Rechtsanwalt für Ordnungswidrigkeiten in Wiesbaden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Wiesbaden (© Blickfang - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Wiesbaden (© Blickfang - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsberatung im Ordnungswidrigkeiten erbringt gern Herr Rechtsanwalt Peter Sermond mit Büro in Wiesbaden

Kornblumenweg 9
65201 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 8905626
Telefax: 0611 404294

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsproblemen zum Ordnungswidrigkeiten berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Klaus T. Renaud gern im Ort Wiesbaden

Adolfsallee 43
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 999950
Telefax: 0611 9999555

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Thomas Schnädelbach bietet Rechtsberatung zum Ordnungswidrigkeiten jederzeit gern in Wiesbaden

Wilhelmstraße 34
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 3415804
Telefax: 0611 3418810

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Helmut Seidl berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Ordnungswidrigkeiten engagiert im Umland von Wiesbaden

Weglache 50
65205 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 761044
Telefax: 0611 761099

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Ordnungswidrigkeiten hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Kay Gorywoda jederzeit im Ort Wiesbaden
Foerster & Partner Rechtsanwälte
Danziger Straße 85
65191 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 1871014
Telefax: 0611 1871020

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Frau Rechtsanwältin Susanne Rauscher in Wiesbaden vertritt Mandanten fachmännisch bei ihren juristischen Fällen im Rechtsbereich Ordnungswidrigkeiten
Rechtsanwaltskanzlei Rauscher
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 9745060
Telefax: 0611 34166324

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten berät Sie Herr Rechtsanwalt Ruben Goldmann immer gern im Ort Wiesbaden

Faulbrunnenstr. 12
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 3368993
Telefax: 0611 3602814

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Marc Stieb unterstützt Mandanten zum Gebiet Ordnungswidrigkeiten ohne große Wartezeiten im Umkreis von Wiesbaden

Faulbrunnenstraße 12
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 5058862
Telefax: 0611 5058864

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Kevin Grau bietet anwaltliche Vertretung zum Gebiet Ordnungswidrigkeiten gern in der Nähe von Wiesbaden
GRAU Rechtsanwälte
Wilhelmstr. 16
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 58533700
Telefax: 0611 58533711

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Spintig bietet anwaltliche Beratung zum Ordnungswidrigkeiten ohne große Wartezeiten vor Ort in Wiesbaden

Friedrichstr. 34
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 900497
Telefax: 0611 9004980

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Veronica Pütz mit Kanzleisitz in Wiesbaden vertritt Mandanten jederzeit gern bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten
EGH Rechtsanwälte
Adolfstr. 10
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 900597
Telefax: 0611 9005999

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Rüdiger Müller mit Kanzleisitz in Wiesbaden berät Mandanten fachkundig juristischen Fragen im Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten

Adelheidstr. 42
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 5058394

Zum Profil
Anwaltliche Hilfe im Gebiet Ordnungswidrigkeiten bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Roland Hauptstein mit Kanzleisitz in Wiesbaden

Forststr. 1
65193 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 954880
Telefax: 0611 9548817

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild DAV: Höhere Bußgeldsätze führen zur Benachteiligung ... (28.01.2007, 13:52)
    Höhere Bußgeldsätze führen zur Benachteiligung der sozial Schwachen - Anwälte lehnen Einschränkung der Rechtsmittel entschieden ab - Goslar (DAV). Höhere Bußgeldsätze bei Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr führen nach Ansicht der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) zu einer Benachteiligung des wirtschaftlich schwächeren Teils der Bevölkerung. Den wirtschaftlich stärkeren Teil lässt dies mehr oder ...
  • Bild 48. Verkehrsgerichtstag: Idiotentest auf dem Prüfstand (27.01.2010, 10:51)
    Goslar. Vom 27. bis 29. Januar 2010 findet in diesem Jahr zum 48. Mal unter dem neuen Namen "Deutscher Verkehrsgerichtstag – Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft – e.V." der Deutsche Verkehrsgerichtstag in Goslar statt. Dieser richtet sich an alle, die in den Gebieten des Verkehrsrechts und den diesem Rechtsgebiet verbundenen ...
  • Bild Einmal ist einmal zuviel (01.06.2006, 16:50)
    Berlin (DAV). Bereits ein einmaliger Drogenmissbrauch kann den Entzug der Fahrerlaubnis rechtfertigen, meint das Verwaltungsgericht Berlin. Es lehnte den Eilantrag eines in Berlin lebenden Autofahrers gegen die Entziehung seines Führerscheines ab. Auf die Entscheidung vom 2. März 2006 (Az.: 20 A 14.06) verweist die Deutsche Anwaltauskunft. Der Mann hatte im ...

Forenbeiträge zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Einsatzkosten der Polizei (19.03.2008, 15:34)
    Fallannahme: Jemand zeigt eine Person als Drogenhändler und schwer bewaffnet an, es kommt zu einem großen Polizeieinsatz, die Wohnung wird durchsucht. Natürlich wurde nichts gefunden. Keine Drogen und Waffen. Die Person wird mit zur Wache genommen, Haar- und Urinprobe genommen, eine Nacht in Gewahrsam. Nun bekommt der Betreffende ein Schreiben, ersoll für den Polizeieinsatz und ...
  • Bild Kriminalität: Verbrechen, Vergehen (und Ordnungswidrigkeit)? (19.06.2011, 12:59)
    Hallo, ich schreibe momentan meine Diplomarbeit und in der Literatur wird Kriminalität häufig mit dem Begriff des Verbrechens gleichgesetzt oder auch Ordnungswidrigkeiten als Delikt bezeichnet. Wenn ich es jedoch richtig verstehe, nach StGB und einem Lexika, besteht Kriminalität unserem juristischen Verständnis nach nur aus Verbrechen und Vergehen (deren Unterscheidung in § 12 ...
  • Bild Sicherstellung eines Motorrades nach Geschwindigkeitsüberschreitung rechtens? (18.08.2007, 14:29)
    Eine Simulation: In einer südlichen Region Deutschlandes gehe die Polizei in letzter Zeit rigoros gegen Motorradfahrer vor. Sollten diese auf einer unfallträchtigen Straße die erlaubte Höchstgeschwindigkeit einmalig um mehr als 40 km/h oder zum wiederholten Male um mehr als 25 km/h überschreiten, würde der fahrbare Untersatz sofort sichergestellt. Er könne am ...
  • Bild Polizei als Disziplinierungsorgan (25.01.2007, 16:54)
    Sehr geehrtes Fachforenteam, ... der Tatbestand, daß das Fahren mit Sommerreifen grds. eine Ordnungswidrigkeit darsteht kann ich erst einmal gar nicht nachvollziehen. Bei vielen Belangen bei denen die Polizei eingeschaltet wird kommt es erst dann zu Geldbussen, wenn real ein Schaden eingetreten ist - das stellt bestimmt niemand grds. in Frage. ...
  • Bild Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr (05.10.2013, 22:59)
    Hallo zusammen. An ICE Brücken, die meist über mehrere 100 Meter gehen, befindet sich auf beiden Seiten eine (offene) Tür. Außerdem führt ca 2 Meter neben dem Gleisbett ein Weg mit Geländer an der Brüstung über die gesamte Brücke. Es gibt keine Verbotsschilder oder ähnliche Hinweise auf ein Verbot. Mal angenommen ...

Urteile zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild OLG-STUTTGART, 4 Ws 136/11 (29.06.2011)
    1. Die Beschwerde gegen eine sitzungspolizeiliche Maßnahme nach § 176 GVG ist ausnahmsweise statthaft, wenn der Beschwerdeführer geltend macht, dass ihn die Maßnahme über die Hauptverhandlung hinaus in seinen Rechten beeinträchtigt. §§ 181 Abs. 1 GVG, 305 StPO stehen dem nicht entgegen. 2. Im Beschwerdeverfahren kann die Maßnahme nur darauf überprüft werden...
  • Bild AG-TIERGARTEN, (295 Owi) 3033 PLs 14010/09 (1142/09) (01.02.2010)
    Unzulässigkeit eines per E-Mail eingelegten Rechtsmittels ohne qualifizierte Signatur....
  • Bild OVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 1 S 172.08 (15.04.2009)
    Die zweifache rechtskräftige Verurteilung wegen der Verletzung von Strafvorschriften zum Schutz der sexuellen Selbstbestimmung mit Bezug auf Minderjährige (hier: Exhibitionistische Handlungen, Besitz kinderpornographischer Schriften) kann die Prognose, dass der Inhaber einer Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung nicht mehr die Gewähr dafür bietet, der besond...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ordnungswidrigkeiten
  • BildWas kostet eine Beamtenbeleidigung?
    Es ist wohl jedem Menschen schon einmal passiert, dass er einem Mitmenschen beleidigende Worte an den Kopf geworfen hat, insbesondere im Straßenverkehr kommt dies immer wieder vor. Zwischenmenschlich gesehen ist dies vielleicht nicht schön, jedoch muss der Betreffende kaum mit Repressalien oder gar Strafen rechnen: Beleidigungen unter Zivilpersonen ...
  • BildEinspruch gegen einen Bußgeldbescheid
    Blitzer, Falschparken, Telefonieren beim Fahren, Temposünden – bundesweit werden wir täglich mit neuen Knöllchen beschert. Und das kann kosten. Doch kann man dagegen auch vorgehen? Ja, das ist möglich, kann aber auch richtig teuer werden. Wie gehe ich nun gegen einen Bußgeldbescheid vor? ...
  • BildGrundzüge des Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahrens nach OWiG
    Der Artikel soll einen kurzen Überblick über das richtige Vorgehen in Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren, insbesondere wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, verschaffen. In Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten, meistens wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, sollten Sie grundsätzlich keinerlei Angaben zur Sache und insbesondere auch nicht zur Person des Fahrers machen. Bereits auf einen Anhörungsbogen sollten Sie einen ...
  • BildBußgeldkatalog 2014: Neues Punktesystem für Verkehrssünder ab Mai
    Das „Fahreignungsregister“ wird angepasst und von 18 Punkten auf maximal 8 Punkte gekürzt. Hinzu kommt das Aussortieren vieler Verstöße, die für die Sicherheit des Straßenverkehrs nicht von Belang sind. Der Führerschein ist schlechtenfalls aber viel schneller weg als zuvor – aufgrund der Reform der Flensburger Punktekartei. Aus dem ...
  • BildBußgeldbescheid: wann tritt Verjährung ein?
    Begeht man als Fahrzeugführer im Straßenverkehr eine Ordnungswidrigkeit, so besteht noch etwas Hoffnung, dass diese nicht geahndet wird: Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr sind im Allgemeinen nach drei Monaten verjährt. Dies bedeutet, dass der Betroffene nach Ablauf dieser Zeit nicht mehr für sein Vergehen haftbar gemacht werden kann. Die gesetzliche ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.