Rechtsanwalt für Ehevertrag in Wiesbaden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsauskünfte im Rechtsgebiet Ehevertrag gibt kompetent Herr Rechtsanwalt Sebastian Windisch mit Kanzlei in Wiesbaden
Vollmer,Bock,Windisch und Renz
Adelheitstraße 82
65185 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 1574639
Telefax: 06131 57639797

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Ehevertrag
  • Bild Zahlende Männer können Begrenzung nach neuem Recht verlangen (29.02.2012, 16:15)
    Karlsruhe (jur). Alte Ehe- und Unterhaltsverträge, in denen ein lebenslanger Unterhalt zugesagt wurde, können heute geändert und befristet werden. Der Zahlungspflichtige kann verlangen, dass der Vertrag der neuen Rechtslage angepasst wird, heißt es in einem am Montag, 27. Februar 2012, veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe (Az.: XII ZR ...
  • Bild Ehepaare können wohl unter Umständen den Zugewinnausgleich wirksam in einem Ehevertrag ausschließen. (28.03.2013, 11:52)
    GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Mit Urteil vom 21.11.2012 (Az.: XII ZR 48/11) entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass der Ausschluss des Zugewinnausgleichs im Ehevertrag grundsätzlich nicht sittenwidrig sei, da der Zugewinnausgleich einer Regelung im ...
  • Bild Zur Wirksamkeit von Eheverträgen (01.03.2005, 08:01)
    Die Frage der Rechtswirksamkeit von Eheverträgen beschäftigt die Gerichte seit den Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahre 2001. Der BGH hatte mit Urteil vom 11. Februar 2004 (XII ZR 265/02) eine Grundsatzentscheidung getroffen, die insbesondere auch für die Beratungspraxis der Notare wichtige Hinweise enthalten hat. Nachfolgende Entscheidungen, wie die Entscheidung ...

Forenbeiträge zum Ehevertrag
  • Bild Ist hier nachträglicher Ehevertrag oder Trennungsvereinbarung sinnvoller? (27.09.2015, 14:40)
    Hallo,macht in folgendem theoretischen Fall eher ein Ehevertrag oder eine Trennungsvereinbarung Sinn?Mann A ist mit Frau B seit 11 Jahren verheiratet und sie haben 2 Kinder (10 und 15)Sie haben sich auseinander gelebt und jeder macht sein eigenes Ding was Beziehungen angeht, was für beide vollkommen OK ist.Sie verstehen ...
  • Bild Wird eingebrachtes Geld bei Hauskauf Eigentum beider Ehepartner (15.06.2009, 13:12)
    Man stelle sich folgendenfiktiven Fall vor: Ein Ehepaar hat keinen Ehevertrag abgeschlossen und somit Zugewinngemeinschaft vereinbart. Dieses Ehepaar steht vor einem Hauskauf. Der eine Ehepartner hat kein eigenes Vermögen und kann somit nicht unmittelbar etwas zum Immobilienerwerb beitragen. Der andere Ehepartner zahlt etwa 1/3 des Betrages aus eigenem Vermögen, welches er ...
  • Bild Haus vor der Ehe (23.10.2010, 19:41)
    Hallo, wie verhällt es sich wenn der Mann vor der Ehe ein Haus geerbt hat, und in der Ehe verkauft hat, dann ein neues Haus gebaut hat, bei dem die Frau jetzt zur Hälfte im Grundbuch steht. Wenn jetzt eine Scheidung wäre, würde das Geld vom verkauftem Haus auch in die ...
  • Bild Was gehört zum Vermögen (24.01.2017, 10:40)
    Hallo,hier ein m.E. etwas verzwickter Fall. Ich bitte mal um Einschätzung:M ist mit F2 in 2. Ehe verheiratet. Aus dieser Ehe stammt K2. Aus erster Ehe mit F1stammt noch K1.M und F2 haben eine gemeinsame Immobilie angeschafft. Diese wurde gemeinsam finanziert und nach 20 Jahren mit deutlichem Gewinn verkauft. Das ...
  • Bild Vermieter tauscht Schloß nach Tod des Mieters ohne Rücksprache mit Familie (11.09.2015, 20:00)
    Hallo!Nehmen wir mal an jemand ist vor 4 Wochen verstorben und hat Schulden hinterlassen. Die Erben werden das Erbe ausschlagen. Es sind zwar Wertsachen von ca. 8000-9000 Euro vorhanden aber die Schulden wären danach noch immer über 10.000 Euro.Der Mietvertrag wurde von der Familie (die nicht vor Ort lebt) gekündigt ...

Urteile zum Ehevertrag
  • Bild OLG-FRANKFURT, 1 UF 180/05 (20.07.2006)
    Der Anspruch auf Erstattung der aus dem begrenzten Realsplitting erwachsenden finanziellen Nachteile umfasst Steuervorauszahlungen an das Finanzamt nur dann, wenn bereits diese einen gegenwärtigen finanziellen Nachteil darstellen. Dies ist der Fall, wenn die Unterhaltsberechtigte die Vorauszahlungen nur aus Mitteln aufbringen kann, die sie zur Sicherung ihre...
  • Bild OLG-OLDENBURG, 14 UF 22/12 (31.05.2012)
    § 1585 c BGB steht der Wirksamkeit eines im Verfahren zum Kindes- und Trennungsunterhalt geschlossenen gerichtlichen Vergleichs mit einer umfassenden Regelung über das Vermögen und den nachehelichen Unterhalt nicht entgegen....
  • Bild OLG-DUESSELDORF, I-24 U 24/05 (18.10.2005)
    1. Der Wunsch des Mandanten, "schnell geschieden zu werden", berührt nicht die anwaltlichen Beratungspflichten wegen der Scheidungsfolgen, auch wenn der Mandant insoweit mit festen Vorstellungen an den Rechtsanwalt herantritt. 2. Der Rechtsanwalt, dem unzureichende Beratung vorgeworfen wird, darf sich nicht auf bloßes Bestreiten beschränken, sondern hat den...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ehevertrag
  • BildDie Rechte und Pflichten einer Ehe
    Die Hochzeitsglocken läuten, die Familie und Freunde feiern und am Ende der Feierlichkeiten steht ein großes Minus. Die Magie der Ehe verfliegt dann leider schneller als es den meisten Menschen lieb ist und was bleibt sind die Rechte und Pflichten. Rechte und Pflichten? Was genau verändert der Bund ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.