Rechtsanwalt für Vertragsrecht in Wildeshausen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsfällen zum Rechtsbereich Vertragsrecht unterstützt Sie Rechtsanwaltskanzlei Dr. Meyer, Vock & Dr. Pickart gern in der Gegend um Wildeshausen
Dr. Meyer, Vock & Dr. Pickart
Visbeker Strasse 14
27793 Wildeshausen
Deutschland

Telefon: 04431 93660
Telefax: 04431 936612

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Vertragsrecht
  • Bild Deutscher Juristentag: Eigenes Verbraucherrecht sinnvoll (20.09.2012, 11:12)
    München/Berlin (DAV). Die Abteilung Zivilrecht beim 69. Deutschen Juristentag befasst sich mit der Architektur des Verbraucherrechts. Das Gutachten und eines der Referate empfiehlt eine schärfere Trennung des Verbraucherrechts vom sonstigen Zivilrecht durch Herauslösung des Verbraucherrechts aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Ein Referat konzentriert sich auf das AGB-Recht, vor allem für ...
  • Bild Realitäten und Grenzen des Zivilrechts (04.09.2011, 18:10)
    Vom 7. bis zum 10. September 2011 tagt die Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler e. V. an der Universität Augsburg. / Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zur Teilnahme an der Eröffnung und an den Vorträgen herzlich eingeladen.Augsburg/PK/KPP - Zwischen dem 7. und dem 10. September 2011 treffen sich die Mitglieder ...
  • Bild LL.M. European and Transnational Media and Telecommunications Law (05.03.2006, 16:06)
    LL.M. European and Transnational Media and Telecommunications Law ab 2006 in Hamburg und Toronto Neue Übertragungsplattformen wie DVB-H, DMB und V-DSL schaffen neuen Beratungsbedarf vor allem bei international agierenden Unternehmen im Kommunikationssektor. Gemeinsam mit der University of York (Toronto) bieten die Universität Hamburg und das Hans-Bredow-Institut ab Oktober 2006 das international ...

Forenbeiträge zum Vertragsrecht
  • Bild Sittenwidrigkeit Individualvereinbarung im Mietvertrag (21.03.2011, 13:50)
    Ich bin etwas unsicher, wo die Frage besser passt, da auch das Mietrecht berührt ist. Ist es sittenwidrig, wenn ein Vermieter in einem Mietvertrag folgenden Passus aufnimmt?: Der Untermieter verpflichtet sich beim Leistungsträger zu veranlassen, dass die Miete direkt an den Hauptmieter überwiesen wird. Stichworte: Vertragsrecht, einseitige Willenserklärung, unzulässige einseitige Benachteilligung Falls es ...
  • Bild Journalistenrechnung wird nicht gezahlt (14.04.2010, 12:43)
    Mal angenommen ein selbständiger Journalist A bringt folgende Leistung für Auftraggeber B : Texte, Redaktion und Corporate Branding für eine Homepage. Der Auftrag erfolgte mündlich. Nach erbrachter Leistung wurde die Rechnung nicht beglichen, auch nach mehrmaligem Mahnen nicht. Die Rechnung erfolgte mit dem Label des Journalisten, also auf dem Briefkopf steht ...
  • Bild Vertragsrecht .... Bankenrecht ... Verbraucherkredit... Autofinanzierung (24.10.2010, 11:40)
    Hallo folgendes Problem kam mir zu Ohren.... Es wurde eine Autofinanzierung abgeschlossen deren Raten gezahlt wurden... auf Grund von Krankheitsumständen war ein Rückstand aufgelaufen..... Die Bank bot eine Aussetzung der rückständigen Raten und einen neuen Vertrag der ab September greifen sollte wo die Raten vermindert wurden und die Laufzeit verlängert. Der ...
  • Bild Geheimhaltung Prominente (15.01.2010, 18:14)
    Mal angenommen, ein Prominenter nimmt sich ein Mädel mit aus Zimmer und lässt sie eine Erklärung unterschreiben, damit am nächsten Tag nicht alles in der Zeitung steht. Nur welche Erklärung/Vertrag wäre das denn? Geheimhaltungsvertrag, Unterlassungserklärung, Schweigepflichtserklärung? Wäre das rechtlich überhaupt tragbar? Über Tipps wäre ich dankbar ^^
  • Bild Vertragsrecht Essensanbieter (11.03.2013, 16:39)
    Caterer A. wird der neues Essensanbieter in der Kindertagesstätte von B., der dies unter großem Grummeln hinnehmen muss. Caterer A. meint eine monatliche Pauschale von XX Euro zu verlangen, egal ob das Kind am Essen teil nimmt oder nicht und meint natürlich deswegen so günstig ein Essen anbieten zu können. Eine ...

Urteile zum Vertragsrecht
  • Bild BAG, 4 AZR 635/95 (09.07.1997)
    Leitsätze: 1. Nach dem Tarifvertrag Angestellte im Sozial- und Erziehungsdienst der Anlage 1 a zum BAT vom 24. April 1991 sind Erzieher mit staatlicher Anerkennung und entsprechender Tätigkeit sowie sonstige Angestellte mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen in Schulkindergärten, Vorklassen oder Vermittlungsgruppen in VergGr. V c eingruppiert. Der T...
  • Bild OLG-OLDENBURG, 13 U 67/10 (28.02.2012)
    1. Zu der Befugnis eines in Deutschland ansässigen Käufers zur Aufrechnung mit Gegenforderungen gegen den slowakischen Verkäufer, wenn dessen Forderung an eine slowakische Factoring-Gesellschaft abgetreten wurde.2. Zu dem gemäß Art. 27 f. EGBGB anwendbaren Recht bei einer wechselseitigen Lieferbeziehung, in der regelmäßig Verrechnungsvereinbarungen über die ...
  • Bild VG-GIESSEN, 8 E 1792/05 (19.12.2007)
    1. Ein Zweckverband - hier ein kommunales Gebietsrechenzentrum - kann die den Gemeinden und Gemeindeverbänden verfassungsrechtlich verbürgte Gewährung finanzieller Mittel weder nach dem Konnexitätsprinzip noch nach dem Grundsatz einer aufgabenadäquaten Finanzausstattung (Art. 137 Abs. 5, 6 Hessische Verfassung) beanspruchen. 2. Diese Ansprüche stehen nur d...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (1)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Vertragsrecht
  • BildKonkludenter Vertragsschluss – was genau ist das?
    In welchen Fällen kann ein Vertrag zu Stande kommen, ohne dass eine Unterschrift geleistet wurde oder konkrete Rahmenbedingungen schriftlich festgehalten wurden? Im deutschen Recht gibt es den konkludenten Vertragsschluss. Es gibt ganz typische Fälle, in denen täglich konkludentes Handels zu einem Vertragsschluss führt, aber auch Einzelfälle, die augenscheinlich ...
  • BildAbweichende Vertragsänderungen - Vereinbar mit dem Grundsatz von Treu und Glauben?
    Verträge werden tagtäglich geschlossen. Sie regeln das menschliche Zusammenleben in vielerlei Hinsicht und Dank der geltenden Privatautonomie sind den verschiedenen Vertragstypen kaum Grenzen gesetzt. Wenn Person A der Person B einen Antrag stellt, erwartet A entweder die Ablehnung oder die Annahme des Vertrages. Dies kann konkludent oder ausdrücklich ...
  • BildOLG München: Verjährung des Befreiungsanspruchs eines Treuhänders
    Das Oberlandesgericht (OLG) München nahm mit Beschluss vom 25.09.2014 Stellung zur Verjährung des Befreiungsanspruchs eines Treuhänders und dessen Ausgleichsanspruch gegen die Treugeber (AZ.: 7 U 1805/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Das OLG führte aus, die Verjährung eines Befreiungsanspruchs beginne mit dem Schluss des Jahres, ...
  • BildBestellung im Online Shop
    Der Kauf im Internet wird für viele Menschen immer attraktiver. Wertvolle Zeit die bei dem Einkaufsbummel in der Stadt gespart werden kann, kann man für andere Dinge verwenden. Doch wann hat man als Käufer einen wirksamen Vertrag? Und was ist wenn einem die Kaufsache nicht gefällt oder sie ...
  • BildVideokameras im Fitnessstudio ist das rechtlich erlaubt?
    Vorratsdatenspeicherung, Anti-Terror-Datei, Lauschangriffe oder NSA-Abhörskandal. Diese Schlagworte sind in Deutschland jedermann ein Begriff. Sie sollen der Sicherheit des Staates und seiner Bürger dienen. Zur Gewährleistung einer höheren Sicherheit sollen mancherorts auch Videokameras dienen. Sie wirken abschreckend oder helfen im Nachhinein, eine begangene Straftat aufzuklären. Das dachte sich auch ...
  • BildBGH: Schadenersatz bei vorzeitig abgebrochener eBay-Auktion
    Mit Urteil vom 10.12.2014 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass auch bei Abbruch einer noch länger als zwölf Stunden dauernden Auktion ein Schadenersatzanspruch besteht (AZ.: VIII ZR 90/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Vorliegend klagt der Höchstbietende einer eBay-Auktion auf Schadenersatz. Es handelte sich bei dem angebotenen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.