Wohnung im Raum steht. Eine Zwangsräumung durchzusetzen ist in den meisten Fällen langwierig und kostenintensiv. Um die Kosten zu reduzieren und um die Wohnungsräumung schnell zu vollziehen, ist die Unterstützung durch einen kompetenten Anwalt im Mietrecht unerlässlich.


News zum Mietrecht
  • Bild Keine Kündigung bei polemischen Äußerungen (24.04.2009, 15:41)
    Berlin (DAV). Ein Mieter darf auch während einer Besichtigung des Vermieters mit einem Kaufinteressenten seinen Unmut über den Vermieter frei äußern. Ihm kann deswegen nicht fristlos gekündigt werden. Dies gilt auch dann, wenn er Zettel mit der Aufschrift „Mieter wehren sich erfolgreich“ in den Hof wirft. Dieses Recht auf freie ...
  • Bild Hausgeldzahlung erst nach Eintrag ins Grundbuch (29.04.2009, 11:14)
    Nürnberg-Fürth/Berlin (DAV). Erst wenn ein Wohnungseigentümer auch in das Grundbuch eingetragen ist, muss er das Hausgeld zahlen. Darüber informiert die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien des Deutschen Anwaltvereins (DAV) und verweist auf ein Urteil des Landgerichts Nürnberg-Fürth vom 17. Dezember 2008 (AZ: 14 S 7346/08). Ein Mann erwarb von seiner Mutter deren ...
  • Bild Straßenlaterne vor Wohnhaus muss hingenommen werden (20.10.2010, 14:40)
    Koblenz/Berlin (DAV). Der Eigentümer eines Grundstücks muss eine Straßenlaterne vor seinem Wohnhaus hinnehmen. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz am 11. Juni 2010 (AZ: 1 A 10474/10.OVG), wie die Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt. Der Kläger wohnt in Neuwied. Bis zur Neugestaltung des dortigen Bahnhofsumfeldes befand sich im ...

Forenbeiträge zum Mietrecht
  • Bild Mietrecht - zugesicherte Eigenschaften (18.12.2012, 19:36)
    Hallo, wir diskutieren gerade im Freundeskreis einen hypotehtischen Fall. Vielleicht kann mir hier jemand dazu eine Antwort geben. Ich habe selbst einmal ein paar Semester Rechtswissenschaft an der Uni gehabt, aber stehe hier ein wenig auf dem Schlauch. Vielen Dank schon mal! Nehmen wir an, jemand mietet eine Wohnung an. Im vom ...
  • Bild Mietrecht: fristlose Kündigung durch Mieter nach ordentlicher Kündigung? (26.04.2013, 11:37)
    Folgende Konstellation: Mieter M kündigt ordentlich zu Ende Mai. Im April betritt der Hausmeister (Angestellter des Vermieters) mehrmals und beweisbar ohne Benachrichtigung, Vorankündigung o.ä. mittels Generalschlüssel die Wohnung, in der alles voller Umzugskisten steht. In der Wohnung befinden sich noch erhebliche Werte, auch wenn M bereits in der neuen Wohnung ...
  • Bild fristlose Kündigung des Mieters? (20.07.2009, 21:32)
    Hallo, folgendes Thema stellte ich bereits in das Forum "Mietrecht" und hoffe auch hier einige Antworten zu finden. Es geht um folgendes : Mieter ( folgend M) bezog im September 2007 die noch bewohnte Wohnung. Laufend wurden vom Vermieter (folgend V) Beschwerden eingereicht. Dabei handelte es sich in etwa um folgende Themen: - Ruhestörung (durch ...
  • Bild Mietrecht! Kautioneinbehaltung?! (19.10.2010, 03:52)
    Hi, Wer kennt sich ein wenig mit Mietrecht aus? A zieht nach 3 Jahren aus einer Wohnung aus. Der Vermieter V behält einen Teil von der bei Einzug geleisteten Kaution für die Reinigung (80€) einer Rolllade, die in der Küche angebracht ist und durch Küchendämpfe usw. erhebliche Gebrauchsspuren vorweist, ein. Ausserdem stellt V ein ...
  • Bild Mietrecht bei Tierhaltung und Unordnung (10.04.2010, 16:02)
    Hallo! Ich bin neu hier und grüße alle Mitglieder! Natürlich habe ich auch gleich eine Frage... Schon mal vielen Dank im Voraus an alle, die sich die Mühe machen sich damit zu beschäftigen!!!! Angenommen eine Mieterin XY such eine Wohnung mit drei Hunden u drei Katzen. Dies gestaltet sich naturgemäß recht schwierig. Gedacht des ...

Urteile zum Mietrecht
  • Bild AG-BUEHL, 3 C 42/10 (14.01.2011)
    1. Bei der Kündigung eines Wohnungsmietverhältnisses aufgrund einer Vielzahl von dem Mieter vorgeworfenen Pflichtverletzungen ist es unerlässlich, dass die einzelnen Pflichtverletzungen in der Kündigungserklärung konkretisiert werden. 2. Zu den Voraussetzungen einer außerordentlichen fristlosen Kündigung des Wohnungsmietverhältnisses durch den Vermieter weg...
  • Bild BVERFG, 1 BvR 1916/09 (19.07.2011)
    1. Die Erstreckung der Grundrechtsberechtigung auf juristische Personen aus Mitgliedstaaten der Europäischen Union stellt eine aufgrund des Anwendungsvorrangs der Grundfreiheiten im Binnenmarkt (Art.26 Abs.2 AEUV) und des allgemeinen Diskriminierungsverbots wegen der Staatsangehörigkeit (Art.18 AEUV) vertraglich veranlasste Anwendungserweiterung des deutsche...
  • Bild OLG-CELLE, 2 U 127/11 (22.03.2012)
    1. Die höchstrichterliche Rechtsprechung (vgl. BGH NJW 2011, 1729; BGHZ 163, 274) zur Unwirksamkeit eines formularmäßigen Aufrechnungsverbots in einem Abrechnungsverhältnis aus einem Werkvertrag steht nicht der Annahme entgegen, dass eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Pachtvertrages über Gewerberäume enthaltene Klausel als wirksam anzusehen ist,...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Mietrecht
  • BildBetriebskostenabrechnung: Welche Frist gilt für Einwendungen?
    Mieter müssen bei der Geltendmachung von Einwendungen gegen ihre Nebenkostenabrechnung normalerweise eine Frist einhalten. Das gilt aber nicht immer. Näheres erfahren Sie in diesem Ratgeber. Mieter sollten bei ihrer Betriebskostenabrechnung aufpassen. Denn es kommt schnell vor, dass ihrem Vermieter beim Erstellen der Nebenkostenabrechnung ein Fehler ...
  • BildNachmieter selbst stellen: die Rechtslage für Mieter & Vermieter
    Es gibt viele verschiedene Gründe, wieso man so schnell wie nur möglich aus seiner alten Wohnung ausziehen möchte, etwa ein neuer Arbeitsplatz oder die Notwendigkeit einer größeren bzw. kleineren oder einfach günstigeren Wohnung. Insoweit besteht der Mythos, dass man sich als Mieter problemlos und vorzeitig von dem Mietverhältnis ...
  • BildMiete: Kündigung des Mieters wegen Zahlungsverzug
    Der Vermieter darf gem. § 543 Absatz 3 Satz 1 Nr. 3 BGB einem Mieter dann außerordentlich fristlos kündigen, wenn dieser entweder für zwei aufeinander folgende Termine mit der Entrichtung der Miete oder eines nicht unerheblichen Teils der Miete in Verzug ist oder wenn der Mieter in einem ...
  • BildZu oft: Nebenkostenabrechnung fehlerhaft
    Bei Zweifeln an der Nebenkostenabrechnung des Vermieters sollte immer deren Richtigkeit geprüft werden. Mit dem ausklingenden Jahr rückt auch die Zeit der Nebenkostenabrechnungen näher. Der Deutsche Mieterschutzbund schätzt, dass jede zweite Nebenkostenabrechnung fehlerhaft ist. Für Mieter gilt es daher, die Abrechnungen sorgsam zu prüfen ...
  • BildMietwohnung: muss ich Rechtsfragen zu Schulden beantworten?
    Steht eine Wohnung zur Vermietung frei, so kann sich der Mietinteressierte anhand von Berichtigungen einen Eindruck von ihr verschaffen. Auch Informationen über die allgemeine Lage des Gebäudes, den Zustand der Gemeinschaftsräume sowie des Grundstücks kann er bekommen. Etwaige Mängel sind ihm – soweit dies ersichtlich sind – bekannt. ...
  • BildMuss ich die Hausordnung im Mietvertrag beachten?
    Überall dort, wo viele Menschen aufeinander treffen, muss dieses Zusammenleben geregelt werden. Dies ist beispielsweise am Arbeitsplatz so, aber natürlich auch in Wohnhäusern, in denen mehrere Mietparteien wohnen. Die dortigen Regelungen werden für gewöhnlich in einer Hausordnung zusammengefasst, die oft sogar Bestandteil des Mietvertrages ist. ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.