Rechtsanwalt in Willich: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Willich: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Insolvenzrecht ist die Basis eines jeden Insolvenzverfahrens. Geregelt ist das Insolvenzrecht in der InsO (Insolvenzordnung). Grenzüberschreitende Insolvenzen sind in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO) geregelt. Bei einer eingetretenen Zahlungsunfähigkeit verfolgt das Insolvenzverfahren 2 Ziele: Ziel 1 - die Liquidität wird wieder hergestellt. Ziel 2 - die Insolvenz wird geregelt abgewickelt. Im Rahmen des Insolvenzverfahrens gilt es, Gläubiger so gut als durchführbar durch gerechte Aufteilung der Insolvenzmasse zu befriedigen. In gleichem Zuge soll für den Schuldner das finanzielle Existenzminimum gewährleistet sein. Das Insolvenzverfahren endet bei einer Privatinsolvenz mit der Restschuldbefreiung. Vorausgesetzt, der Schuldner hat sich in der Wohlverhaltensphase korrekt verhalten. Bei einem Unternehmen, das insolvent ist, endet das Insolvenzverfahren mit der Auflösung. Auch ein Neuanfang wäre eine Möglichkeit.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Reiner Kahlweiss bietet anwaltliche Hilfe zum Anwaltsbereich Insolvenzrecht engagiert in der Nähe von Willich

Grabenstr. 2 a
47877 Willich
Deutschland

Telefon: 02154 911072
Telefax: 02154 911005

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Willich

Bei einer akuten oder drohenden Zahlungsunfähigkeit ist der beste Ansprechpartner ein Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Willich (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Willich
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Hat man als Privatperson oder als Selbständiger Schulden, dann bedeutet dies nicht, dass man zwangsläufig insolvent ist und die letzte Möglichkeit eine Regelinsolvenz oder Privatinsolvenz ist. Ist eine Zahlungsunfähigkeit eingetreten, dann sollte umgehend eine Schuldnerberatung aufgesucht werden. Optimal ist hier sicherlich die Schuldnerberatung bei einem Insolvenzanwalt. In Willich sind ein paar Anwaltskanzleien ansässig, deren Tätigkeitsschwerpunkt im Insolvenzrecht liegt. Konsultiert man einen Rechtsanwalt für Insolvenzrecht aus Willich kann man davon ausgehen, dass man kompetent beraten wird beispielsweise bezüglich Fragen, welche die Pfändungstabelle oder die Pfändungsfreigrenzen betreffen. Ist es bereits zum Äußersten gekommen wie einer Kontopfändung, ist ein Anwalt ebenso die ideale Kontaktperson. Denn der Jurist ist im Regelfall auch bestens mit dem Zwangsvollstreckungsrecht vertraut. Bei einer offensichtlichen Überschuldung wird der Anwalt oder auch Fachanwalt dazu raten, ein außergerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren einzuleiten. Hierfür wird er bei Mandatierung einen Schuldenbereinigungsplan erstellen. Ziel des außergerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahrens ist es, das Schuldenproblem ohne ein offizielles Insolvenzverfahren zu lösen. Das Scheitern des außergerichtlichen Gläubigervergleichs resultiert in der Eröffnung des Insolvenzverfahrens, das in der Folge vom Insolvenzgericht eröffnet wird. Das Insolvenzgericht bestimmt den Insolvenzverwalter, der in der Verbraucherinsolvenz auch Treuhänder genannt wird. Der Treuhänder überwacht die monatlichen Zahlungen des Schuldners. Er sorgt zudem dafür, dass das Vermögen unter den Gläubigern gerecht aufgeteilt wird.

Droht Ihrem Unternehmen eine Zahlungsunfähigkeit? Konsultieren Sie rechtzeitig einen Anwalt oder Anwältin

Aber nicht nur Privatpersonen, sondern vor allem auch Unternehmer sollten bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit unverzüglich einen Anwalt im Insolvenzrecht aus Willich konsultieren, denn die Verschleppung einer Insolvenz ist ein Straftatbestand. Sucht man als Unternehmer bei einer Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens rechtzeitig eine Rechtsanwaltskanzlei für Insolvenzrecht auf, dann kann schon vor der Insolvenzanmeldung ein Insolvenzplan erstellt werden. Liegt schon ein Insolvenzplan bei Abgabe des Insolvenzantrags vor, wird dies ein angestrebtes Insolvenzplanverfahren zumeist deutlich beschleunigen. Ist ein Insolvenzplan bei Anmeldung der Insolvenz noch nicht vorhanden, kann der Anwalt dabei helfen, ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Wendet man sich früh genug an einen Rechtsanwalt, dann ist es durchaus denkbar, dass dieser in der Lage ist, eine Insolvenz komplett abzuwenden z.B. durch eine Restrukturierung.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Anwälte warnen vor Nachteilen für Gläubiger in Insolvenzverfahren (06.04.2006, 11:03)
    Berlin (DAV). Auf dem 3. Deutschen Insolvenzrechtstag, der am 30. und 31. März 2006 in Berlin stattfindet, warnt die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung des Deutschen Anwaltvereins (DAV) vor einer Benachteiligung der Gläubiger in Insolvenzverfahren. Durch die von der Bundesregierung beabsichtigte Einführung von Vorrechten für Sozialversicherungsträger und den Fiskus werde die ...
  • Bild Von Sprache, Recht und Honigbienen - Vier Ernst-Reuter-Preise für herausragende Dissertationen (04.12.2006, 11:00)
    564 Dissertationen sind im vergangenen Jahr an der Freien Universität Berlin verfasst worden. Berücksichtigt man die Humanmedizin, waren es sogar weitaus mehr. Die vier besten dieser Doktorarbeiten zeichnet die Ernst-Reuter-Gesellschaft (ERG) der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Freien Universität am Montag, 4. Dezember, dem Gründungstag der Hochschule, mit dem Ernst-Reuter-Preis ...
  • Bild INSOLGROUP: „Grundsatz der Unabhängigkeit wird außer Kraft gesetzt“ (14.09.2010, 12:31)
    Geht es nach einem Entwurf des Bundesjustizministeriums, dürfen Großgläubiger den Insolvenzverwalter zukünftig selbst bestimmen. Nach Einschätzung von Brancheninsidern rüttelt dieser Änderungsvorschlag an den Grundfesten der deutschen Insolvenzordnung. Vor allem ungesicherte Gläubiger mit geringeren Forderungen würden dadurch massiv benachteiligt. München/Wiesbaden – Laut einem aktuellen Diskussionsentwurf des Bundesministeriums der Justiz sollen in Zukunft ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Prioritätensetzung des Insolvenzverwalters (14.08.2009, 08:37)
    Sehr geehrte Forenteilnehmer, ... die gesetzlichen Änderungen im Insolvenzrecht die sich insbesondere die SPD rühmt bilden sicherlich eine reele Chance eine schrittweise Auflösung zu vermeiden. Das be- grüsse ich nachdrücklich. Dennoch besteht nach meiner Auffassung sicherlich auch die Gefahr, dass der Insolvenzverwalter der Abwicklung des betroffenen Unternehmens den Vorrang hat. Meine Frage die sich ...
  • Bild Newsletter 23/2005 u.a. BayVGH zu Feinstaub, Überblick zur großen Justizreform (03.07.2005, 10:10)
    Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, willkommen zur 23. Ausgabe des Juraforum.de-Newsletters. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der Lektüre des Newsletters sowie einen guten Start in die neue Woche! Herzlichst, Ihre Juraforum.de-Redaktion ------------------ANZEIGE------------------------ §§§ Juristischer Buchshop §§§ Wir freuen uns, Ihnen in Partnerschaft mit Amazon eine besondere Auswahl juristischer Bücher in unserem Buchshop anbieten zu ...
  • Bild Erstattungsansprüch gegenüber Reisevermittler (12.09.2010, 15:42)
    Hallo zusammen! Folgende Situation: Angenommen Person P bezieht einen Flug der Fluggesellschaft F über einen Online-Reisevermittler RV. P bezahlt per Kreditkarte. Nun geht F insolvent. Alle zukünftigen Flüge sind ab sofort gestrichen. Somit auch der Flug von P. RV teilt P mit, es beständen lediglich Erstattungsansprüche gegenüber F. F teile aber bisher nicht ...
  • Bild Insolvenzrecht einer spanischen S.L.U. (23.01.2008, 18:55)
    Hat jemand weitreichendere Informationen über den Ablauf sowie Kosten und Verfahrensweisen bei einer Insolvenz einer S.L. in Spanien? Ich bin alleiniger Inhaber einer S.L. und ich befürchte das ich relativ Zeitnah einen Konkurs anmelden muss, daher interessieren mich alle Informationen Rund um dieses Thema.
  • Bild Dissertation (07.07.2010, 18:40)
    Hallo zusammen, bin auf der Suche nach einem Dissertationsthema im Insolvenzrecht. Wer kann mir Denkanstöße geben? Ich wäre sehr dankbar. Beste Grüße tictoc
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.