Rechtsanwalt für Beamtenrecht in Wiesbaden

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Nils Börner mit Kanzleisitz in Wiesbaden berät als Rechtsanwalt Mandanten jederzeit gern bei Rechtsproblemen aus dem Rechtsgebiet Beamtenrecht
Förster & Cisch Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Wettinerstraße 3-5
65189 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 98871716
Telefax: 0611 98871710

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsstreitigkeiten im Beamtenrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Jutta Zimmer-Kappes engagiert vor Ort in Wiesbaden
Zimmer & Kappes Rechtsanwälte
Mauritiusstraße 9
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 598806
Telefax: 0611 598825

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Beamtenrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Philipp Lämpe aus Wiesbaden
Förster & Cisch Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Wettinerstraße 3-5
65189 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 98871717
Telefax: 0611 98871710

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Peter Hoffmann unterstützt Mandanten zum Anwaltsbereich Beamtenrecht engagiert im Umkreis von Wiesbaden
c/o Hoffmann Peschkes & Partner GbR
Langgasse 36
65183 Wiesbaden
Deutschland

Telefon: 0611 174550
Telefax: 0611 1745510

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Beamtenrecht
  • Bild Beamtenrecht: psychische Erkrankungen als Eignungsmangel (24.07.2013, 15:32)
    Bereits das Grundgesetz statuiert als Zugangsvoraussetzung zu einem öffentlichen Amt die Eignung des Bewerbers. Auch die einschlägigen Vorschriften des Bundes und der Länder machen die Begründung des Beamtenverhältnisses (ebenso wie die Übernahme auf Lebenszeit) von der Eignung eines Bewerbers abhängig. Dabei fällt unter den Rechtsbegriff der Eignung, sowohl die körperliche ...
  • Bild BVerfG: Antragslose Teilzeitbeschäftigung von Beamten verfassungswidrig (01.10.2007, 08:35)
    Gegenstand des Normenkontrollantrags ist § 80c Niedersächsisches Beamtengesetz (NBG). Nach dieser Vorschrift können Bewerber für die Laufbahnen des gehobenen und des höheren Dienstes in ein Teilzeit-Beamtenverhältnis von drei Vierteln der regelmäßigen Arbeitszeit eingestellt werden. Die Einstellungsteilzeit war im Jahr 1997 aus arbeitsmarktpolitischen Gründen eingeführt worden, um auf diese Weise möglichst vielen Bewerbern, insbesondere Lehramtsbewerbern, eine Einstellung in ...
  • Bild BVerfG zur Verringerung des Pensionsniveaus von Beamten (29.09.2005, 08:25)
    Verfassungsbeschwerde von drei Ruhestandsbeamten gegen Vorschriften des Versorgungsänderungsgesetzes 2001 abgewiesen Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts hat mit Urteil vom 27. September 2005 die Verfassungsbeschwerde von drei Ruhestandsbeamten, die sich gegen Vorschriften des Versorgungsänderungsgesetzes 2001 gewandt hatten (Pressemitteilung Nr. 50/2005 vom 14. Juni 2005), abgewiesen. Die Verfassungsbeschwerde sei unzulässig, soweit sie sich dagegen wendet, dass die steuerliche Förderung ...

Forenbeiträge zum Beamtenrecht
  • Bild Einigungsstelle bei Versetzung, Anforderung ärztliche Unterlagen (13.06.2017, 19:14)
    Bei einem Postnachfolgeunternehmen gilt das BetrVG. Bei Ablehnung des Betriebsrats, in Personalangelegenheiten wird aufgrund des PostPersRG die Einigungsstelle angerufen. Diese mit 3 AG-Vertretern und 3 Betriebsratsvertretern, sowie einem Richter als Vorsitzenden soll dann Entscheiden, ob ein Grund für die Verweigerung nach § 29 Abs. 3, Sätze 1 und 2 PostPersRG ...
  • Bild Einbehaltung zu viel gezahlter Wechselschichtzulage (01.04.2017, 07:23)
    Guten Tag, mal angenommen ein Beamter(NRW) erhält 2 Jahre lang eine Wechselschichtzulage die ihm nicht zustehen. Anstatt 20,45 Euro erhält er 51,13 Euro.Der Beamte arbeitet seit 15 Jahren bei der gleichen Dienstelle in wechselnden Arbeitszeiten. (Früh-Spät und Nachtschicht+Samstag und Sonntag)Dem Beamten sind die falschen Zulagen nicht aufgefallen - Hat er ...
  • Bild Berufung Disziplinarsache nach Versetzung in niedrigeres Amt (05.02.2011, 18:16)
    Hallo, folgener Fall: Ein Beamter B wurde als Ergebnis einer Disziplinarsache in ein niedrigeres Amt versetzt. Er war Regierungsdirektor (eigentlich A15) aber auf einer leitenden Position (A16) eingesetzt und erhielt daher eine Zulage. Durch die Disziplinarmaßnahme hat er diese Position verloren und wurde künftig also nur noch nach A14 besoldet. Vier Jahre später erging ...
  • Bild Tarifrecht BAT -- TVöD (06.08.2013, 06:56)
    Hallo, mal eine allgemeine Frage: wenn jemand unter Zeiten des BAT in VB war und dann nach IVb kommt und somit in den TVöD übergeleitet wird in E9 St. 5 und dann St. 6 (AL II wurde nicht gemacht). Wie wäre dass zu Vergleichen im Beamtenrecht. Würde das der Endstufe mittlerer Dienst entsprechen wie ...
  • Bild Von Teilzeit auf fast Vollzeit - dringende Frage zum Resturlaub (30.11.2009, 12:22)
    Hallo, eine Beamtin in Baden-Württemberg arbeitet derzeit Teilzeit (50%), also 20,5 Std./Woche verteilt auf 4 Arbeitstage. Ihr derzeitiger Urlaubsanspruch wurde so berechnet: 6 Wochen Urlaub pro Jahr verteilt auf 4 Arbeitstage = 24 Tage pro Jahr Sie hat derzeit noch 23 Tage Resturlaub als Teilzeitkraft für dieses Jahr. Nun ist es so, dass ...

Urteile zum Beamtenrecht
  • Bild VG-GOETTINGEN, 3 A 608/05 (04.10.2006)
    1. Die BhV des Bundes in der Fassung der 26. allgemeinen Änderungs-VwV vom 13.12.2001 (GMBl. S. 919) gelten in Niedersachsen unverändert fort, soweit die 27. (vom 17.12.2003, GMBl. 2004, 227) und 28. allgemeine Änderungs-VwV (vom 30.01.2004, GMBl. S. 919) eine Abkehr von dem bis dahin geltenden Beihilfeprogramm für Arznei-, Verbandmittel und dergleichen enth...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 4 S 3134/94 (20.04.1995)
    1. Ein kommunales Krankenhaus ist keine Behörde im Sinne der beamtenrechtlichen Versetzungsregelung, wenn die Krankenhausleitung in wesentlichen Bereichen - insbesondere bei Personalentscheidungen gewichtigerer Art - nicht entscheidungsbefugt ist....
  • Bild VG-SIGMARINGEN, DL 10 K 11/03 (18.12.2003)
    Zur Frage der Anwendbarkeit von § 9 BBesG bei beamteten Lehrern in der unterrichtsfreien Zeit (hier bejaht)....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Beamtenrecht
  • BildLehrer verletzt sich bei Schneeballschlacht – Dienstunfall?
    Ein Körperschaden, der auf ein plötzliches Ereignis in Ausübung oder infolge des Dienstes eingetreten ist, nennt sich im Beamtenrecht Dienstunfall. Problematisch wird es bei der Frage, ob ein Dienstunfall vorliegt bereits, wenn es darum geht, dass der Beamte auf dem Heimweg einen Umweg oder eine Abkürzung nimmt oder ...
  • BildKöln richtet bundesweit erste "Ombudsstelle Feuerwehr" ein
    Die Stadt Köln hat Anfang März 2018 eine externe Ombudsstelle eingerichtet und hiermit auf vielfache Beschwerden von Feuerwehrleuten aus den letzten Wochen und Monaten reagiert. Die „Ombudsstelle Feuerwehr“ nimmt Anregungen und Informationen der Berufsfeuerwehr vertraulich und auf Wunsch auch anonym entgegen. Beauftragt wurde die Hotstegs Rechtsanwaltsgesellschaft in Düsseldorf, die ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.