Rechtsanwalt in Wiesbaden: IT-Recht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Wiesbaden: Sie lesen das Verzeichnis für IT-Recht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Roland Rodenberg (Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht)) bietet anwaltliche Beratung zum Gebiet IT-Recht jederzeit gern in der Nähe von Wiesbaden

Weidenbornstr. 41
65189 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 409168
Telefax: 0611 409188

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum IT-Recht
  • Bild Keine automatische Befreiung vom Landschaftsschutz für Naturfriedhof (06.09.2017, 14:31)
    Köln (jur). Für einen Friedwald können Kommunen nicht automatisch die Befreiung von Belangen des Natur- und Landschaftsschutzes verlangen. In geschützten Gebieten setzt auch ein solcher Naturfriedhof eine entsprechende Änderung des Landschaftsplans voraus, wie am Dienstag, 5. September 2017, das Verwaltungsgericht Köln entschied (Az.: 2 K 6600/15). Es stoppte damit einen ...
  • Bild Kein Unfallschutz bei verpasstem Ausstieg am Heimatbahnhof (29.01.2018, 14:57)
    Erfurt (jur). Wer auf dem Rückweg von der Arbeit im Zug nicht am Heimatbahnhof aussteigt, ist nicht mehr unfallversichert. Es handelt sich hier um einen nicht versicherten „Abweg“, wie das Thüringer Landessozialgericht (LSG) in Erfurt in einem am Montag, 29. Januar 2018, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: L 1 U 900/17).Danach ...
  • Bild Unfallschutz besteht auch bei Schüler-Gruppenarbeit außerhalb des Unterrichts (23.01.2018, 16:04)
    Kassel (jur). Schüler sind bei Gruppenarbeiten auch außerhalb des Schulunterrichts unfallversichert. Voraussetzung für den gesetzlichen Unfallversicherungsschutz ist, dass die Gruppenarbeit „schulisch veranlasst“ ist und der Lehrer die Schülergruppe festgelegt und die entsprechenden Projektaufgaben zugewiesen hat, urteilte am Dienstag, 23. Januar 2018, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 2 U ...

Forenbeiträge zum IT-Recht
  • Bild Gewohnheitsrecht bei Imobilien (19.05.2016, 11:53)
    Angenommen Anfang der 60er Jahre wurde eine Reihenhaussiedlung gebaut.Die Häuserzeilen sind 90° zur Strasse angeordnet. Ein Weg führt auf der Vorderseite zu den Hauseingängen. An der letzten Häuserzeile wird ein Weg freigelassen, auf dem die Anwohner zu ihren (rückseitigen) Gärten gelangen. Der Weg ist nicht Teil der Anlage, Eigentümerin ist ...
  • Bild Erbschein, Recht für Enkel (01.09.2015, 13:14)
    Wie sieht folgender fiktiver Fall aus:Enkel will Wohnung nach Versterben fristgerecht (mit 3 monatiger gesetzt. Frist) kündigen. Vermieter akzeptiert aber Kündigung nicht, mit der Begründung, er braucht erst dafür den gültigen Erbschein. Dieser ist zwar beantragt, dauert aber aufgrund eines schwierigen Umstandes noch an.Muss der Vermieter die Kündigung auch so ...
  • Bild Wie vorgehen wenn man das Geständnis ablegen soll das der Eiffelturm in Bayern ist seit 5 Jahren (03.12.2017, 22:34)
    Wenn man sinnbildlich so was gestehen soll und schon bald eine Berufungsverhandlung in diesem 5 Jahre Verfahren ansteht was soll man da machen. Die Anklage oder den Eröffnungsbeschluss als NICHTIG erklären lassen. Wer macht das und braucht man dann einen Anwalt. ?? Mehr infos und links können hier einestellt werden
  • Bild Kündigungsverzicht 4 Jahre (28.02.2016, 11:03)
    Hallo zusammen,M und V haben am 30.09.2013 einen Mietvertrag abgeschlossen.Einzugsdatum ist der 01.11.2013Es befindet sich eine Klausel im Mietvertrag."Die Mietvertragsparteien verzichten bis zum Ende des Monats August 2017 ab Abschluss des Mietvertrages auf Ihr Recht zur ordentlichen Kündigung dieses Mietvertrages.Eine Kündigung ist erstmalig zum Ablauf des vorgenannten Zeitraums mit der ...
  • Bild Recht am eigenen (Familien-)Bild (31.05.2015, 14:04)
    Hallo Leute,angenommen folgender Fall liegt vor:Person A und B sind verhereitet; sie haben zwei Kinder C und D.Es existieren mehrere Kinderbilder von Kind C, welche gegen dessen Willen geschossen wurden. Diese wurden teilweise in der Wohnung aufgehängt und teilweise digital gespeichert. Kind C fühlt sich nun aufgrund der fehlenden Einverständnis ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum IT-Recht
  • BildOlympische Ringe: darf man Olympia Logos im Blog nutzen?
    Es gibt wohl kaum ein Logo, welches weltweit so bekannt ist wie die Olympischen Ringe. Dieses Logo wurde im Jahre 1913 entworfen; die fünf ineinander verschlungenen Ringe symbolisieren die fünf Kontinente, die an den Olympischen Spielen teilnehmen. Diese sportliche Großveranstaltung ist nicht nur ein Highlight für die teilnehmenden ...
  • BildPostfachadresse im Homepage-Impressum: ist ein Postfach zulässig?
    Heutzutage fühlen sich immer mehr Menschen dazu berufen, eine Webseite zu betreiben. Die einen tun dies aus beruflichem Interesse, die anderen nur als Hobby. Vor lauter Freude über ihren Internetauftritt vergisst dabei so mancher, dass es auch ein Internetrecht und dabei einige Regeln gibt, die zu beachten ist. ...
  • BildAGB-Klausel "Es gilt deutsches Recht" unwirksam?
    Die von einem Online-Shop verwendeten AGB-Klauseln „Diese Vertragsbedingungen unterliegen deutschem Recht.“ und „Erfüllungsort: Es gilt deutsches Recht.“ sind unwirksam. Dies hat das OLG Oldenburg mit Beschluss vom 23.09.2014 – 6 U 113/14 festgestellt und damit die Entscheidung der Vorinstanz bestätigt. Die oben genannten Klauseln waren in den AGB des ...
  • BildDarf ich eigene Fotos Prominenter auf Facebook posten?
    Facebook bietet vielen Menschen das perfekte Podium, um sich und ihr Leben der Öffentlichkeit preis zu geben. Ob es sich um Statusmeldungen handelt wie „ich gehe jetzt einkaufen“, „bin auf Toilette“ oder „ich bin müde“ oder um Fotos vom Familienhund, Abendessen oder der neuen Zahnbürste: jedes noch so ...
  • BildTelefonische Einholung der Zustimmung für Werbung ist rechtswidrig
    Die telefonische Einholung einer Einwilligungserklärung in zukünftige Werbemaßnahmen per Telefon, SMS oder E-Mail (sog. telefonische Opt-In Abfrage) durch ein Unternehmen bei einem Privatkunden ohne dessen vorherige Einwilligung ist rechtswidrig.   Dies hat das VG Berlin mit Urteil vom 07.05.2014 – 1 K 253.12 entschieden.  Von dem Kläger, einem ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.